Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundkurs Chemie I
A. Arni
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2008, 13:46   #1   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

hey ihr Lieben!


ich bin in ein neues thema eingestiegen .. siehe titel .. wusste leider nicht genau in welchem unterforum ich es posten sollte, also entschied ich mich es hier zu posten! ich hoffe, dass ist oke!

also wie ihr ja am titel schon sehen könnt geht es um die reaktionsgeschwindigkeit der reaktion von mamor mit (salz)säure!

dafür haben wir ersteinmal die reaktionsgleichung aufgestellt:

CaCO3 + 2 H+(aq) --> CO2 + Ca2+(aq)+ H2O
CaCO3 + 2 HCl --> CaCl2 + Cl2 + H2O

dann führten wir den versuch durch, dafür benötigten wir folgende materialien:
waage,
erlenmeyerkolben (59,79g),
4g Mamor,
20 ml Ameisensäure

so oke .. dann haben wir das eben durchgeführt und die zeiten immer gemessen und geguckt wie sich die gesamtmasse verändert ..

0 min - 76,42g
30 sek - 76,38g
1 min - 76,35g
90 sek - 76,32g

.... u
... s
.. w.

10 min - 76,03g

so und dann soll ich jetzt irgendwie einen graphen zeichnen, der di abhängigkeit von t in min zu n(CO3) zeigt ..

nur irgendwie weiß ich nicht wie ich das machen soll ..
also auf die x-achse macht man doch: t in min und auf die
y-achse: n (CO3) oder ?! das wäre zumindest logisch!

ja und .. wie komm ich jetzt auf n (CO3) ?!

evtl mit n = m CO2 / M CO3

ich brauche hilfe!
danke schonmal im vorraus!

lieben gruß, pirru
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 14:31   #2   Druckbare Version zeigen
sonne_07 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 318
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

Ich würde zuerst die Masse in Abhängigkeit von der Zeit auftragen.
An n(CO32-) kommt man nicht direkt. Es wird die Masse an CO2 gemessen die bei der Reaktion entsteht und aus der Lösung geht. das kann man dann in den Graphen eintragen. So viel CO2 wie entstanden ist muss vorher auch an Carbonationen vorliegen.
sonne_07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 14:36   #3   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.697
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

Du kannst eigendlich nur Deine Gewichstabnahme gegen die Zeit auftragen.

Du hättest vorher die Massae der Ameisensäure und die des Gefäßes abziehn müssen.

Dann könnte man beginned von 4g Calciumcarbonat (Marmor) =>> Stoffmenge in mol umrechnen und dann über Dreisatz auf mol Carbonat auftragen. Da aber die anderen Gewichte nicht gegeben sind kann man leider nicht mehr rechnen.

Also male beginned t = 0 und m = 76,42 g den Graphen.

Die Gewichtsabnahme entspricht dem Kohlendioxid. Das kann man auf Carbonat umrechnen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 15:35   #4   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

ähm erstmal vielen dank für eure antworten ..

aber ich muss das mit n = m CO2 / M CO3 rechnen ...

und die molare masse zu berechnen ist doch eig kein problem oder? das kann man doch eig im periodensystem ablesen .. also wäre das ja:
1 * 12,0 + 3 * 16, 0 = 60

was hat die molare masse nochmal für eine einheit? 60 u ?!
ist meine berechnung so richtig ?!

und jezz brauch ich ja noch die masse von CO2 ..
das kann ich doch eig damit berechnen, dass ich immer von meinem startwert (also der wert bei 0 und der war ja 76,42) jeweils dann die differenz berechne ..

also nach 30 sek dann zB 76,42 - 76,38 = 0,04 (einheit: g ?! )
und für die andren werte eben so weiter ..
und dann eben n = m/M wäre dann zB für den ersten wert also nahc 30 sek:
n = 0,04 / 60 = 0,0006666 (einheit ?!)

oder geht das so garnicht ...

?!
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 15:45   #5   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.697
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

Ja sieht so gut aus.

