Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.10.2000, 20:34   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Beitrag

woher weiss ich, welche ladungszahlen z.b Zn(NO3)4 hat?
  Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2000, 07:18   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Beitrag


Ich bin mir nicht sicher ob die Antwort der Frage entspricht, aber ich versuchs trotzdem:

Zink hat die Wertigkeit plus Zwei, da es in seiner äussersten Schale zwei Elektronen zuviel hat um die Oktettregel zu erfüllen. Bei den Nebengruppenelementen aber ist dies nicht so einfach. Bei den Nebengruppenelementen muss im Gegensatz zu den Hauptgruppenelementen noch nie nächst innere Schale mitgerechnet werden, da diese ein höheres Energieniveu besitzt als Äusserste. Da das Nitratanion immer die Wertigkeit minus eins besitzt, muss die Wertigkeit in diesem Falle beim Zink plus 4 entsprechen (-1*4=-4+X=0)
Bei dieser Ionenbindung gibt Zink also nicht seine zwei Valenzelektronen ab sondern vier der inneren Schale.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2000, 09:20   #3   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Achtung

Es existiert kein Zn(NO3)4! (Zumindest nicht unter normalen Bedingungen.)

Angenommen, Zink könnte vier Elektronen abgeben, so wäre das entstehende Zn4+-Ion sehr instabil (weder Voll- noch Halbbesetzung der 3d-Orbitale).

Zink besitzt zwei Valenzelektronen; wenn es diese abgibt, entsteht ein stabiles Zn2+-Ion, das die Wertigkeit +II besitzt.

Welche Ladungszahlen besitzt Zn(NO3)2?
Hierbei handelt es sich um ein insgesamt = nach außen hin neutrales (von den Ladungen her gesehen) Salz, das aus Zinkionen und Nitrationen besteht.
Welche Ladungszahl trägt ein Nitration? Nitrate sind die Salze der Salpetersäure HNO3. Dieses Molekül ist (wieder von den Ladungen her gesehen) neutral. Wenn es als Brönsted-Säure ein Proton (H+ = eine positive Ladung) abgibt, muss der Rest einfach negativ geladen sein: NO3-. Da in einem Zinknitrat-Teilchen zwei Nitrationen enthalten sind und die Gesamtladung wieder Null (=neutral) ergeben muss, bleibt für die Ladung des Zinkions nichts anderes als +2 übrig.

------------------
buba
Moderator
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2000, 11:58   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Cool

Tschuldigung, aber ich dachte dass Zink(IV)-nitrat wirklich existiert.
Aber es stimmt, aknn eigentlich ja nur Zink(II)-nitrat geben!

Apologised by Nightflyer
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ladungszahlen benny90 Allgemeine Chemie 7 12.01.2012 12:59
Ladungszahlen von Ionen VTler11 Allgemeine Chemie 6 30.12.2011 19:54
v(E) bestimmen Dooku Physik 7 18.12.2009 22:22
Ladungszahlen der Nebengruppen LadyLifesucks Allgemeine Chemie 1 22.11.2009 04:06
Ladungszahlen in der Debye-Hückel-Theorie Kathachemistry Physikalische Chemie 1 27.08.2007 08:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:04 Uhr.



Anzeige