Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2008, 06:30   #1   Druckbare Version zeigen
Stuef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 162
Kaliumchlorid und Natriumsulfat!

Habe hier eine Aufgabe bei der ich mir nicht ganz sicher bin ob ich sie richtig gelöst habe:

Kaliumchlorid und Natriumsulfat (Na2SO4 * 10H2O) werden in einem Erlenmeyerkolben gemischt. Die Mischung wird flüssig und kühlt ab.

Ich habe folgende Reaktionsgleichung aufgestellt, bin mir aber ncht ganz sicher, ob das so seine Richtigkeit hat:

KCL(s) + (Na2SO4 * 10H2O)(s) --> K+(aq) + Cl-(aq) + 2Na+(aq) + SO42-(aq) + 10H2O(l)


Kommt mir irgendwie komisch vor die Gleichung, allerdings wüsste ich nicht, wie ich ansonsten den flüssigen Aggregatzustand erklären sollte.


Zweite Frage:

Warum nimmt bei dieser Reaktion die Entropie zu?

Meine Antwort: Die Teilchenanzahl nimmt zu, die festen Kristallgitter zerfallen und der Aggregatzustand ändert sich von fest zu flüssig, die Unordnung nimmt zu, die Entropie steigt.

Kann ich das alles so stehen lassn? Und ist meine Reaktionsgleichung überhaupt richtig? (Ich habe anhand der Reaktionsenthalpie bereits überprüft, dass es sich bei meiner aufgestellten Reaktion um eine endotherm Ablaufende handelt)
Stuef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 13:26   #2   Druckbare Version zeigen
Stuef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 162
AW: Kaliumchlorid und Natriumsulfat!

Hm, hat denn keiner eine Idee, ob das so stimmt?....
Irgendjemand müsste diese Reaktion doch schonmal ,ob in der Schule, Studium oder Beruf gesehen haben, bzw. behandelt haben, ist ja recht ungewöhnlich, dass bem Mischen von zwei Feststoffen eine Flüssigkeit entsteht....

MFG
Stuef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 13:30   #3   Druckbare Version zeigen
Marvek  
Mitglied
Beiträge: 6.761
Re: Kaliumchlorid und Natriumsulfat!

Zitat:
Zitat von Stuef Beitrag anzeigen
KCL(s) + (Na2SO4 * 10H2O)(s) --> K+(aq) + Cl-(aq) + 2Na+(aq) + SO42-(aq) + 10H2O(l)
Besser:

KCL(s) + Na2SO4*10H2O(s) + H2O(l) --> K+(aq) + Cl-(aq) + 2Na+(aq) + SO42-(aq) + H2O(l)

Ansonsten passt es soweit.
Marvek ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.05.2008, 09:01   #4   Druckbare Version zeigen
Stuef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 162
AW: Kaliumchlorid und Natriumsulfat!

Danke dir. Allerdings verstehe ich nicht wo jetzt dein H2O bei den Edukten herkommt. Dass im Natriumsulfat Wasser enthalten ist ja klar (Na2SO4*10H2O), aber wo kommt das zusätzliche Molekül her? Und stimmt das jetzt auch von den Zahlen her?

Sorry aber Reaktionsgleichungen mit diesen Hydraten bereiten mir irgendwie Schwierigkeiten.
Stuef ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
natriumsulfat und salzsäure mariog Allgemeine Chemie 1 03.11.2009 20:02
natriumsulfat und salzsäure mariog Allgemeine Chemie 15 02.11.2009 20:10
Pb/Pb 2+ und Kaliumchlorid airbag Physikalische Chemie 6 09.09.2009 14:33
Fragen zu Kaliumchlorid,Kaliumbromid und Kaliumjodid kaddi2503 Allgemeine Chemie 25 10.06.2009 14:48
Natriumsulfat und Aluminiumsulfat Zek Anorganische Chemie 7 08.04.2007 14:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:26 Uhr.



Anzeige