Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.2008, 21:39   #1   Druckbare Version zeigen
sahi21 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
Molekülstruktur und Säurestärke

Kann mir bitte jemand erklären was der Zusammenhang zwischen Molekülstruktur und Säurestärke ist?
sahi21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2008, 22:20   #2   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Molekülstruktur und Säurestärke

Je positiver die Partialladung am H und je stabiler das Restion, desto größer die Säurestärke. Stabilität und Partialladung ergeben sich aus den beteiligten Atomen und Resonanzstrukturen.
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2008, 23:06   #3   Druckbare Version zeigen
sahi21 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
AW: Molekülstruktur und Säurestärke

Also, verstehe ich es richtig , daass durch die EN- Zunahme auch die Säurestärke zunimmt?
sahi21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2008, 09:26   #4   Druckbare Version zeigen
Spektro Männlich
Mitglied
Beiträge: 952
AW: Molekülstruktur und Säurestärke

Falsch, so einfach ist das nicht. Die Verbindung mit der höchsten EN-Differenz HF hat eine ziemlich geringe Säurestärke.

Entscheidend für die Säurestärke ist die Stabilität das Anions nach Abgabe des Protons. So werden die negativ geladenen Anionen werden von F- zu I- hin immer größer, und damit die Ladungsdichte jeweils kleiner, was die Stabilität des Anions erhöht. Deswegen nimmt die Säurestärke auch in der Reihe HF > HCl > HBr > HI zu, obwohl die EN-Differenz abnimmt.

Grob vereinfacht kann man eher sagen, daß die Säurestärke zunimmt, um so größer der Bereich des Atoms/Moleküs ist, über den die negative Ladung verteilt werden kann.
Spektro ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.06.2009, 14:23   #5   Druckbare Version zeigen
Sauerstoff Männlich
Mitglied
Beiträge: 17
AW: Molekülstruktur und Säurestärke

ich finde die erklärung hier sehr gut, hat mir schon sehr geholfen, danke! trotzdem habe ich dann noch fragen...

ich soll folgende verbindungen nach steigender säurestärke ordnen: NH3, OH- , H2S, H2O

1) NH3 -> H+ + NH2-

2) OH- -> H+ + O2-

3) H2S -> H+ + HS-

4) H2O -> H+ + OH-

in anderen threads stand drinnen, man soll sich auch die stabilität des anions anschauen, doch wie genau funktioniert das? hier steht auch, es hat was mit der größe des atomes/moleküls zu tun, dass die negative ladung aufnimmt.

würde ich dann einfach sagen, S ist größer als N und O, ist daher stabiler?? O- ist größer als O2-, daher komme ich auf H2S > NH3 > H2O > OH-

da kann doch etwas nicht stimmen, NH3 und H2O müssten doch plätze tauschen? kann mir das bitte noch jemand möglichst einfach anhand der oberen beispiele erklären, danke schön.
Sauerstoff ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Säurestärke und Molekülstruktur Volpone Allgemeine Chemie 7 10.10.2011 20:52
Molekülstruktur und Geometrie Lamalambra Physikalische Chemie 5 25.07.2009 16:08
Säurestärke anhand Molekülstruktur voraussagen Menninho Anorganische Chemie 3 15.04.2009 14:01
Molekülstruktur und Farbe Physi Allgemeine Chemie 19 03.01.2009 10:10
Lewis-Formeln und Molekülstruktur vs. Molekülorbitale PenthesileaJarto Anorganische Chemie 1 24.02.2006 16:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:17 Uhr.



Anzeige