Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.04.2008, 11:53   #16   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: HILFE - Trennung von Edelsteinen

Zitat:
Zitat von CarinaB Beitrag anzeigen
um es mal noch genauer zu beschreiben, ich habe des
öfteren ca. 500 Karat an Steinen unter 0,05 Karat. Soll bedeuten ca. ne Kaffeetasse voll kleiner Krümel (ca. Sandkorngröße bis unter Reiskornduchmesser)
Wie gesagt, das solltest du durchaus durch Sedimentation trennen können. Zwei Meter Fallrohr aus dem Baumarkt, unten zumachen, senkrecht stellen, Wasser rein, Klunker reinkippen und ein wenig experimentieren wann du das Rohr flachlegen musst.
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2008, 12:58   #17   Druckbare Version zeigen
Henry Männlich
Mitglied
Beiträge: 817
AW: HILFE - Trennung von Edelsteinen

mal interessehalber, wie unterscheidet sich die Farbigkeit der zwei Steinchen?

Gruss H.
__________________
Bewirke in mir, was sonst nur Tbc-Mykobakterien bewirken können
Henry ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.04.2008, 13:09   #18   Druckbare Version zeigen
CarinaB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: HILFE - Trennung von Edelsteinen

Zitat:
Zitat von Henry Beitrag anzeigen
mal interessehalber, wie unterscheidet sich die Farbigkeit der zwei Steinchen?
Leider überhaupt nicht und wie gesagt manuelle Trennung wäre ziemlich heftig,
versuch mal nen Eimer sandkörner Farblich zu trennen - ist ne Lebensaufgabe.


Sedimentation


Klingt intertessant, allerding ist mir noch nicht so klar wie ich das anstellen
muß. Diamanten sind im Wasser annähernd unsichtbar genau wie Zirkonia. Der
Dichteunterschied beträgt nur ca 2 g/cm3. dh. Diamant 3,52 - Zirkonia 5,5 - 6

Wird glaube ich ne extrem feuchte und spaßige Angelegenheit im richtigen Moment
das Rohr zu kippen (PLATSCH)

Gruss Carina
CarinaB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2008, 13:24   #19   Druckbare Version zeigen
Tobias_1989 Männlich
Mitglied
Beiträge: 155
AW: HILFE - Trennung von Edelsteinen

wenn die diamanten rein genug sind, schnapp dir die tasse und renn weg

dann kommst du zu mir und ich helf dir mit dem trennen ... wir machen 50:50 und niemand hat was gesehen :P
__________________
***************************************************
***************************************************
******Nur weil die Klugen immer nachgeben,*****
******-----regieren die Dummen die Welt!-----*****

***************************************************
***************************************************
Tobias_1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2008, 14:38   #20   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
Unglücklich KEINE Flotation

Die Gewinnung von Diamanten wird m.W. nicht anhand von Dichteunterschieden durchgeführt. Aber spekuliert ruhig weiter..

Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2008, 20:40   #21   Druckbare Version zeigen
CarinaB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: HILFE - Trennung von Edelsteinen

Also,

Rohdiamanten werden bei der Gewinnung vom übrigen Gestein
mittels eines Fettrütteltisches getrennt.
Da Diamanten eine hohe Fettafinität haben bleiben dies
auf dem Tisch haften. Hinterher werden die Diamanten
in Schwefelsäure gekocht und somit von anhaften Fettresten
(und Langfingern) getrennt.

Gruss Carina
CarinaB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2008, 20:42   #22   Druckbare Version zeigen
CarinaB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: KEINE Flotation

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
Die Gewinnung von Diamanten wird m.W. nicht anhand von Dichteunterschieden durchgeführt. Aber spekuliert ruhig weiter..
Ging auch nicht um Gewinnung sondern um Trennung von sehr kleinen geschliffenen
Steinen.

Gruss Carina
CarinaB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2008, 08:38   #23   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
Zitat:
Zitat von CarinaB
Da Diamanten eine hohe Fettafinität haben bleiben dies
auf dem Tisch haften. Hinterher werden die Diamanten
Zitat:
Zitat von CarinaB
Trennung von sehr kleinen geschliffenen
Steinen.
Oh, ich wusste nicht, dass die ursprünglichen chemischen Eigenschaften durch das Schleifen verloren gehen.

Danke für die Aufklärung.

Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2008, 12:00   #24   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Trennung von Edelsteinen

*knurr*

@Carina: Versuch macht kluch (und Fett ist nicht teuer)
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2008, 01:54   #25   Druckbare Version zeigen
haweha Männlich
Mitglied
Beiträge: 12
AW: Trennung von Edelsteinen

Trennung durch unterschiedliche Bewegungsschnelligkeit bei Sedimentation wird wegen des angegebenen Teilchengrößenbereiches "Sandkorn- bis unter Reiskorngröße" nicht funktionieren. (Weil die Geschwindigkeit von beiden Eigenschaften abhängig ist, Dichte und Partikelgröße) Also wird auch die Sedimentation/Flotation im Gegenstrom nicht geeignet sein.
Löst sich das Wolframkarbid in der Polywolframatlösung auf? Wenn nicht, dann dürfte auch DAS nicht das geeignete Verfahren sein.

"Schwere" Geschütze (hochgiftige Vb) werden hier aufgefahren:
http://books.google.de/books?id=yfM8efImp6wC&pg=PA242&lpg=PA242&dq=%22schwere+l%C3%B6sung%22%2B%22kristall%22&source=web&ots=ixpGsGDJFG&sig=RtBVO6CBK6aFbY2rl0mds1ozEKc&hl=de
__________________
Fachfragen bitte ins Forum; Flachfragen per pm; Fangfragen an der frischen Luft
haweha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2008, 15:32   #26   Druckbare Version zeigen
CarinaB  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Trennung von Edelsteinen

Hallo,

also wie schon haweha angedeutet hat, funktioniert die Sedimentation nicht

Die Trennung mittels Fettrütteltisch fällt von vornherein aus, da ich nicht
Diamanten von Gestein trennen will, sondern von anderen glatten Steinen, daher
"kleben" alle Steine am Fett (schon wegen den winzigen Abmessungen).

Sollte es also nichts, ungiftiges, einfach zu erzeugendes geben um das Poblem zu lösen? - so ein Mist !

Gruss Carina
CarinaB ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verfahren zur künstlichen Herstellung von Edelsteinen?! Daniel81 Allgemeine Chemie 2 12.07.2008 16:07
Trennung von Mg, Ca, Fe, Mn tiha Analytik: Quali. und Quant. Analyse 7 25.05.2008 18:57
Farbigkeit von Edelsteinen dave Allgemeine Chemie 2 27.10.2005 13:57
Trennung von Cu - Zn - Pb beamy Anorganische Chemie 3 23.05.2005 12:30
Trennung von Ketonen ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 6 21.07.2002 19:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:14 Uhr.



Anzeige