Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2008, 11:34   #1   Druckbare Version zeigen
pinhani16 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 169
Achtung Neutralisationstitration

hallo ich hab ein problem und zwar
Zur neutralisation von 20 ml ( 8 % igem Essig) benötigt man wie viel ml 1 molaren natronlauge?
mein ansatz:
1 molare natronlauge heißt ja 1 mol NaOH in 1000 ml Lösung.
auf jeden fall denke ich ,dass man man einen dreisatz aufstellen muss.
und 20 ml 8%igem essig heißt denke ich 8g essigsäüre in 20 ml essig.
und danach kennen wir ja die gleichung :
essigsäure +natronlauge-> Wasser +natriumacetat(wenn wasser verdampft)
und jetzt habe ich die atommassen von essig und natronlauge von 1 mol in g berechnet .das macht bei essigsäüre: 60 g und bei NaOH :40g
also hab ich ein dreisatz aufgestellt:
1000ml/40g=x ml/60g und umgestellt und jeweils 1500 ml bekommen
es geht zwar noch weiter .aber 1500 ml ist ein für diese aufgabe ein unrealistische wert .
wenn ihr mir helfen würdet ,wär das sehr nett!
danke im voraus!
LG pinhani16
pinhani16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 13:30   #2   Druckbare Version zeigen
pinhani16 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 169
Frage AW: Neutralisationstitration

kann mir denn keiner helfen
ich hab ja meinen ansatz gecshrieben..ob der richtig oder falsch ist ,ist meine frage?!?

danke im voraus!
lg pinhani16
pinhani16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 14:02   #3   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Neutralisationstitration

Du musst berechnen wieviel mol Essigsäure.

Also über die Stoffmenge:

20ml (8%ige) Essiglösung sei mal nährungsweise 20g schwer. Die 8% beziehen sich auf die Masse, 8%von 20g sind 1.6g Essigsäure.

Über die Molare Masse von Essigsäure kannst Du nun die Stoffmenge bestimmen. Und dann weisst Du wieviel mol NaOH gebraucht werden, und kannst damit die benötigte Menge an 1 Molarer NaOH-Lösung angeben.

Auch:
http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=59547
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 14:08   #4   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: Neutralisationstitration

Zitat:
20 ml ( 8 % igem Essig)
Um die Masse an CH3COOH zu berechnen benötigst du den Massenanteil (8%) und die Masse der Lösung. Du hast du das Volumen angegeben. Hast du vielleicht die Dichte? (Nehm dir ein Tabellenbuch zur Hilfe)

Ich würde so an die Sache rangehen:

1 mol NaOH neutralisiert 1 mol Essigsäure
1L NaOH mit c= 1 mol/L neutralisiert 60g Essigsäure

Jetzt kannst mit einem sehr einfachen Dreisatz ausrechnen, wie viel liter ein molarige NaOH-Lösung du benötigst um deine Menge Essigsäure zu neutralisieren. Jedoch ist es vorteilhaft, diese zu wissen.
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 14:11   #5   Druckbare Version zeigen
pinhani16 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 169
Cool AW: Neutralisationstitration

ich muss etwas mit ml rauskriegen nicht mit der einheit mol(sieHE meine frage)!
wir haben davor nicht mit der stoffmegenformel gerechnet.
danke im voraus!
lg pinhani16
pinhani16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 14:12   #6   Druckbare Version zeigen
HCHO Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.387
AW: Neutralisationstitration

Der Gesetzgeber hat sich da ja was ganz tolles ausgedacht zur Konzentrationsangabe bei Essig:

EssigV (ja, sowas gibts):

§ 1

(1) Essig im Sinne dieser Verordnung ist das Erzeugnis, das in 100 Millilitern mindestens 5 Gramm und höchstens 15,5 Gramm Säure, berechnet als wasserfreie Essigsäure, enthält und hergestellt ist [...]

(2) Essigessenz im Sinne dieser Verordnung ist gereinigte, mit Wasser verdünnte Essigsäure, die in 100 Gramm mehr als 15,2 Gramm (15,5 Gramm je 100 Milliliter), jedoch höchstens 25 Gramm wasserfreie Essigsäure enthält.

jetzt kommts:

§ 4

(3) Der Gehalt an Essigsäure und anderen Säuren, die den verwendeten Ausgangs- oder Rohstoffen oder erlaubten Zusätzen entstammen (Gesamtsäuregehalt), ist, berechnet als wasserfreie Essigsäure, bei Essig in Gramm je 100 Milliliter, bei Essigessenz in Gramm je 100 Gramm mit den Worten "...% Säure" anzugeben.

Übrigens hat HOAc, w = 8% bei 20 °C eine Dichte von 1.0093 g cm-3.

Grüße HCHO

Geändert von HCHO (27.05.2008 um 14:21 Uhr)
HCHO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 14:23   #7   Druckbare Version zeigen
pinhani16 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 169
Glühbirne AW: Neutralisationstitration

HCHO was heißt das jetzt??
bitte nicht so kompliziert,dann verstehe ich gar nichts mehr...
könnt ihr mir einen ansatz geben ,wie ich die aufgabe richtig lösen kann mit nem dreisatz..ich hab bis jetzt alle eure kommentare zu meinem thema gelesen ,aber eienn sinvollen dreisatz konnte ich nicht aufstellen! leider!
danke im voraus.
lg pinhani16
pinhani16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 14:24   #8   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: Neutralisationstitration

OH MEIN GOTT!

Ich hätte nicht gedacht, dass es so etwas gibt!

