Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2008, 14:16   #1   Druckbare Version zeigen
Chloroform  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 85
Lachen Schwefeltrioxidsynthese

a)Formulieren Sie die Reaktionsgleichung für die Schwefeltrioxidsynthese. Stellen Sie das dazugehörige Massenwirkungsgesetz auf.
b)Berechnen Sie die Gleichgewichtskonstante Kc aus folgenden Angaben:
In einem Reaktionsgefäß mit dem Volumen V=70 Liter liegen nach Einstellung der Gleichgewichtslage folgende Stoffmengen vor:
{n(S0__3)=0,75mol}
{n(So__2)=0,15mol}
{n(O__2)=0,10mol}
Deuten Sie den Wert.

zur a)
{2SO__2+O__2\Leftrightarrow  2SO__3} {-\Delta H}

{K__c=\frac{[SO__3]^2}{[O__2][SO__2]^2}}

bei b) weiß ich nicht welche Konzentrationen ich da einsetzen soll. Kann mir da bitte jemand einen Tipp geben?
mfg
Chloroform ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2008, 14:54   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.697
AW: Schwefeltrioxidsynthese

Das Gleichgewicht hat sich eingestellt, ergo setzt Du die gegeben Werte ein. Vorher rechnets Du aber die Konzentrationen aus.

Also: c SO3 = 0,75 mol/70 l = 0,0107 mol/l

cO2 = 0,1 mol/70 l = 0,0014 mol/l

cSO2 = 0,15 mol/70 l = 0,0021 mol/l

Kc = (0,0107)2 * (mol/l)2/(0,0014 mol/l * (0,0021)2 *(mol/l)2)

Kc = 18543 l/mol
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2008, 15:22   #3   Druckbare Version zeigen
c60 Männlich
Mitglied
Beiträge: 154
AW: Schwefeltrioxidsynthese

deutung des wertes:

gleichgewicht liegt auf der seite des produktes.
__________________
Keine Signatur ist auch eine Signatur!
c60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2008, 19:26   #4   Druckbare Version zeigen
Chloroform  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 85
AW: Schwefeltrioxidsynthese

Erstmal Danke für eure Hilfe.
Ich habe das mal mit den exakten Werten ausgerechnet( n=c*V hat mir gefehlt Danke ) und da kommt ziemlich genau 17500 für Kc raus.
Ich habe jetzt nochmal in meinen Aufzeichnungen nachgeschaut und da steht tatsächlich auch, dass so ein hoher Wert eine ziemlich hohe Ausbeute an Produkten bedeutet, leider steht da aber keine Begründung dabei.
Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?
Chloroform ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.03.2008, 20:10   #5   Druckbare Version zeigen
Jingles Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.872
AW: Schwefeltrioxidsynthese

Da du die Konzentration von SO3, also die Konzentration des Produkts, durch die Konzentrationen von SO2 und O2, also die der Edukte, dividierst, erhälst du platt gesagt das Verhältnis von Produkt zu Edukt: {\frac{Produkt}{Edukt}}. Wenn das Gleichgewicht weit auf der rechten Seite liegt, ist der Wert von Kc sehr groß, da das Verhältnis durch einen verhältnismäßg großen Wert des Zählers des Bruches {\frac{Produkt}{Edukt}} zustande kommt. Würde das Gleichgewicht dagegen weit auf der linken Seite liegen, würde der Wert des Nenners, also die Konzentration des Edukts bzw. die Konzentrationen der Edukte, verhältnismäßig groß werden und du hättest Beispielsweise einen Kc-Wert von unter 1.

=> großer Kc-Wert = hohe Produktausbeute


Gruß
Oliver
Jingles ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufgabe zur Schwefeltrioxidsynthese sun91 Allgemeine Chemie 12 22.10.2008 23:03
Gleichgewicht bei der Schwefeltrioxidsynthese smartie08 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 22.05.2005 23:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:13 Uhr.



Anzeige