Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2008, 21:20   #16   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

achso ... das dachte ich mir schon,a ber ich dachte ne so lecht kann das ja nicht sein. oke danke, Pjotr! (geiler name übrigens ).

Gruß, pirru
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 21:28   #17   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

Danke, deiner gefällt mir auch gut.

Die beiden Aufgaben würde ich einfach mit Excel machen, damit gehts am schnellsten. Excel hast du doch sicher aufm PC oder?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 21:42   #18   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

ja aufgabe 1 habe ich jezt schon fertig... so mit dem rechner ..
war doch ned allz zu viel 11 werte ..

ich seh mir jetzt mal aufgabe 2 an .. danke!
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 21:45   #19   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

Na insgesamt sind es 22 Werte. Du sollst das ja für beide Titrationen machen..
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.04.2008, 21:45   #20   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

hmm also bei der 2ten aufgabe weiß ich überhaupt iwie nicht, wie ich da rangehen soll .. also ich weiß irgendwie nur die formel: c = n/V (weil ich soll ja die konzentration berechnen ..).
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 21:47   #21   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

Zitat:
Zitat von Pjotr Beitrag anzeigen
Na insgesamt sind es 22 Werte. Du sollst das ja für beide Titrationen machen..
achso auch für die spaltung da:

aber dann steht da ja zB:

für 0 Minuten: 0 - 0,36 = -0,36ml ?!
für 5 Minuten: 2,2 - 0,36 = 1,84 ml
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 21:58   #22   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

Zitat:
Zitat von pirru Beitrag anzeigen
also ich weiß irgendwie nur die formel: c = n/V (weil ich soll ja die konzentration berechnen ..).
Natronlauge und Methansäure reagieren im Verhältnis 1:1

HCOOH + NaOH -> HCOONa + H2O

daher gilt: n(Methansäure) = n(Natronlauge)

und folglich auch:

c(Methansäure) = n(Natronlauge)/V(Methansäure)

mit V(Methansäure) = 1 ml

und

n(Natronlauge) = c(Natronlauge) * V(Natronlauge)

für V(Natronlauge) natürlich das korrigierte Volumen einsetzen.

Zitat:
für 0 Minuten: 0 - 0,36 = -0,36ml ?!
Ja, das wundert mich auch. Würde ich dann bei dem Wert nichts subtrahieren, weil eine Konzentration kann nicht negativ sein. Bei den anderen mußt du schon subtrahieren, da man auch bei der Spaltung Schwefelsäure zugegeben hat (s. Versuchsvorschrift). Und frag mal deinen Lehrer was es mit den 0 ml auf sich hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 22:07   #23   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

Zitat:
Zitat von Pjotr Beitrag anzeigen
Natronlauge und Methansäure reagieren im Verhältnis 1:1

HCOOH + NaOH -> HCOONa + H2O

daher gilt: n(Methansäure) = n(Natronlauge)

und folglich auch:

c(Methansäure) = n(Natronlauge)/V(Methansäure)

mit V(Methansäure) = 1 ml

und

n(Natronlauge) = c(Natronlauge) * V(Natronlauge)

für V(Natronlauge) natürlich das korrigierte Volumen einsetzen.


Ja, das wundert mich auch. Würde ich dann bei dem Wert nichts subtrahieren, weil eine Konzentration kann nicht negativ sein. Bei den anderen mußt du schon subtrahieren, da man auch bei der Spaltung Schwefelsäure zugegeben hat (s. Versuchsvorschrift). Und frag mal deinen Lehrer was es mit den 0 ml auf sich hat.
okay dann frag ich die Gute Frau mal aber dan kommt bestimmt wieder ja stimmt - versteh ich auch nicht -.- die ist echt .. naja lassen wir das!

also nochmal kurz zur aufgabe 1 ich habe da jetzt also immer die werte für de konzentration von methansäuremethylester berechnet ?! neee .. was genau habe ich denn jetzt da berechnet ?"

zur 2 aufagbe:
ich soll also immer n von der natronlauge berechnen .. und das is ja gleich n von methansäure ..

