Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.04.2008, 20:28   #1   Druckbare Version zeigen
Alinchen  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Salzkristalle/salzlösungen

Hey ihr!

Könnte mir vielleicht einer erklären warum Salzlösungen den Strom leiten und aber Salzkristalle nicht? Und wenn es keine Umstände macht wie das funktoniert.

Dankeschön schon mal im Voraus!

Lg
Alina

P.S: ich hoffe ich hab richtig gepostet.
Alinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2008, 21:16   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Salzkristalle/salzlösungen

Willkommen hier.

Was muss denn vorhanden sein, dass "Strom" fliesst?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2008, 17:03   #3   Druckbare Version zeigen
Alinchen  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Salzkristalle/salzlösungen

dankschön^^

ehm also wir haben immoment das Thema in der Schule also das Thema Leitfähigkeit von Salzen da ich aberkrank war hab ich davon nicht so viel mitbekommen und muss das jetzt nachholen und jetzt sollen wir die Fragen beantworten warum Salzlösungen den Strom leiten und Salzkristalle nicht.

Wir haben, so wie ich mitbekommen darbüer gesprchen das es einen Stromkreislauf gibt und die Elektronen dann in eine Natriumchloridlösung kommen etc.

lg
Alina
Alinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2008, 19:15   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Salzkristalle/salzlösungen

Salzkristalle bestehen aus elektrisch geladenen Teilchen, den Ionen. Ionen sind Atome, die entweder Elektronen abgegeben haben und daher positiv geladen sind, oder die Elektronen aufgenommen haben und daher negativ geladen sind. Im Kochsalz wären das Na+ und Cl-. Im festen Salz sind die Ionen zu einem rigiden Kristallgitter angeordnet und haben darin feste Plätze, die sie nicht verlassen können. Da die Ionen also nicht beweglich sind, kann kein Strom fliessen. (Strom=bewegte elektrische Ladung) Wenn man das Salz auflöst, kommen die Ionen aus dem Gitter frei und können sich in der Lösung bewegen. Da sie elektrisch geladen sind, werden sie von Elektroden, die in die Lösung tauchen und an die man eine Spannung anlegt, angezogen und wandern zu den Elektroden hin (Ionenmigration) und transportieren so den elektrischen Strom.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.04.2008, 19:35   #5   Druckbare Version zeigen
Alinchen  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Salzkristalle/salzlösungen

dankeschön für die Antwort

hab alles gut verstanden


lg Alina
Alinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Salzkristalle auf der Oberfläche eines Abwassers psyreal Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 31.08.2010 13:53
Metalle und Salzkristalle Ernies Allgemeine Chemie 8 22.06.2009 18:47
Salze und Salzkristalle? mec111 Allgemeine Chemie 10 22.09.2008 21:47
Salzkristalle verformar? buj Allgemeine Chemie 5 14.11.2004 17:11
Salzkristalle zuechten ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 2 28.10.2004 15:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.



Anzeige