Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2008, 13:55   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Wolfram

Hallo,

ich habe ein theoretisches Problem mit Wolfram, und zwar die Oxidation. In eienr Glühbirne ist ja nicht Luft sondern Kroypton oder irgendein anderes inertes Gas, damit das Wolfram nicht oxidiert, und somit unbrauchbar wird.

Jetzt habe ich einen glühenden Wolframdraht, an dem in eine Richtung CO2 vorbeiströmt. An dem Wolframdraht zerlegt sich da CO2 teilweise iin CO und O2, nur teilweise. Der entstandene Sauerstoff wird ja gleich wieder weggeblasen, da ja "frisches" CO2 nachströmt.

Werde ich da Probleme mit der Oxidation von Wolfram durch den entstandenen Sauerstoff haben?


Max
  Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2008, 14:45   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Wolfram

Du hast doch bestimmt in der Schule mal gesehen, dass ein brennendes Magnesiumband in CO2-Atmosphäre weiterbrennt, wobei Kohlenstoff und Magnesiumoxid entstehen. Du hast also nicht unbedingt nur eine Spaltung von CO2 zu CO und O2.
Nun ist Wolfram deutlich widerstandsfähiger als Magnesium, aber ein glühender Wolframdraht (ca. 2500°C heiß) könnte sicherlich reagieren...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2008, 14:59   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Wolfram

Das Wolfram wird im CO2 einfach verbrennen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2008, 16:00   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wolfram

Oh...da wäre schon ein bisschen dumm..
Wenn man eine Legierung aus Wolfram und irgendeinem anderen Element macht, damit das Wolfram nicht verbrennt...ginge das?
  Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2008, 16:20   #5   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Wolfram

Wenn man eine Legierung macht, damit das Wolfram nicht verbrennt, dann verbrennt das Wolfram nicht. Völlig richtig erkannt.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2008, 17:01   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wolfram

Ja ähm...

Wissen Sie vielleicht irgendwas in die Richtung?
Oder anders gefragt: Welcher elektrische Leiter verbrennt nicht in CO2?
  Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2008, 17:43   #7   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Wolfram

Wolfram ist ein ganz schlechter Kandidat für solche Legierungen. Das Optimum ist mit den Legierungen, die man für Glühwendeln verwendet (Os-W-Legierungen) bereits erreicht. Vielleicht eher Ir, Pt oder Au ausprobieren!
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2008, 18:04   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wolfram

Hab ich einen Experten in Sachen Legierungen gefunden

Iridium, Platin und Gold oxidieren dann nicht, wenn sie in der Nähe ihres Schmelzpunktes sind?
Ich hab jetzt schon mal ein bisschen im Internet geschaut, welche hochschmelzenden nichtoxidierenden Legierungen es gibt, aber bis jetzt recht aussichtslos.

Das Non-plus-Ultra wäre eine hochschmelzende, nichtoxidierende Halbleiterlegierung
Aber da wer dich lange suchen können.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2008, 23:11   #9   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Wolfram

Was ist mit SiC?
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2008, 23:20   #10   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Wolfram

wieso muss es denn auf einmal ein halbleiter sein?
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2008, 10:54   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wolfram

Halbleiter haben ja die geniale Eigenschaft, dass sie mit zunehmender Temperatur immer weniger elektrischen Widerstand haben. Und wenn dieser Halbleiter hochschmelzend ist, dann bedingt das eine das andere. Durch den höheren Schmelzpunkt kann ich den Halbleiter mehr erwärmen, der Widerstand wird weniger, das wiederum heißt, dass ich immer weniger Spannung und Stromstärke, also Leistung, brauche, um die Temperatur wiederum zu erhöhen.

@ Tino71:

Wikipedia sagt folgendes:

"Siliciumcarbid ist auch bei Temperaturen über 800 °C gegen Sauerstoff relativ oxidationsbeständig durch Bildung einer passivierenden Schicht aus Siliciumdioxid (SiO2, „passive Oxidation“). Bei Temperaturen oberhalb von ca. 1600 °C und gleichzeitigem Sauerstoffmangel (Partialdruck unter ca. 50 mbar) bildet sich nicht das glasige SiO2, sondern das gasförmige SiO; eine Schutzwirkung ist dann nicht mehr gegeben, und das SiC wird rasch verbrannt („aktive Oxidation“)."

