Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.06.2008, 19:16   #1   Druckbare Version zeigen
tetraatom Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Giftigkeit von Nitriten

hallo leute
Wird Nitrit (natrium und kaliumnitrit) durch die haut aufgenommen so dass es zu einer vergiftung kommen kann?
gruß timo
tetraatom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2008, 19:23   #2   Druckbare Version zeigen
Ich2 Männlich
Mitglied
Beiträge: 664
AW: Giftigkeit von Nitriten

R-Satz R 8-25-50
Feuergefahr bei Berührung mit brennbaren Stoffen.
Giftig beim Verschlucken.
Sehr giftig für Wasserorganismen.
S-Satz S 45-61
Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt hinzuziehen (wenn möglich dieses Etikett vorzeigen).
Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.
Ich2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2008, 19:45   #3   Druckbare Version zeigen
tetraatom Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Giftigkeit von Nitriten

ja diese r und s sätze habe ich auch schon gelesen. bedeutet das denn jetzt dass die nitrite wirklich gar nichtüber die haut aufgenommen wird . die große wasserlöslichkeit beunruhigt mich nämlich schon etwas . natürlich verwende ich handschuhe aber wenn mir jetzt sag ein halbes gramm irgendwie unter den handschuh rutsch muss ich mir keine sorgen machen. danke für eure hilfe
tetraatom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2008, 19:46   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Giftigkeit von Nitriten

Vergiss es. Da geht nix...

Und das dir da mal was "unter den Handschuh" rutscht, halte ich für doch eher unrealistisch...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2008, 20:27   #5   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Giftigkeit von Nitriten

Ich habe hier letztens schon irgendwo geschrieben, dass man sich allgemein bei anorganischem Verbindungen / Salzen nicht zu viele Sorgen machen sollte. Die obersten Schichten der Haut sind eh mehr oder weniger abgestorbenes Gewebe, da kommen Salze normalerweise nicht durch. Man hat übrigens rausgefunden, dass das längere Tragen von Handschuhen die Haut aufweicht (das merkst Du selbst) und sie dabei durchlässiger für alle möglichen Verbindungen wird. Du kannst also lieber die Handschuhe weglassen, dafür sauber arbeiten (Du saust dann eh weniger rum) und wenn Du wirklich mal was abbekommst, die Substanz möglichst schnell abwaschen.

Das gilt nicht für konzentrierte Säuren oder Laugen, bei denen Du eh ordentliche Schutzhandschuhe (nicht irgendwelche Latex-Handschuhe) tragen solltest und für organische Lösungsmittel. Übrigens sind einige organische Substanzen in der Lage, giftige Substanzen schnell in tiefe Hautschichten zu schleppen. Ein Beispiel wäre Dimethylsulfoxid (DMSO), aber auch bei Lösungen von Quecksilber-Verbindungen in organischen Lösungsmitteln geht das Quecksilber extrem schnell durch die Haut.
Beim Arbeiten mit organischen Verbindungen solltest Du ganz genau schauen, welches Handschuh-Material Du für welche Verbindung nimmst. Denn nicht jeder Handschuh schützt gegen jede Substanz, mache gehen da extrem schnell durch...

Was ich damit sagen will:
Es ist häufig unsinnig, mit Handschuhen zu arbeiten. Aber wenn man Handschuhe verwendet, sollte man auch das richtige Material nehmen. Es nützt ja auch nix, wenn die Substanz längst durch den Handschuh durch ist und man sich noch sicher fühlt.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2008, 07:33   #6   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Giftigkeit von Nitriten

In GESTIS ist zu Kalium/Natrium-nitrit nachzulesen:
"Haut :
Für das vergleichbare Kaliumnitrat liegen sichere Angaben vor, dass verletzte (verbrannte) Haut gut penetriert wird. Unter analogen Einwirkungsbedingungen ist auch für K. mit der Aufnahme akut toxisch wirkender Dosen zu rechnen.
Schlussfolgerungen zur Resorption von Nitritionen über die intakte Haut sind jedoch nicht ohne weiteres ableitbar. Die in einer Sekundärquelle erwähnte "gute Hautresorption" ist durch keine detaillierten Angaben belegt."

=> es besteht durchaus eine Gefährdung, zumal man davon ausgehen kann, dass Hände oftmals zumindest kleine Verletzungen haben.
Ich würde es wie zarathustra halten. Arbeit mit Kalium/Natrium-nitrit ohne Handschuhe. Zum mischen und umrühren geeignetes Werkzeug und nicht den Finger verwenden. Bei Hautkontakt und am Arbeitsende Hände waschen.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2008, 13:05   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Giftigkeit von Nitriten

@TES

Arbeitest Du im Fleischergewerbe?
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.06.2008, 22:28   #8   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Giftigkeit von Nitriten

Zwischendurch mal für'n paar Sekunden (zum Abwiegen o.ä.) Handschuhe zu tragen halte ich für keinen Fehler. Schon allein weil alle möglichen Leute die Flaschen ja auch mit ihren eventuell anderweitig beschmutzten Handschuhen schon angefasst haben usw... Seh ich zumindest was die Uni-Praktika angeht so.
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2008, 08:11   #9   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Giftigkeit von Nitriten

Ich habe beim Arbeiten mit sehr giftigen Substanzen an der Analysenwaage mal versucht, mit Handschuhen zu arbeiten. Statische Aufladungen haben dann eher bewirkt, dass die Kristalle lustig überall rumgesprungen sind, aber nicht ins Eppendorf-Cap wollten. Seit dem verwende ich dafür keine Handschuhe mehr.

Aber ich denke, dass Du genau das Problem erfasst hast:
Je mehr man Handschuhe trägt, desto weniger vorsichtig ist man beim Umgang mit Chemikalien. Man selber ist ja geschützt - und verteilt alles wunderbar im Labor. Das geht so weit, dass man irgendwann nicht mehr den Tara-Knopf einer Waage mit den Händen anfassen will, weil andere Leute seit drei Stunden mit den selben Handschuhe durchs Labor rennen und dabei alles anfassen und kontaminieren.
Solche Leute habe ich auch in den Organik-Praktika erlebt, teilweise dann auch noch mit - zwischenzeitlich sehr bunt gefärbten - (Latex-)Einmalhandschuhen. Da sind die Substanzen eh schon lange durch die Handschuhe hindurch und auf der Haut und die Handschhe eigentlich unsinnig. Aber statt die Handschuhe zu wechseln wurden sie weiter verwendet, der nähste Roti angefasst usw.

Als Konsequenz müsste man dann entweder immer im Labor Handschuhe tragen, um sich vor dem Siff anderer zu schützen, was ich absolut unsinnig finde. Oder man hofft darauf, dass das Problem mal erkannt wird und nur dann (geeignete) Handschuhe getragen werden, wenn es nötig ist und diese regelmäßig gewechselt werden.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Giftigkeit von Fluoriden Edda Medizin & Pharmazie 6 25.01.2010 18:11
Giftigkeit von Ethidiumbromid loopi Biologie & Biochemie 8 08.12.2008 08:44
Giftigkeit von Bucheckern Hexenmeister Medizin & Pharmazie 10 19.10.2006 17:11
Giftigkeit von Bleinitrat crazy_budgie Anorganische Chemie 27 10.10.2005 16:41
Giftigkeit von Tetraethylsilikat ehemaliges Mitglied Medizin & Pharmazie 5 24.07.2003 20:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:47 Uhr.



Anzeige