Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2008, 13:45   #1   Druckbare Version zeigen
Freeman101  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Beitrag Protokollheft

wir haben letzte woche versuche mit alkoholen unternommen
( methanol, ethanol, butanol, propanol )

zu jedem alkohol haben wir folgende sachen gemacht

Versuch 1 : aussalzen (wasser hinein => beobachtung)
dann salz hinein => beobachtung

Versuch2: Siedepunkt (im wasserbad erhitzt, bis es siedet, dann temperatur abgemessen)

Versuch 3 : Brennprobe (einfach angebrannt und flamme beobachtet

Versuch4 : Borax probe (borax hinein und dann angebrannt => dann beobachtet)

**************************************...
jetzt sollen wir das protokollheft vervollständigen

es müssen folgende punkte drin sein :

1) aufgabe
2) Geräte/chemikalien
3) Durchführung
4) beobachtung
5) auswertung

die punkte 1-4 sind ausführbar

aber was soll ich zur auswertung schreiben ?

Bsp zur auswertung beim destillieren:
Bei der destillation von rotwein ist alkohol isoliert worden
Freeman101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2008, 14:04   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Protokollheft

Ich würde sagen, du sollst die unterschiedlichen Alkohole in ihren unterschiedlichen Eigenschaften vergleichen. Bsp: je länger die Kette, desto höher der Siedepunkt etc. Also die Versuchsergebnisse kombinieren um die unterschiedlichen Eigenschaften der Alkohole herauszufinden um gegebenfalls allgemeingültige Aussagen zu Alkoholen machen zu können.
Ach,und übrigens, herzlich willkommen hier im Forum! Und viel Spaß beim Helfen und Helfen lassen
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2008, 14:11   #3   Druckbare Version zeigen
Freeman101  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Protokollheft

und was könnte man jetzt zu den allgemein gültigen aussagen sagen ?

wir machen das mit dem protokollheft zum ersten und zum letzten mal in diesem halbjahr...

die versuchsergebnisse habe ich schon...
Freeman101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2008, 15:01   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Protokollheft

Zitat:
Zitat von Freeman101 Beitrag anzeigen
und was könnte man jetzt zu den allgemein gültigen aussagen sagen ?
die versuchsergebnisse habe ich schon...
Ja, das kann ich dir auch nicht sagen, du hast doch die Verduche durchgeführt , d.h., du musst deine Aussagen ja mit deinen Versuchergebnissen beleggen können.
Guck dir doch deine Versuchsergebnisse nochmal an und vergleiche, wie die einzelnen Alkohole bei den einzelnen Versuchen abgeschnitten haben. Das mit den Siedepunkten war zum Beispiel so gemeint. Die Alkohle haben sich ja hoffentlich nicht gleich verhalten bei jedem der Versuche.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2008, 15:05   #5   Druckbare Version zeigen
Freeman101  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Protokollheft

haben sie auch nicht

jeder alkohol hat sich bei jedem versuch anders verhalten

ja, und ich habe die ergebnisse schriftlich festgehalten

aber was soll ich jetzt bei der auswertung hinschreiben ?

auswertung :

jeder alkohol hat sich bei jedem versuch anders verhalten

was kann man da als chemiker hinschreiben ?

das ist mir ein wenig zu allgemein gehalten

warum haben sich die alkohole anders verhalten ?! , das ist die frage !

und zu welcher erkenntnis/schlussfolgerung führt das ?
Freeman101 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.05.2008, 15:51   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Protokollheft

Es wäre vielleicht ganz sinnvoll, wenn du in dein Profil reinschreiben würdest, auf welchem Level du bist und wie genau du das benötigst. Und irgendwas wird dir doch bei den Versuchen aufgefallen sein? Du hast hier schließlich eine homologe Reihe von vier Alkoholen (auch wenn deine oben angegebene Reihenfolge nicht stimmt). Die Kettenlänge ist hier z.B. ausschlaggebend für folgende Eigenschaft: unterschiedliche Siedepunkte. Deine Ergebnisse müssten folgendes zeigen:
Methanol: 65°C, Ethanol: 78°C, Propanol: 97°C und Butanol: 118°C
Da siehst du, die Siedepunkte steigen mit steigender C-Zahl, oder Kettenlänge an. Woran liegt das? Klar, intermolekulare Kräfte. Mal was von Van-der-Waal gehört?
So und genaus musst du das bei allen deinen Einzelversuchen vergleichen, wie hat der erste, zweite, dritte Alkohol sich verhalten und warum ist das so.
Du solltest vielleicht vorher überlegen, was du mit den Versuchen rausfinden könntest, bzw. worauf der Versuch hinaus will.
So und jetzt kannst du selbst auch nochmal überlegen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
protokollheft

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:37 Uhr.



Anzeige