Das Problem ist ja, dass sich CO2 an dem Glühenden Netz aus in diesem Falle SiC in CO und Sauerstoff zersetzten soll. Der Sauerstoff und das CO werden zwar durch nachströmendes CO2 weggeblasen, aber ein bisschen reagiert ja immer, und dann ist das SiC wahrscheinlich ziemlich schnell weg.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2008, 11:16   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wolfram

Zitat:
Zitat von Aprilscherz Beitrag anzeigen
Hab ich einen Experten in Sachen Legierungen gefunden

Iridium, Platin und Gold oxidieren dann nicht, wenn sie in der Nähe ihres Schmelzpunktes sind?
Ich hab jetzt schon mal ein bisschen im Internet geschaut, welche hochschmelzenden nichtoxidierenden Legierungen es gibt, aber bis jetzt recht aussichtslos.

Das Non-plus-Ultra wäre eine hochschmelzende, nichtoxidierende Halbleiterlegierung
Aber da wer dich lange suchen können.
Da ist doch bestimmt etwas passendes für Dich dabei: http://www.oegussa.at/neu/technischemetalle/thermoelemente.html

Leider sind Drahtdurchmesser über 0,8mm nur als Sonderanfertigung lieferbar - obwohl bei Drahtgewichten >20g je Doppelmeter spielt das dann auch keine Rolle mehr...
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.06.2008, 12:24   #13   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Wolfram

Wird sicher nicht allzu billig, wenn da irgendwelche Platingeschichten mit ins Spiel kommen.

Was hast du denn vor?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2008, 12:54   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wolfram

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Wird sicher nicht allzu billig, wenn da irgendwelche Platingeschichten mit ins Spiel kommen.

Was hast du denn vor?
Ach Platin ist ja nicht so teuer - die Legierungsbestandteile sind da viel
interessanter z.B. dieser hier (1,5g um schlappe 580 Euro)... : http://www.smart-elements.com/?arg=detail&element=Rh&newitems=&limit=1&art=1812&totalRows_Recordset1=8&out=1&lid=15&PHPSESSID=88c07b4163d4ebb22b38734865ab1f62#A
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2008, 15:40   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wolfram

Hoballa...

Ich weiß, dass Platin teuer ist...im Wirtschaftsteil unserer Zeitung steht, dass Platin (1g) ca. 48 € kostet...

Hm, 580 € ist doch ein bisschen viel

Ja, was will ich machen. Ich will in Gedanken ein Netz herstellen, ähnlich dem einem Netz beim Ostwald-Verfahren zu katalytischen Oxidation von Ammoniak zu NO und Wasser. Nur soll das Netz keine 5 m Durchmesser haben, sondern nur wenige Zentimeter. Zudem sollten die Drähte möglichst dünn sein, und die Löcher auch relativ klein.
Das ganze wird dann unter Strom gesetzt, und dann wird CO2 durchgeblasen. es zerlegt sich in CO und O2. Dahinter wird nochmal die gleiche Vorrichtung geschaltet, und das CO - nachdem es vom Sauerstoff gereinigt wurde - an diesem zweiten Netz zu C und O2 zerlegt.
Dabei ist jetzt halt nur wichtig, dass das Netz bei geringer Leistung sehr heiß wird.
Das wiedeurm erfordert aber, dass der Widerstand klein ist, und das wiederum erfordert, dass das Netz aus einem Heißleiter, also einem Halbmetall besteht.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pentacarbonyltriphenylphsopin-Wolfram Jonathan1 Anorganische Chemie 2 24.07.2009 00:17
Wolfram etoh Anorganische Chemie 2 02.08.2008 19:06
Wolfram Elektrochemistryman Anorganische Chemie 3 29.03.2008 17:18
Wolfram vs. MO wildboy82 Physikalische Chemie 1 08.08.2007 20:25
Wolfram ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 06.08.2001 12:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.



Anzeige