Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Ein-und zweidimensionale NMR-Spektroskopie
H. Friebolin
49.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2008, 17:14   #1   Druckbare Version zeigen
Chemiefan Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
Hydroxostannat(II) ?

Hallo

ich bin heute auf folgende frage gestoßen:

was passiert, wenn man SnCl2 mit NaOH reagieren lässt.
meine idee ist, das hydroxosgtannat(II) entsehen könnte.

SnCl2 + 4NaOH --> [Sn(OH)4]2- + 2NaCl + 2Na+

kennt jemand solch eine reaktione?

vielen dank für eure hilfe
Chemiefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2008, 17:31   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.867
AW: Hydroxostannat(II) ?

Erst fällt Sn(OH)2 aus, welches in einem Überschuss des Fällungsreagenzes löslich ist - lt. Jabla unter Bildung von Trihydroxostannat(II) : Sn(OH)2 + OH- --> [Sn(OH)3]-

lg

EDIT In älteren Lehrbüchern findet man auch die Schreibweise
SnO2H-, so dass es mir zumindest gesichert erscheint, dass nur ein einfach negativ geladenes Anion entsteht und nicht Sn(OH)42-.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.04.2008, 17:54   #3   Druckbare Version zeigen
Chemiefan Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Hydroxostannat(II) ?

danke schonmal für die hilfe.

wäre denn [Sn(OH)3]- denn stark genug um Bi(III) zum element zu reduzieren? oder ist ist es ein genauso starkes reduktionsmittel wie SnCl2 ?
laut lit (jander) reduziert man Bi(III) ja eben mit [Sn(OH)4]2- zum element.
Chemiefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2008, 20:43   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.867
AW: Hydroxostannat(II) ?

...ich finde nur keine Hinweise darauf, dass sich das Tetrahydroxostannit überhaupt bildet, obwohl es eigentlich plausibel scheinen würde.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:34 Uhr.



Anzeige