Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2008, 17:17   #1   Druckbare Version zeigen
Chaperon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 87
Salpetersäure

Hi

Ich hab eine Frage zur Salptersäure:
Warum bindet sich kein H-Atom an das O- der Salpertersäure? Also H2NO3
Zum Beispiel beim mischen von Salpetersäure mit Schwefelsäure, warum bildet das H der Schwefelsäure lieber ein H2O Molekül mit der OH Gruppe der Salpetersäure wodurch auch NO2 entsteht, als sich einfach an des freie O- der Salpertsäure zu binden --> H2NO3
__________________
REDOX ROX
2Brombeere + 2Erde --> 2Erdbeere + Brom2 + 2e-
2Erdapfel + 2e- --> 2Erde + 2Apfel
Chaperon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 18:56   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Salpertersäure

Du sprichst von einer negativen Ladung auf einem Sauerstoffatom der Salpetersäure. Diese negative Ladung ist aber nur im Kontext einer koordinativen Bindung zwischen dem zentralen N und dem O zu sehen: wenn man eine negative Ladung auf diesem O einzeichnet (und natürlich eine entsprechende positive Ladung auf dem N - das unterschlägst du nämlich ), dann soll das eine gewisse Ladungstrennung, einen polaren Charakter dieser Bindung ausdrücken. Keine real vorhandenen elektrischen Ladungen. Salpetersäure ist in Wasser eine starke Säure, d.h. sie ist vollständig dissoziiert. Ihr pKs ist gleich dem für H3O+. Das gleiche gilt für jede andere starke Säure in Wasser...man nennt das auch noch den "nivellierenden" Effekt des Wassers - die Stärke aller Säuren, die stärker als das Oxoniumion sind, wird auf dessen Säurestärke begrenzt. Und das ist der Grund, weshalb keine Säure HNO3 in Wasser protonieren kann. Wenn durch eine stärkere Säure als HNO3 (in einem nicht-wässrigen Medium) die Salpetersäure tatsächlich protoniert wird, dann entsteht auch nicht H2NO3, sondern H2NO3+ !

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 19:12   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Salpetersäure

Zitat:
Zitat von Chaperon Beitrag anzeigen
Salptersäure
Salpertersäure
Salpertsäure
Du hast ne ganz schön kreative Tastatur...


Zitat:
Zitat von ricinus
Ihr pKs ist gleich dem für H3O+. Das gleiche gilt für jede andere starke Säure in Wasser
Das mit dem fast übereinstimmenden pKs-Wert ist Zufall. Andere Säuren haben andere pKs-Werte, auch in Wasser. Der nivellierende Effekt bewirkt, dass die Acidität aller starker Säuren in Wasser praktisch gleich ist und man die Unterschiede nur in schwächer basischen Lösemitteln feststellen kann.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.04.2008, 19:29   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Salpetersäure

Ähm, also was ich schon immer dachte : Säure-Base Gleichgewichte wären recht einfach zu verstehen wenn es keine Lösemittel gäbe...
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 20:09   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Salpetersäure

Jep.
Natürlich ändern sich die Dissoziationskonstanten, wenn man das Lösemittel wechselt.
Das Dolle daran ist, dass sich Säuren, die in Wasser um x Zehnerpotenzen auseinanderliegende Ks-Werte haben, beim Wechsel zu einem aprotischen Lösemittel gewaltig annähern oder die ehemals schwächere Säure die stärkere ist.
Beispielsweise ist die Dissoziationskonstante von HBr in Wasser über eine Milliarde mal so groß wie die von Pikrinsäure; in Dimethylformamid ist HBr die schwächere Säure.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 20:18   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Salpetersäure

Aber meine ursprüngliche Aussage, dass alle starken, in Wasser vollständig dissoziierten Säuren, de facto in Wasser die Acidität des H3O+ haben, ist doch richtig ? Unbeschadet der Tatsache, dass es für die Eigendissoziation dieser Säuren auch einen pKs Wert gibt, den man in Wasser lediglich nicht messen kann ?

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 20:21   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Salpetersäure

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Aber meine ursprüngliche Aussage, dass alle starken, in Wasser vollständig dissoziierten Säuren, de facto in Wasser die Acidität des H3O+ haben, ist doch richtig ?
Dieses stimmt
Zitat:
Unbeschadet der Tatsache, dass es für die Eigendissoziation dieser Säuren auch einen pKs Wert gibt, den man in Wasser lediglich nicht messen kann ?
Kann man messen, da gibts ja z. B. spektroskopische Methoden, die empfindlich genug sind.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2008, 20:25   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Salpetersäure

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Kann man messen, da gibts ja z. B. spektroskopische Methoden, die empfindlich genug sind.
Du meinst, es gibt spektroskopische Methoden, mittels derer man noch kleinste Mengen der undissoziierten Säure in der Lösung quantifizieren könnte ?
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Strukturformel von Salpetersäure-III und Salpetersäure-V Kitsch_Object Allgemeine Chemie 7 06.11.2010 14:52
1,5 M Salpetersäure Sinja Anorganische Chemie 2 01.12.2008 17:13
salpetersäure natriumhydroxid333 Allgemeine Chemie 33 10.03.2007 16:25
Salpetersäure Spell Force Anorganische Chemie 14 15.02.2007 20:12
Salpetersäure kammerjäger Anorganische Chemie 6 27.03.2005 22:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:40 Uhr.



Anzeige