Die Gewichstdifferenz ist g CO2. Molmasse ist 44 g/mol da kannst Du die Mole dann nach n = m/M berechnen.

Ein Mol CO2 entspricht auch 1 mol CO32-. Die Molmasse vom Carbonat ist 60 g/mol.

Aus m = n*M kannst Du rückwärts auf die Masse Carbonat schließen, die zerfallen ist.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 16:10   #6   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

hmm oke danke nobby

nochmal zu meinem beispiel:
ich habe jetzt berechnet für 30 sek: 0,0006666 mol (CO2).

und jetzt kann ich mit der formel m = n*M die masse berechnen ..
also:
m = 0,0006666 mol * 60 g/mol
m = 0,04g

das ist ja praktisch xD
aber ich hatte die masse ja auch schon

so und in mein koordinatensystem kommt ja auf die y-achse n (CO3). also der erste wert (bei 30sek) ist richtig mit 0,0006666 ?!

DANKE DANKE DANKE

LG, pirru
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 16:14   #7   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.697
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

Erste Differenz ist 76,42 g -76,38 g = 0,04 g CO2 => 0,00091 mol

Für Carbonat ergibt sich dann 0,00091 mol * 60 g/mol = 0,054 g

Diesen Wert auftragen und soweiter.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 16:41   #8   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

wie kommen sie auf den wert 0,00091 mol ?!
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 16:43   #9   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.697
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

0,4 g/ 44g/mol = 0,00091 mol
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 16:51   #10   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

hmm .. warum teilt man denn jetzt nochmal durch die molare masse von CO2 .. ?! ich dachte die masse von CO2 ist der 0,04g den ich berechnet habe ..
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.05.2008, 16:53   #11   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.697
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

Gefragt ist die Masse von CO32- und nicht CO2, daher mußt Du alle CO2 Werte auf Carbonat umrechnen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 16:59   #12   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

achso oke stimmt

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Erste Differenz ist 76,42 g -76,38 g = 0,04 g CO2 => 0,00091 mol

Für Carbonat ergibt sich dann 0,00091 mol * 60 g/mol = 0,054 g

Diesen Wert auftragen und soweiter.

um nochmal hier rauf zurückzukommen ..
ich soll ja auf die y-achse n von CO3 machen also muss ich doch dann:
ohwei jetzt hab ich voll den hänger ..
also die berechnete stoffmenge 0,00091 mol ist jetzt die stoffmenge von was genau?
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 17:03   #13   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.697
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

Wenn Du nur die Stoffmenge und nicht die Masse auftragen sollst ist bei 0,00091 schon Ende. Das ist die Stoffmenge von CO2 und von CO32-.

Es gilt ja :CaCO3 + 2 HCl => CaCl2 + H2O + CO2

Aus einem Carbonat entsteht genau ein Kohlendioxid.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 17:16   #14   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

achsoooo .. endlich habs kapiert!
ja ich soll die stoffmenge auftragen

aber es ist ja trotzdem immer hilfreich, wenn man auch was mehr weiß

also die berechenten 0,054 g ist doch die masse von CO3 oder?
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2008, 17:22   #15   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.697
AW: reaktionsgeschwindigkeit der reaktion mamor mit säure

Richtig erkannt.

Noch was ich würde 2 Sachen auftragen. Einmal die Differenzen untereinander und dann die Differenz immer berechnet vom höchsten Wert.

Vergleiche die beiden Kurven dann.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktion Säure mit Calcium TabsiStar Allgemeine Chemie 6 17.10.2007 20:11
frage zu reaktion mit säure elano Allgemeine Chemie 6 15.05.2007 23:29
Reaktionsgeschwindigkeit von Mamor mit Salzsäure ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 2 22.05.2005 03:58
Erhöhung der Konz. der organischen Säure bei der Belousov-Zhabotinsky-Reaktion Malde Allgemeine Chemie 2 11.04.2005 17:15
Reaktion Ether mit Säure Tanja Organische Chemie 5 21.01.2005 23:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:38 Uhr.



Anzeige