Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.2008, 17:41   #1   Druckbare Version zeigen
Skiver Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
Reaktion von NaHCO3 und CH3COOH

Hallo zusammen,
ich hab in einem freien Experiment in der Schule versucht, CO2 bei der Reaktion von NaHCO3 und CH3COOH nachzuweisen.
Abgesehen davon, dass der CO2-Nachweis mit Barytwasser nicht funktioniert hat, wollte ich das Volumen des CO2 und die Masse des H2O, Na und CH3COO- messen.
Bei dem Versuch habe ich 8ml CH3COOH und 3gr NaHCO3 verwendet.
Mit einem Erlenmeyerkolben habe ich 97ml CO2 gemessen, aber dann wollte ich das ganze auch noch ausrechnen, bin dort aber auf Schwierigkeiten gestoßen. Wie genau rechnet man das aus??
Und dann noch eine Frage, die eher zur Biochemie gehört.
Gehört die bei einer Dipeptidbildung von Glycin entstehende Säureamidgruppierung -CO-NH- zum Rest, oder zu der funktionellen Gruppe?
Danke schonmal im Voraus,
Grüße Skiver
Skiver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2008, 19:43   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Reaktion von NaHCO3 und CH3COOH

Zur Frage bezüglich NaHCO3 + Essigsäure :

stelle erst mal eine Reaktionsgleichung auf. Der Rest ist Stöchiometrie. Hilfreich : Das molare Volumen eines Gases bei Normbedingungen ist etwa 22.4 l/mol.

Zur Glycinfrage : -CO-NH- ist die sog. Peptidbindung. Insofern die Peptidbindung ein Strukturmerkmal von Peptiden und Proteinen darstellt, und auch die Reaktivität dieser Moleküle bestimmt, würde ich die Peptidbindung als funktionelle Gruppe betrachten.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2008, 21:12   #3   Druckbare Version zeigen
Skiver Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Reaktion von NaHCO3 und CH3COOH

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Der Rest ist Stöchiometrie.
Und genau da liegt das Problem. Bisher hatte ich nur einfache Rechnungen im Unterricht, z.B. wie viel Silber man aus 150g Silbersulfid erhält.
Aber wie mache ich das, wenn ich 2 Ausgangsstoffe, und 3 Endstoffe habe?
Zur Reaktionsgleichung:
1. Schritt: NaHCO3 + CH3COOH ---> Na + CH3COO- + H2CO3
2. Schritt: H2CO3 ---> H2O + CO2
Skiver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2008, 21:53   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Reaktion von NaHCO3 und CH3COOH

Zitat:
Zitat von Skiver Beitrag anzeigen
Aber wie mache ich das, wenn ich 2 Ausgangsstoffe, und 3 Endstoffe habe?
Das geht genau gleich wie in den einfacheren Fällen, nur dass du Acht geben musst, welches Edukt im Überschuss vorhanden ist und also nicht vollständig umgesetzt wird.
Zitat:
Zur Reaktionsgleichung:
1. Schritt: NaHCO3 + CH3COOH ---> Na + CH3COO- + H2CO3
2. Schritt: H2CO3 ---> H2O + CO2
In der ersten Gleichung müsste es Na+ statt Na heissen, ansonsten richtig.

Aus den Gleichungen ergibt sich, dass aus 1 mol Natriumhydrogencarbonat und 1 mol Essigsäure auch 1 mol Kohlensäure bildet. Nach deiner 2. Gleichungen zerfällt 1 mol Kohlensäure zu 1 mol Wasser und 1 mol CO2. Du musst also nun die angegebenen Mengen der Edukte in Stoffmengen umwandeln (dazu fehlt dir noch die Konzentration der zugegebenen Säure !) und dann schauen, welches Edukt unvollständig reagiert. Beispiel : du lässt 0.05 mol Natriumhydrogencarbonat mit 0.07 mol Essigwsäure reagieren. Bei der Reaktion ist die Säure im Überschuss. Es wird nur 0.05 mol der Säure umgesetzt und folglich bildet sich auch nur 0.05 mol CO2. 0.02 mol Säure bleiben beim Versuch übrig.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.04.2008, 00:36   #5   Druckbare Version zeigen
Skiver Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Reaktion von NaHCO3 und CH3COOH

also, ich habe:
3g NaHCO3, 23u + 1u + 12u + 3*16u = 84u
84g = 1 mol
1g = 1/84 mol
3g = 3/84 mol = 0,0357 mol

8g CH3COOH, 12u + 3*1u + 12u + 2*16u + 1u = 60u
5%ige Säure = 8 * 5/100 = 0,4
60g = 1 mol
1g = 1/60 mol
0,4g = 0,4/60 mol = 0,0067 mol

Dementsprechend würden 0,0067 mol Essig und 0,0067 mol Natriumhydrogencarbonat miteinander reagieren. Das bedeutet dann:
0,0067 * 24l/mol = 0,01608 (160,8ml) Liter CO2 (bei 1013hPa und Raumtemperatur) und
0,0067 * 18 g/mol = 0,1206g H2O.

Dass dann so viel NaHCO3 übrig bleibt, erklärt den pH-Wert von 8, und der leicht bläulichen Färbung in Bromthymolblau.

Ist das alles so richtig??
Vielen Dank schonmal
lg Skiver
Skiver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2008, 09:47   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Reaktion von NaHCO3 und CH3COOH

Der Rechenweg ist richtig. Die Arithmetik überprüft habe ich allerdings nicht.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2008, 10:54   #7   Druckbare Version zeigen
Skiver Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Reaktion von NaHCO3 und CH3COOH

Vielen vielen Dank für alles. Mein größter Fehler war, dass ich vergessen hatte die Konzentration der Säure mit einzubeziehen und ich dementsprechend das überschüssige Edukt mitgerechnet habe. Ich muss das Ganze morgen in einer Klausur einbringen, also nochmal, vielen Dank!!
lg Skiver
Skiver ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktion von KCN mit NaHCO3 Ioenchen Anorganische Chemie 5 24.04.2010 18:01
Löslichkeit von CaCO3 und CaC2O4 in CH3COOH korrupt Allgemeine Chemie 4 28.11.2008 23:46
Titration von CH3COOH - Konzentration und pH-Wertbestimmung Lakrits Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 14.02.2008 21:36
Konduktometrie - Simultantitration von CH3COOH und H2SO4 ChemDino Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 12.05.2007 07:04
Reaktion von Cuso4 mit NahCO3 onReverse Allgemeine Chemie 3 16.02.2007 23:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:44 Uhr.



Anzeige