Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.05.2008, 12:50   #1   Druckbare Version zeigen
Julie007  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Morgen Chemietest bitte um Hilfe

Hallo

ich schreib morgen einen Test und hab ein paar Fragen ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gibt es bei Metallbindungen Reaktionsgleichungen oder ist das nur ein Zustand? Ich find nämlich nirgends welche.

Vielen Dank im Voraus.

Julia
Julie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 12:53   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Da gibt es keine. Das ist der Zustand, wie Metalle halt vorliegen. Stichwort : "Elektronengas"
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 12:55   #3   Druckbare Version zeigen
Julie007  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Okay danke . aber ich hab da irgendwie mal was gelesen mit Cu+Zn und das wird dann zu Messing oder ist das falsch? Muss es dann da nicht eine Reaktionslgeichung zu geben? Oder sind die einfach durch die Anzeihungskraft verbunden ?
Julie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 13:08   #4   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Das ist eine Legierung. (Homogenes Feststoff-Feststoffgemsich)

Die beiden Stoffe werden geschmolzen, gemischt und abgekühlt. Es findet keine Reaktion statt!
Man könnte die beiden auch (unter starken Vakuum) mit einer Destillation wieder trennen.

Also:
Keine Verbindung sondern nur ein Gemsich.
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.05.2008, 13:11   #5   Druckbare Version zeigen
Julie007  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Achso okay . Also kann ein Lehrer in einem Test nur Theoretische Fragen stellen . Was für Besonderheiten auftreten und sowas ?
Julie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 13:14   #6   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Wie meinst du das genau?
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 13:16   #7   Druckbare Version zeigen
Julie007  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Ja er kann ja doch keien Fragen stellen wie zb lasst das mit dem reagierne oder so . Er könnte doch nur Fragen sowas wie beschriebe Metallbindungen oder irgendwas mit Elektronengas was das bewirkt und sowas ...
Julie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 13:21   #8   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Er wird sicher nicht nach der Reaktionsgleichung für Messing fragen. Jeoch sicher nach anderen, wenn ihr auch das Thema Ionen- und kovalente Bindung habt.

Bei der Metallbinund sind die Atome in dem Sinne nicht chemisch gebunden. Es liegt einfach Atom neben Atom und außen schwirrt Elektronengas herum. Bei einer Legierung liegt halt immer ein Cu- neben ein Zn-Atom und auch die sind nciht regelmäßig angeordnet sondern einfach da, wo sie waren, als die geschmolzenen Metalle abgekühlt wurden...
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 13:23   #9   Druckbare Version zeigen
Svlad Cjelli Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.563
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Das kommt selbstredend darauf an was ihr im Unterricht behandelt habt.
__________________
"Wann aber äußerer Anlaß, oder innere Stimmung, uns plötzlich aus dem endlosen Strome des Wollens heraushebt, die Erkenntniß dem Sklavendienste des Willens entreißt, die Aufmerksamkeit nun nicht mehr auf die Motive des Wollens gerichtet wird, sondern die Dinge frei von ihrer Beziehung auf den Willen auffaßt, also ohne Interesse, ohne Subjektivität, rein objektiv sie betrachtet, ihnen ganz hingegeben, sofern sie bloß Vorstellungen, nicht sofern sie Motive sind: dann ist die auf jenem ersten Wege des Wollens immer gesuchte, aber immer entfliehende Ruhe mit einem Male von selbst eingetreten, und uns ist völlig wohl. Es ist der schmerzenslose Zustand, den Epikuros als das höchste Gut und als den Zustand der Götter pries: denn wir sind, für jenen Augenblick, des schnöden Willensdranges entledigt, wir feiern den Sabbath der Zuchthausarbeit des Wollens, das Rad des Ixion steht still." A.S.
Svlad Cjelli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 13:33   #10   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von Roylandyard Beitrag anzeigen
Das kommt selbstredend darauf an was ihr im Unterricht behandelt habt.
Da haste recht.

Eigentlich können (sollten) deine Unterlagen dir mehr sagen, als wir.
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 14:28   #11   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von Distickstoffoxid Beitrag anzeigen
Das ist eine Legierung. (Homogenes Feststoff-Feststoffgemsich)

Die beiden Stoffe werden geschmolzen, gemischt und abgekühlt. Es findet keine Reaktion statt!
Man könnte die beiden auch (unter starken Vakuum) mit einer Destillation wieder trennen.

