Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2008, 20:11   #16   Druckbare Version zeigen
Redfox93  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

ja dann weise ich doch aber nicht nach, das das kaliumchlorid ist...oder??

weil ich hätte gedacht, das ich das mit der elektrolyse mache, dann die anode mit dem chlorid mit silbernitrat löse und die katode den kaliumrest an stäbchen machen und über den brenner machen, dann kommt die flammenfärbung.... get das so nicht?
Redfox93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 20:29   #17   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

Ich habe das schon an anderer Stelle gepostet, mache es jetzt aber trotzdem nochmal. Es gibt verschiedene Salzbildungsarten:
Salzbildungsarten:

1. aus den Elementen:
Metall + Nichtmetall -> Salz
z.B.
2 Na + Cl2 -> 2 NaCl

2. aus Metall und Säure:
Metall + Säure -> Salz + Wasserstoff
z.B.
Zn + H2SO4 -> ZnSO4 + H2

3. aus Metalloxid und Säure:
Metalloxid + Säure -> Salz + Wasser
z.B.
CaO + 2 HCl -> CaCl2 + H2O

4. aus Metallhydroxid (Base) und Säure:
Metallhydroxid + Säure -> Salz + Wasser
z.B.
Ca(OH)2 + 2 HCl -> CaCl2 + 2 H2O

5. aus Metallcarbonat und Säure
Metallcarbonat + Säure -> Salz + Kohlenstoffdioxid + Wasser
z.B.
Na2CO3 + 2 HCl -> 2 NaCl + CO2 + H2O

6. aus zwei Salzen
Salz 1 + Salz 2 -> Salz 3 + Salz 4
z.B.
NaCl + AgNO3 -> NaNO3 + AgCl

Du kannst alle diese Reaktionen verwenden, um Metallchloride als Salze herzustellen, musst nur jeweils überlegen, welche Edukte Du verwendest. Die Aufgabe überlasse ich Dir.


Was du Dir klar machen musst ist, dass man zwar beispielsweise KCl schreibt, es aber immer aus K+- und Cl--Ionen besteht. Du musst also die Ionen zum Nachweis nicht irgendwie trennen. Ebenso willst Du nicht Kalium und Chlor nachweisen, sondern Kalium-Ionen (K+-Ionen) und Chlorid-Ionen (Cl--Ionen).
Chlorid-Ionen kannst Du, wie schon gesagt, mit Silbernitrat-Lösung nachweisen. Für den Kalium-Ionen-Nachweis solltest Du spezielle Nachweisreagenzien wie Perchlorsäure oder Kalignost (Natriumtetraphenylborat) verwenden. In beiden Fällen gibst Du einfach ein paar Tropfen des Nachweismittels zu Deiner Lösung und bekommst einen weißen Niederschlag, wenn K+-Ionen vorhanden sind.

Gruß,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 20:45   #18   Druckbare Version zeigen
Redfox93  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

ersteinmal vielen dank für die ausführliche antwort...

also werde ich das entstandende kaliumchlorid mit wasser einfach in 2 verschiedene bechergläser aufteilen, und in einem die verdünte HClO4 tun, dann weise ich Kalium nach, weil ein weißer niederschlag entsteht, und in das andere becherglas werde ich eine silbernitrat lösung hinzutun und dann habe ich den chlorid gehalt nachgewiesen, da sich ebenfalls eiun weißer niederschlag sichtbar machen wird.

Richtig sooo?
Redfox93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 20:46   #19   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

i.O...................
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 20:49   #20   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

Reagenzgläser reichen auch, aber prinzipiell stimmt es.

Bei Beispiel Kaliumchlorid würde ich übrigens davon abraten, die ersten beiden Salzbildungsarten experimentell durchzuführen, die Reaktionen sind in dem Fall zu heftig. Aber die Durchführung würde Dein Lehrer vermutlich eh nicht erlauben.

Gruß,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 20:53   #21   Druckbare Version zeigen
Redfox93  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

sagt ihr mir denn ein anderes metallchlorid das nicht so heftig reagieren würde??
Redfox93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 21:08   #22   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

Wie wärs mit Eisen(III)chlorid ? Du füllst einen Standzylinder mit Chlor und wirfst ein Stück erwärmte Eisenwolle (Putzwolle) hinein. Die Eisenwolle brennt im Chlorgas, dabei entsteht ein brauner Rauch (Eisen(III)chlorid), der sich auf dem Glas absetzt. Das Eisenchlorid ist wasserlöslich, d.h. du kannst nach dem Versuch ein wenig davon mit dem Spatel abkratzen und in Wasser lösen. Zu einem Teil gibst du Silbernitratlösung zum Chloridnachweis, in einem anderen Teil weist du Eisen(III) Ionen mit Rhodanid oder Hexacyanoferrat(II) nach.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.04.2008, 21:11   #23   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