Naja. Aber ich denke es geht hier um Essigsäure im chemischen Sinne und nicht um Essig aus der Küche. Ich würde vermuten, dass die 8% ehr als Stoffmengenanteil zu sehen sind. Aber angenommen so ist es nicht, währen 1,6g Essigsäure vorhanden.

1 mol NaOH neutralisiert 1 mol Essigsäure
1L NaOH mit c= 1 mol/L neutralisiert 60g Essigsäure
xL NaOH mit c= 1 mol/L neutralisieren 1,6g Essigsäure

Das kannst du wohl ausrechnen.

PS: Welche Klasse bist du?
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 14:28   #9   Druckbare Version zeigen
HCHO Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.387
AW: Neutralisationstitration

Essigsäure w = 8% (mal jetzt ohne Gesetzesfirlefanz).

Dann haben 20 mL Essig eine Masse von 1.0093*20 g.

Davon sind 0.08*1.0093*20 g Essigsäure (HOAc).

HOAc (Essigsäure) hat M = 60.05 g mol-1.

Somit sind in den 20 mL n = m/M = 0.08*1.0093*20/60.05 mol = 0.02689 mol HOAc.

Grüße HCHO
HCHO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 14:30   #10   Druckbare Version zeigen
pinhani16 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 169
AW: Neutralisationstitration

ich hasse prozentrechnung!
pinhani16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 14:31   #11   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: Neutralisationstitration

Hab gerade dein Post gelesen.

Also. Normalerweise wird beispielsweise der gehalt einer Säure als Massenanteil (w) angegeben. Er gibt an, wie viel g wasserfreie Säure in eine bestimmten Menge Lösung enthalten sind.

z.B.: Konzentrierte Salzsäure hat einen Massenanteil von 37%. Das bedeutet, dass in 100g dieser Säure 37g HCl-Gas gelöst ist.

Jetzt steht nicht ganz fest, wie viel Essigsäure in deiner Lösung ist.
a) Es ist der Stoffmengenanteil gemeint:
Man müsste die Dichte kennen, um herauszufinden wie viel die 20mL Säure wiegen.

b) Es ist die Massenkonzentration gemeint:
Man gibt sie in Masse pro Volumen an. Also währen bei der 8%igen Säure 8g in 100mL Lösung. Also 1,6g in 20mL Lösung.

*edit*
Ich bin echt zu lahm für diese Welt ^^
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 14:36   #12   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Neutralisationstitration

Es sind ja nur 8% also 0.08 vom Gewicht von der Essigsäurelösung. Mehr % ist nicht.

Jetzt wo Du die Stoffmenge gegeben hast, kannst Du auch angeben wieviel Mol NaOH Du zum Neutralisieren brauchst.
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.05.2008, 14:47   #13   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: Re: Neutralisationstitration

Zitat:
Zitat von Marvek Beitrag anzeigen
Es sind ja nur 8% also 0.08 vom Gewicht von der Essigsäurelösung. Mehr % ist nicht.
Aber sind die 8% Massenanteil oder Massenkonzentartion?

Für gewöhnlich gibt man sowas als Massenanteil an. Aber dann können wir nicht 8% von 20mL nehmen, sondern müssten es über die Dichte in die Masse umrechnen.

ODER

Es ist die Massenkonzentration. Dann könnten wir natürlich einfach so 8% von 20mL nehmen. Diese angabe ist aber ehr unübleich.

Formaldehyd hat versucht das mit dem Gesetzesauszug zu kären
Zitat:
bei Essig in Gramm je 100 Milliliter, bei Essigessenz in Gramm je 100 Gramm
Jedoch hat das ehr für Verwirrung gesorgt. Vielleicht kannst du noch mal was dazu sagen?


ps: Komisch, leute mit chemischen Namen anzusprechen... Ist nurnoch eine Frage der Zeit, biss sich jemand hier Lachgas nennt!
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 14:53   #14   Druckbare Version zeigen
pinhani16 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 169
Achtung AW: Neutralisationstitration

die dichte der essigsäure:1,05 g·cm−3
und jetzt soll ich damit das volume mit der gegebene masse gleich 1.6 g berechnen?
also ro =m/V?
lg pinhani16
pinhani16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 15:01   #15   Druckbare Version zeigen
Distickstoffoxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 392
AW: Neutralisationstitration

Äähm du hat ja schon das Volumen. Du willst die Masse berechnen.

Also:
m=ro*V
m=1,05 g*cm-3*20cm3
m=21g


Jetzt müssen wir rausfinden, wie viel reine Essigsäure in einer Lösung ist:

w=8%
m(Essigsäure)=21g*8%=1,68g


Es sind also 1,68g reine Essigsäure zu neutralisieren.

Jetzt kannst du das ganze mit einem Dreisatz ausrechnen.

1 mol NaOH neutralisiert 1 mol Essigsäure
1L NaOH mit c= 1 mol/L neutralisiert 60g Essigsäure
xL NaOH mit c= 1 mol/L neutralisieren 1,68g Essigsäure


*edit*

Kommst du zu keiner Lösung? ^^
__________________
Früher bin ich immer zuspät gekommen. Heute heißt das c.t. :)
Ich kann Farben ändern!
mfg lachgas

Geändert von Distickstoffoxid (27.05.2008 um 15:08 Uhr)
Distickstoffoxid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
neutralisationstitration RoadRunner. Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 17.07.2012 21:34
Neutralisationstitration steppenwolf1 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 30.04.2011 11:34
Neutralisationstitration NoraS Allgemeine Chemie 18 16.08.2009 14:49
Neutralisationstitration hamso Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 37 28.05.2008 07:05
Neutralisationstitration ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 19.05.2003 21:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:10 Uhr.



Anzeige