Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2003, 20:57   #1   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Berechnung MAK?

Ich bin grad für eine Klausur am lerne, da ist mir eine Aufgabe zur MAK in die Hand gefallen! Da die Aufgabe nicht gelöst ist, frage ich mich grad wie man die MAK berechnen kann!?

Würde mich über schnelle Antwort sehr freuen!

Gruß Nasty
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 21:22   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Re: Berechnung MAK?

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Nasty
Ich bin grad für eine Klausur am lerne, da ist mir eine Aufgabe zur MAK in die Hand gefallen! Da die Aufgabe nicht gelöst ist, frage ich mich grad wie man die MAK berechnen kann!?
MAK-Werte werden nicht berechnet, sondern von einer Kommission festgesetzt.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 21:29   #3   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Ja aber der Leher wohl man kann die auch berechen und da ich nix dazu gefunden habe, dacht ich frag ich hier!
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 21:35   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Nasty
Ja aber der Leher wohl man kann die auch berechen


?

Was man machen kann, ist, Konzentrationen von ppm in mg/m³ umrechnen und umgekehrt.
MAK-Werte werden nunmal festgelegt, da beißt die Maus keinen Faden ab...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 21:41   #5   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Ok, danke! Dann weiß ich nicht was der Lehrer wollte oder wie er meinte dies zu errechnen! Muss man vielleicht auch nicht verstehen!

Gruß Nasty
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.01.2003, 21:51   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Vorgehensweise ist ja, dass man die Konzentration des Stoffs in der Luft misst und in der Tabelle nachsieht, ob man den MAK-Wert* überschreitet. Dann muss man entsprechende Maßnahmen treffen.

Da gibt es eine Reihe von Vorschriften, etwa, wie oft die Konzentration im Verlauf eines Achtstundentages wie lange um welchen Faktor überschritten werden darf...
Steht alles in der Tabelle drin.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 22:06   #7   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Das ist nur bedingt richtig.

Die MAK ist halt die Konzentration, die bei achtstündigem Einatmen die Gesundheit nicht beeinträchtigt.
Das kann man durchaus "berechnen" (in der Realität müssen allerdings für viele Variablen mehr oder weniger plausible Annahmen gemacht werden), und zwar bestimmt man ja für alle relevanten Stoffe unter anderem eine no effect concentration (NOEC).
Wenn bei einer bestimmten Außenkonzentration unter Einbeziehung von Resorption und Ausscheidung (die man beide theoretisch - s.o. - messen kann) der Plasmaspiegel der Substanz immer unter der NOEC bleibt, hat man die MAK.

Zumindest, wenn man sich zumutet, den ganzen Mist zusammen zu suchen...

Übrigens kann man auch die Einstufung einer Substanz oder eines Gemisches in Gefahrenklassen sowie die jeweiligen Gefahrensymbole berechnen...

__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 22:08   #8   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Aha! Das hört sich aber sehr kompliziert an!
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 22:40   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
@Godwael

Die MAK-Werte sind Konzentrationen, die nach BEURTEILUNG DER KOMMISSION (die der DFG angehört) bei täglich achtstündiger Exposition, fünf Tage pro Woche (bzw. 40 Wochenstunden), die Gesundheit nicht beeinträchtigen.
Selbstverständlich besteht ein Zusammenhang zwischen Luftkonzentrationen und Konzentrationen von Stoffen bzw. deren Metaboliten im Körper. Aber ich glaube nicht, dass Nastys Lehrer das gemeint hat...

Luftkonzentrationen sind halt viel einfacher zu messen, als von sämtlichen Beschäftigten Blut- oder Urinproben eizusammeln...


Aber da fällt mir ein, was gemeint gewesen sein könnte:

In einem Raum von 100 m³ Volumen verdampft 1 kg Toluol. Berechnen Sie die Luftkonzentration...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 23:53   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Eine kleine Korrektur :

Zitat:
Das ist nur bedingt richtig.

Die MAK ist halt die Konzentration, die bei achtstündigem Einatmen die Gesundheit "laut Meinung der Kommission" nicht beeinträchtigt.
btw.: Da geht es zu, wie auf einem orientalischen Basar.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2003, 10:52   #11   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
Zwinkern MAK

Zur Berechnung des MAK vermute ich auch, wie FK, daß hier die Einhaltung oder Überschreitung des MAK berechnet werden soll, bei vorgegebenen Substanzen.
Zur Festlegung des MAK stimme ich weitgehend bm zu. Werden mehrere "Experten" befragt, so bekommt man auch entsprechend viele Meinungen. Ganz deutlich kann man dies z.B. an der Einstufung und dem MAK für Formaldehyd erkennen. So hat die EU-Kommission Formaldehyd als Krebserzeugend Kategorie 3 eingestuft und einen MAK von 0,62 mg/m³ mit Überschreitungsfaktor =1= festgelegt. Der AGS hat diese Festlegung so akzeptiert. Die DFG beruft sich nun auf neuere Kenntnisse und stellt für Formaldehyd die Kategorie 4 Krebserzeugend (welche nur national existiert, nicht EU weit) fest und einen MAK von 0,37 mg/m³ mit Spitzenbegrenzung von 2. Dies überprüft momentan der AGS (schon ein paar Jahre), wird aber den Wert wohl erst ändern, wenn auch die EU-Kommission der Argumentation der DFG folgt. Da Chemikalien in der Regel nicht nur als Einzelkomponente auftreten, sondern oft mehrere Chemikalien eingesetzt werden, hat man auch das Problem diese "Mischbelastung" zu beurteilen. Hier gibt es Rechenverfahren, welche aber immer den Mangel haben, daß diese Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Komponenten nicht berücksichtigen.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2003, 00:55   #12   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Zitat:
btw.: Da geht es zu, wie auf einem orientalischen Basar.
Es lebe die Marktwirtschaft...
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2003, 12:51   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Interessant auch, dass MAK-Werte immer wieder mal geändert werden; meist nach unten*, aber gelegentlich auch mal nach oben.

*eine Menge Chemikalien waren eben früher viel gesünder als heute...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2003, 14:48   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ich glaube mal gesehen zu haben, dass der MAK wert von HCN höher liegt als der MAK wert von HCl, interessant...

Grüsse Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2003, 15:02   #15   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Xenon
Ich glaube mal gesehen zu haben, dass der MAK wert von HCN höher liegt als der MAK wert von HCl, interessant...

Grüsse Felix
Stimmt.
Laut Hauptstoffliste von 2001 ist der Grenzwert von HCN 11 mg/m³, der von HCl 8 mg/m³.

Bei HCl steht die Reiz/Ätzwirkung auf die Atemwege im Vordergrund; bei HCN die Giftwirkung. Allerdings wird HCN im Körper schnell abgebaut; daher wohl der zunächst verblüffende höhere Grenzwert.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung bzgl. eines MAK-Wertes Milkaschokolade Allgemeine Chemie 11 02.05.2007 21:44
MAK Werte Sniffles Allgemeine Chemie 7 26.09.2006 20:31
SF6 MAK-Wert und Berechnung chemie lk Allgemeine Chemie 7 07.09.2006 20:23
MAK-Berechnung? Nasty Allgemeine Chemie 7 11.09.2002 19:19
MAK Schwefelkohlenstoff ? VerloreneSeele Allgemeine Chemie 3 26.07.2002 15:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:26 Uhr.



Anzeige