Das Metallchlorid reagiert (mit was?) nicht heftig, das metalische Kalium ist das Problem. Im Zweifelsfall verwendest Du Eisen, Zink oder Magnesium. Salzbildungsreaktionen sind dann wie oben, nur musst Du Dir andere Nachweisreaktionen für die Eisen-, Zink- oder Magnesium-Ionen suchen...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 21:11   #24   Druckbare Version zeigen
Redfox93  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

das wird eher nichts, weil unser lehrer laut schul-chemie-gesetz keine chlorgefüllten-gasflascheb haben darf...
Redfox93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 21:23   #25   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

Weißt Du, was ich nicht verstehe?
Ich habe Dir 6 unterschiedliche Reaktionen gegeben, mit denen Du Metallchloride herstellen kannst. Ich habe Dir gesagt, dass Du beim Beispiel Kaliumchlorid die ersten beiden Herstellungmöglichkeiten nicht praktisch durchführen solltest - also hast Du noch 4 weitere Möglichkeiten dafür. Warum willst Du die nicht ausprobieren?
Dann hast Du anstatt Kaliumchlorid den Hinweis bekommen, dass Du statt des Kaliums Eisen, Zink oder Magnesium nehmen könntest. Wenn auch in diesen Fällen die Herstellung aus den Elementen nicht durchführbar ist, was spricht dann gegen die anderen fünf Möglichkeiten?
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 22:07   #26   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

Zitat:
Zitat von Redfox93 Beitrag anzeigen
das wird eher nichts, weil unser lehrer laut schul-chemie-gesetz keine chlorgefüllten-gasflascheb haben darf...
Chlorflaschen möchte ich auch keine rumstehen haben
Aber was spricht dagegen, sich eine kleine Menge Chlor in einem Gasentwickler selbst herzustellen.

Ansonsten sind die Vorschläge von zarathustra natürlich vernünftig, die solltest du doch mal überdenken !

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2008, 14:08   #27   Druckbare Version zeigen
Redfox93  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

Was haltet ihr davon?:

Ich werde eine Eisen(III-Wertig)hydroxidlösung nehmen, und diese mit einer Salzsäure (HCl) reagieren lassen zu FeCl+Wasser....

Also Formel mäßig so: 2FeOH+2HCL====>2FeCl+2H20
(=> schon ausgeglichen, hoffentlich richtig...=))
Stimmt das so? und dann nachweisen:

Fe3+ erhitzen und mit HCl verdünnen und dann Wasserstoffperoxid hinzutun..... und dann färbt sich das gelb
Cl halt wieder mit Silbernitrat....

Ist das jetzt so richtig? Wenn nicht bitte ich um eine korriegierung,.... Vielen Dank
Redfox93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2008, 14:13   #28   Druckbare Version zeigen
socorro  
Mitglied
Beiträge: 86
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

sollte klappen. Eisen(III) lässt sich sonst noch gut mit einigen Tropfen NH4SCN-Lösung nachweisen. Es bildet sich ein tiefroter Komplex. Oder aber mit K4[Fe(CN)6] (gelbes Blutlaugensalz). Es bildet sich ein tiefblauer Komplex.
socorro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2008, 14:15   #29   Druckbare Version zeigen
Redfox93  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

könnte mir mal jemand noch sagen, WARUM sich das z.b rot, gelb oder so färbt? also im allgemeinen mit was das zusammen hängt?? danke...=)
Redfox93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2008, 14:16   #30   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Herstellung und Nachweis von Metallchloriden

Zitat:
Ich werde eine Eisen(III-Wertig)hydroxidlösung nehmen, und diese mit einer Salzsäure (HCl) reagieren lassen zu FeCl+Wasser....

Also Formel mäßig so: 2FeOH+2HCL====>2FeCl+2H20
Das Eisen in Deinen Formeln wäre einwertig, so kommt Eisen aber nicht vor. Davon abgesehen sind Eisenhydroxide nicht wasserlöslich, insofern kannst Du keine Lösung davon verwenden. Macht aber nix, dann verwendest Du festes Eisen(III)-hydroxid und gibst Salzsäure zu...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kohlenmonoxid Herstellung und Nachweis kasperle Allgemeine Chemie 9 22.07.2015 11:02
Sacharin Nachweis bzw. Herstellung KafroX Lebensmittel- & Haushaltschemie 1 19.07.2010 13:57
Herstellung und Nachweis von Ethin ehemaliges Mitglied Organische Chemie 28 09.03.2008 16:32
Aceton Herstellung + Fehling Nachweis? Cassio Organische Chemie 5 15.04.2007 22:45
Herstellung und Abbindeverfahren von Zementmörtel und Gipsmörtel ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 9 17.10.2003 22:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:55 Uhr.



Anzeige