Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.06.2008, 16:04   #1   Druckbare Version zeigen
Skittles Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 150
Wasserstoff-Ion

Moin,

möglicherweise gehört das eher in die PC, aber ich bin mir da nicht so wirklich sicher, daher poste ich es mal hier rein.

Wie vermutlich jeder Chemiestudent darf auch ich mir eine Physikvorlesung anhören und meine jetzt in deren Übungsaufgaben einen Fehler gefunden zu haben und bevor ich den meinem Übungsgruppenleiter unter die Nase reiben will, brauche ich noch ein paar Informationen.

Dabei geht es um das Wasserstoff-Ion, also H2+. Unter welchen Bedingungen könnte man das antreffen? Freiwillig wird man die ja vermutlich eher selten treffen. Für die Ionisierungsenergie hab ich einen Wert von 13.6 eV gefunden, der aber wohl für das H-Atom und nicht das H2-Molekül ist.

Wenn da irgendwer was tolles drüber weiß oder wenigstens Stichworte hat, unter denen ich mal nachsehen könnte, dann fühlt euch frei mir zu antworten.
Skittles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 16:30   #2   Druckbare Version zeigen
Moinsenman Männlich
Mitglied
Beiträge: 95
AW: Wasserstoff-Ion

Das hier war der erste Google-Hit!

http://www.pci.tu-bs.de/aggericke/PC4/Kap_II/H2-Ion.htm
Moinsenman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 17:15   #3   Druckbare Version zeigen
Spektro Männlich
Mitglied
Beiträge: 952
AW: Wasserstoff-Ion

Also so schwer ist das H2+nicht zu bilden. Ionisierungsmöglichkeit wäre sicherlich über Elektronenstoß.

*edit*
Hab mal kurz geguckt, das ist ein gaaaanz alter Hut.

z.B.
T. R. Hogness and E. G. Lunn
The Ionization of Hydrogen by Electron Impact as Interpreted by Positive Ray Analysis
Phys. Rev. 26, 44 - 55 (1925)

Abstract:

Received 9 February 1925

Ions produced in hydrogen by electron impact.—Using an apparatus previously described in which positive ions formed by impact of electrons of definite energy (V1+V2) are accelerated and then deflected magnetically around a semi-circle into a Faraday cylinder, the relative numbers of ions of types H+, H2+ and H3+ were measured as a function of pressure from <0.1×10-4 mm to.006 mm, and also as a function of impact energy (V1+V2) to 60 volts. At low pressures only H2+ ions are formed; as the pressure is increased the percentage of H3+ increases in proportion to the pressure. In the apparatus used, the percentage of H+ increased with pressure but did not exceed 4 percent, while the percentage of H3+ ions reached 60. These results confirm the conclusions of Dempster and Smyth that the primary process in the ionization of hydrogen is the ionization of the molecule without dissociation. The previously measured ionization potential at 16 volts (confirmed in this work) is that for the formation of H2+. H3+ also appears at this potential, but as a result of a secondary process. It appears that the H2+ ion is readily dissociated by collision and that the H+ ion formed may unite with the H2 molecule collided with or with some other molecule to form H3+. The interpretation of ionization potentials reported by other observers is discussed in the light of these results.

Ions produced in helium containing hydrogen, by electron impact.—The percentage of H+ ions found was greater even than the percentage of H2+, while no H3+ ions were observed. Evidently the primary ions H2+ are readily dissociated by impact with He atoms. Evidence was found for the ions HeH+ and also for an ion with m / e=6, perhaps HeH2+.
Spektro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 17:56   #4   Druckbare Version zeigen
Skittles Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 150
AW: Wasserstoff-Ion

Gut, darauf hätte man kommen können. Reicht mir soweit schon, dass man das nicht in Mengen von mehreren Mol mal eben auf der Straße trifft.

Danke für die Antworten.
Skittles ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.06.2008, 18:24   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Wasserstoff-Ion

Es ist das einfachste Molekül schlechthin, und als solches historisch wichtig gewesen in der Entwicklung der einzelnen Bindungsmodelle. Heitler-London, Coulson, Pauling - alle haben sie klein angefangen mit dem H2+.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum gibt H2O ein Wasserstoff-Ion ab? naddi92 Allgemeine Chemie 1 09.11.2009 12:00
Wasserstoff-Ion, Energie berechnen ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 0 19.01.2009 14:36
Ammoniumcarbonat -> Ammonium-Ion + Carbonat-Ion punkerbell Allgemeine Chemie 4 29.05.2007 17:22
Acylium-Ion und Carbenium-Ion LuckyAndyD Organische Chemie 15 03.12.2003 21:31
Tetraquakupfer(II)-Ion --> Tetramminkupfer(II)-Ion stefted Anorganische Chemie 7 25.11.2001 20:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:25 Uhr.



Anzeige