n steht für stoffmenge richtig ?!


vielen vielen dank, wirklich - echt liep!
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 22:14   #24   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

Zitat:
Zitat von pirru Beitrag anzeigen
also nochmal kurz zur aufgabe 1 ich habe da jetzt also immer die werte für de konzentration von methansäuremethylester berechnet ?! neee .. was genau habe ich denn jetzt da berechnet ?"
Bei Aufgabe 1 hast du den Volumen von Natronenlauge um den Verbrauch durch die Neutralisation der Schwefelsäure korrigiert. Und diese Werte brauchst du bei Aufgabe 2 um die Konzentration von Methansäure auszurechnen.

Zitat:
zur 2 aufagbe:
ich soll also immer n von der natronlauge berechnen .. und das is ja gleich n von methansäure ..

n steht für stoffmenge richtig ?!
ja und ja..

Zitat:
vielen vielen dank, wirklich - echt liep!
kein Problem
  Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 22:22   #25   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

okay cool

also zu nr 2.

n(Natronlauge) = c(Natronlauge) * V(Natronlauge)

(bei 0 Minuten)
n = 1 mol/l * 12,44 ml

aber äähm irgendwie kann das so nicht alles sein .. weil dann wenn ich das ja immer mit 1 (mol/l) multipliziere .. bekomme ich ja jetzt zB 12,44mol
oder ?!

ne irgendwie hab ich da noch n hänger - können Sie mir evtl ein beispeil vorrechnen ?!

Gruß pirru
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 22:27   #26   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

Ist im Prinzip richtig, aber bitte nicht mol/l mit ml multiplizieren. Mußt du vorher in l umrechnen. Also immer auf die Einheiten achten!

Und du kannst übrigens auch "du" zu mir sagen...
  Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 22:33   #27   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

hehe oke

von ml in liter .. also zB 12,44 ml sind 0,001244 l ?!
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 22:40   #28   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

Ne, 0,01244 l

(1 ml = 0,001 l)
  Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 22:44   #29   Druckbare Version zeigen
pirru weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 462
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

asoo ja hups stimmt sorry.

aber ich habe noch eine frage, also wenn ich jetzt hier mal rechne:

n(Natronlauge bzw. Methansäure) = 1 mol/l * 0,01244 = 0,01244 mol (ist das die richtige einheit?)
hmm ja so .. und das muss ich jetzt auch wieder für die ganzen 22 (bzw 21 wegen dem einen 0 da, d weißt schon! ) rechnen ?!

gruß pirru

und danke!
pirru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 22:48   #30   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Verfolgung der Bildung und Spaltung von Methansäuremethylester

Zitat:
Zitat von pirru Beitrag anzeigen
n(Natronlauge bzw. Methansäure) = 1 mol/l * 0,01244 = 0,01244 mol (ist das die richtige einheit?)
Ja, die Einheit der Stoffmenge ist mol.

Zitat:
hmm ja so .. und das muss ich jetzt auch wieder für die ganzen 22 (bzw 21 wegen dem einen 0 da, d weißt schon! ) rechnen ?!
Ja genau, deswegen hatte ich ja vorgeschlagen das mit Excel zu machen. Damit kann man es auch gleich graphisch in einem Diagramm darstellen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum ist die Bildung von 2-Phenylpropan gegenüber der Bildung von 1-Phenylpropan begünstigt? Melek38 Organische Chemie 1 23.05.2011 13:43
Aufgabe: Verfolgung der Reaktionsgeschwindigkeit Pro.Chemieker Allgemeine Chemie 1 02.05.2011 12:12
die bildung und spaltung von essigsäureethylester Juleian Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 15 15.02.2009 21:27
Freigesetzte Energie bei Spaltung/Bildung eines Atoms/Kerns Nightingale Physik 10 11.12.2008 18:22
Änderung der Eigenschaften bei der Bildung von Komplexen und daraus sich ergebende Bedeutung von Komplexen KOCHeN Allgemeine Chemie 2 16.03.2008 16:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:45 Uhr.



Anzeige