Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2008, 21:41   #1   Druckbare Version zeigen
Damon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Analytische Anwendung der Nernst-Gleichung

Hallo!

Wir haben vor einiger Zeit das Thema "Löslichkeitsprodukt" durchgenommen, beim Durchsehen meiner Unterlagen ergab sich folgendes Problem:

Wir haben eine galvanische Zelle, mit Silber/Ag-Elektroden. Die Halbzellen sind jeweils mit 50ml Ag+ Lösung gefüllt (mit c(Ag+)=0,01 mol/l).
Wir geben nun 2,9g (0,05mol) NaCl hinzu, Beobachtung: weißer Niederschlag (fester AgCl). Es ergibt sich eine Spannung von 0,32 V.

Gesucht sind c(Ag+) nach Zugabe und KL(AgCl)

Vorweg eine Frage: da sich in der Halbzelle in der NaCl gegeben wird, AgCl absetzt, befinden sich dort ja weniger Ag+ Ionen oder? Deswegen müsste diese Halbzelle Donator sein?

Bei c(Ag+) kommt die Nernst'sche Gleichung:

E = 0,8 + 0,059 * lg 0,01
= 0,682 V

U = EA- ED
0,32 = 0,682 - ED
-0,362 = - ED
0,362 V = ED

Jetzt anhand des Potentials die Konzentration ausrechnen:
0,362 = 0,8 + 0,059 * lg (c(Ag+))
-0,438 = 0,059 * lg (c(Ag+))
-7,424 = lg (c(Ag+))
10-7,424 = c (Ag+)
=3,77 * 10-8 mol / l


Danach bin ich allerdings ziemlich aufgeschmissen, wie berechne ich nun KL? Was für eine Rolle spielen diese 2,9g NaCl in der Rechnung?


Vielen lieben Dank schonmal im Voraus
Damon
Damon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2008, 21:47   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Analytische Anwendung der Nernst-Gleichung

Ich weiss nicht so richtig, was du da rechnest. Fest steht jedenfalls, dass das Potential der Silber-Silberchloridelektrode durch eine Nernstsche Gleichung gegeben ist : E=E0+(RT/F)ln[Ag+]. Da [Ag+] in einer gesättigten AgCl Lösung, die einen Überschuss an CHlorid enthält, auch noch [Ag+]=KL/[Cl-] geschrieben werden kann, ermöglilcht die Bestimmung des KL von AgCl über eine Potentialmessung.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2008, 21:59   #3   Druckbare Version zeigen
Damon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Analytische Anwendung der Nernst-Gleichung

Ich wollte es nur ausführlicher schreiben.
Wäre KL in diesem Fall nicht so zu definieren?

KL= c ( Ag+) * c (Cl-) / c(AgCl)

Welche der bereits vorhanden Werte kommen bei dieser Formel denn jetzt zum Zuge?
Damon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anwendung der NERNST-Gleichung west coast Allgemeine Chemie 2 07.02.2010 18:28
Probleme mit Anwendung der Nernst-Gleichung fallenangel Anorganische Chemie 1 19.01.2008 17:55
Anwendung der Nernst Gleichung ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 30.01.2005 14:47
Anwendung der Nernstschen Gleichung Jonica Physikalische Chemie 1 05.11.2004 00:41
Anwendung der Nernst-Gleichung - kann jemand meine Lösungen kontrollieren? ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 9 21.04.2002 15:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:21 Uhr.



Anzeige