Also:
Keine Verbindung sondern nur ein Gemsich.
Das ist leider falsch. Aber trotzdem wahrscheinlich das, was der Lehrer hören will. Mischt man Zn und Cu, können verschiedene Verbindungen entstehen. Ich häng mal ein Phasendiagramm an. Da geht eine riesige Menge Chemie. Mit Bildungsenthalpien und allem pipapo. Aber sei's drum...
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf cuzn_neu.pdf (47,9 KB, 7x aufgerufen)
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 15:26   #12   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Sieht schön aus.
Sagt mir nix.
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 15:32   #13   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Ganz grob:
Je nach Verhälnis Zn:Cu können verschiedene Verbindungen (die sogenannten Messing-Phasen, im Diagramm mit alpha bis epsilon bezeichnet) entstehen. Diese sind nicht stöchiometrisch scharf, sondern haben eine Phasenbreite (d.h. die Indizes x und y in CuxZny sind keine einfachen ganzen Zahlen, sondern sowhol x als auch y reichen von... bis ...). Aber die Struktur jeder dieser Phasen ist über den gesamten Phasenbereich immer konstant und hat nix mehr mit der Struktur von Cu oder von Zn zu tun sondern ist eine eigene, zum Teil sehr komplexe Kristallstruktur. Die Phasenbreite kommt dadurch zustande, daß manche Gitterplätze in der Struktur sowohl von Zn als auch von Cu besetzt werden können, und auf diesen Plätzen darf man diese beiden Atomsorten auch statistisch mischen. Welche der Phasen auftritt, in welchem Bereich sie stabil ist und warum sie so komplexe Strukturen bilden, ist grob gesagt gesteuert über die Valenzelektronenkonzentration. Wer mehr über die Messing-Phasen wissen will, muß nich wohl oder übel mit dem Schlagwort "Hume-Rothery-Verbindungen" herumschlagen. Sehr komplex, aber alles andere als ein "Gemisch von Cu und Zn" oder einer festen Lösung von Zn in Cu oder so.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 15:39   #14   Druckbare Version zeigen
Julie007  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

hallo,

hab grade in meinem Heft mal nach gesehen und da steht unter Metallbindungen Elektronenübertragungsreaktion!?
Wie sieht das denn zum Beispiel bei Eisen und Kupfer aus?
Julie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 15:55   #15   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: MOrgen Chemitest bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von Tino71 Beitrag anzeigen
Ganz grob:
Je nach Verhälnis Zn:Cu können verschiedene Verbindungen (die sogenannten Messing-Phasen, im Diagramm mit alpha bis epsilon bezeichnet) entstehen. Diese sind nicht stöchiometrisch scharf, sondern haben eine Phasenbreite (d.h. die Indizes x und y in CuxZny sind keine einfachen ganzen Zahlen, sondern sowhol x als auch y reichen von... bis ...). Aber die Struktur jeder dieser Phasen ist über den gesamten Phasenbereich immer konstant und hat nix mehr mit der Struktur von Cu oder von Zn zu tun sondern ist eine eigene, zum Teil sehr komplexe Kristallstruktur. Die Phasenbreite kommt dadurch zustande, daß manche Gitterplätze in der Struktur sowohl von Zn als auch von Cu besetzt werden können, und auf diesen Plätzen darf man diese beiden Atomsorten auch statistisch mischen. Welche der Phasen auftritt, in welchem Bereich sie stabil ist und warum sie so komplexe Strukturen bilden, ist grob gesagt gesteuert über die Valenzelektronenkonzentration. Wer mehr über die Messing-Phasen wissen will, muß nich wohl oder übel mit dem Schlagwort "Hume-Rothery-Verbindungen" herumschlagen. Sehr komplex, aber alles andere als ein "Gemisch von Cu und Zn" oder einer festen Lösung von Zn in Cu oder so.
Interessant. Aber wenn ich mir etwas über die Hume-Rothery-Verbindung durchlesen würde, würde mein Hirn vollkommen überlastet sein...
Aber danke für die Erklärung. Für mich war sie sehr vielsagend. Nur eine Frage habe ich noch. Bestimmt die Anordnung die Eigenschaften der Legierung, bzw. bestimmt sie sie mit, oder liegt es lediglich am Mischverhältnis (was ja auch auswirkungen auf die Anordnung an.
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
morgen chemietest, benötige schnell hilfe chemiemuffel Allgemeine Chemie 3 05.06.2008 18:01
morgen chemietest, benötige dringend hilfe! chemiemuffel Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 04.06.2008 19:04
HILFE!MORGEN BC KLAUSUR!BITTE !FRAGEN UNGELÖST! HILFE Biologie & Biochemie 4 27.09.2007 17:26
Hilfe! Chemietest! baerchi91 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 7 05.03.2006 19:15
Morgen Abiklausur! Hilfe Bitte!! Dr.Looser Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 4 21.04.2005 21:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:34 Uhr.



Anzeige