Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2008, 16:31   #1   Druckbare Version zeigen
stefan0125  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Redoxreaktion, aber wie?

Hallo erstmal, ich schreibe eine Klassenarbeit in Chemie und bräuchte mal eure Hilfe.

Es geht um Redoxreaktionen. Irgendwie macht unser Lehrer jede Redoxreaktion anders und wenn ich denk ich habs verstanden, ist die nächste schon wieder ganz anders.

1. Frage:Warum muss ich hinschreiben 2H2O und auf die andre Seite auch 2H2O (bei Reduktion)

4NH3 + 5O2 -----> 4NO + 6 H2O

Red. O2 + 4e-+ 2H2O -----> 2H2O +2O2-

Und würde das auch gehen?

Red. 2O2 + 8e-+ H2O -----> H2O +4O2-

2. Frage: Wie komme ich jetzt aufeinmal dadrauf? Wann muss ich anstat ner Säure H3O+ schreiben und wann dieses OH- bzw. O2- verwenden?

Mg + vdt. H2SO4-----> H2 + MgSO4

Ox. Mg -----> Mg2+ + 2e- (warum hier auf einmal kein H3O+, wir befinden uns doch in einer sauren Reaktion)

Red. 2H3O+ + 2e- -----> H2 + 2H2O ( aber hier auf einmal schon??)

hoffe ihr könnt mir mal langsam und schrittweise die Redoxreaktion erklären und meine Frage beantworten

mfg
Stefan
stefan0125 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 16:58   #2   Druckbare Version zeigen
Tho Männlich
Mitglied
Beiträge: 35
AW: Redoxreaktion, aber wie?

zu 1.)
Warum dein Lehrer die beiden H2O hinzufügt,
kann ich mir auch gerade nicht erklären.
zu 2.)
Da wäre mir nur denkbar,
da ja H2SO4 in Wasser gelöst ja 2H30+ ergibt,
wobei das auch nicht ganz stimmen würde,
da H2SO4 in wässriger Lösung nicht vollständig dissoziert

Ich versuch es dir mal an der Reduktion von Permanganat({MnO_4^-}) zu Mangan(II)-Ionen({Mn^{2+}}) im sauren Mileau zu erklären.

1.Du stellst die beiden Stoffe gegenüber und vergleichst die Oxidationszahlen.
Mangan besitzt in der Permanganat-Verbindung die Oxid.-Stufe VII und im Mangan(II)-Ion die Stufe II
also nimmt das Permanganat-Ion 5 Elektronen auf.
{MnO_4^- + 5e^- \rightarrow Mn^{2+}}

2.Danach kommst du zum Ladungsausgleich, auf der Edukt-Seite liegt die Ladung bei -6 und auf der Produkt-Seite bei +2, da du im sauren Mileau bist musst du daher auf der Edukt-Seite 8H3O+ hinzufügen.
{MnO_4^- + 5e^- + 8H_3O^+\rightarrow Mn^{2+}}

3.Zum Schluss gleichst du noch mit Wasser aus. Dazu fügst du auf der Produkt-Seite noch 12 H2O ein und damit ist die Gleichung vollendet.
{MnO_4^- + 5e^- + 8H_3O^+\rightarrow Mn^{2+} + 12H_2O}
Tho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 17:09   #3   Druckbare Version zeigen
stefan0125  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Redoxreaktion, aber wie?

mhm danke schonmal, ich glaub ich bin ein Schritt weiter... kann einer von euch bitte diese Aufgabe Schrittweise mit Erklärugnen lösen.

Calciumoxalat, das Salz der Oxalsäure H2C2O4 kann beim Menschen in bestimmten Fällen zur Bildung von Blasen- und Nierensteinen führen:
Bei der Reaktion von Oxalationen mit Permanganationen in schwefelsaurer Lösung bilden sich Mangan (II)-Ionen und ein Gas, das Kalkwasser trübt.
Formuliere unter Angabe der Oxidationszahlen die reaktionsgleichungen der Oxidation, Reduktion und Redoxreaktion.
stefan0125 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 17:18   #4   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.351
AW: Redoxreaktion, aber wie?

Schreib doch mal eigene Ansätze hier rein. Darauf kann man dann Erklärungen aufbauen.
Formulier mal eine Reaktionsgleichung, denn Ausgangsstoffe und ein Produkt hast du bereits gegeben.
Und dann versuch doch mal die Oxidationszahlen zu bestimmen, von den Verbindungen, die ohnehin schon vorgegeben sind zumindest.
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 17:33   #5   Druckbare Version zeigen
stefan0125  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Redoxreaktion, aber wie?

Da ist ja schonmal des erste Problem, wie soll überhaupt die Reaktionsgleichung ausschauen?
stefan0125 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2008, 17:36   #6   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.351
AW: Redoxreaktion, aber wie?

Zitat:
Zitat von stefan0125 Beitrag anzeigen
Bei der Reaktion von Oxalationen mit Permanganationen in schwefelsaurer Lösung bilden sich Mangan (II)-Ionen und ein Gas, das Kalkwasser trübt.
Formuliere unter Angabe der Oxidationszahlen die reaktionsgleichungen der Oxidation, Reduktion und Redoxreaktion.
Oxalat + Permanganat + Schwefelsäure (vereinfacht in solchen Gleichung einfach nur H+) --> Mangan (II)-Ionen + das noch unbekannte Gas

Das schreibst du jetzt alles mal mit Summenformeln hin.
Weisst du wie man Oxidationszahlen bestimmt?
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Redoxreaktion einfach erklärt? Aber wie? ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 8 09.02.2010 22:21
2Mg + O2 --> 2MgO ist eine Redoxreaktion, aber ich sehe nicht wo das Mg dem O2 Elektronen gibt... simplechemie Allgemeine Chemie 1 30.09.2009 23:24
scheinbare aber nicht wirkliche Redoxreaktion veroveraar Anorganische Chemie 10 03.11.2005 20:56
Rückkreuzung, aber wie? Grille Biologie & Biochemie 1 30.01.2005 20:07
MIPS for aber wie Master_User Informatik 0 29.10.2004 16:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:45 Uhr.



Anzeige