Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2008, 13:44   #1   Druckbare Version zeigen
karina11  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
Reaktionsgleichungen

Hallo Leute, ich bin neu hier und wollte eine Frage stellen:
Ich weiss zwar wie ich eine Reaktionsgleichung koeffizientenmäßig ausgleichen muss, woher erfahre ich aber zu welchen Stoffen bestimmte Molekule reagieren. Damit meine ich solcherart Aufgaben, wo mir nur die linke Seite der Gleichung gegeben wird, wie z.B. so etwas:
HIO3 + 5 HI => ?

Ich wäre euch für eine Antwort bzw. ein Denkanstoß tausend mal dankbar

Karina
karina11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2008, 13:47   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Reaktionsgleichungen

Was da genau rauskommt muss man lernen/nachschlagen/wissen.
Es wird eine Synproportionierung geben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Synproportionierung
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2008, 13:51   #3   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: Reaktionsgleichungen

Willkommen im Forum!

Das Problem, was du da beschreibst, hat jeder, der mit der Chemie gerade anfängt. Im Endeffekt ist es Erfahrung und vor allem Übung, die dir da weiterhilft. In deinem konkreten Beispiel hast du einmal ein Iod(V) und einmal ein Iod(-I), sowas ist eine klassische Kon- oder Synproportionierung, also eine Redox-Reaktion.

Es hilft immer, sich die beteiligten Stoffe mal genauer anzuschauen, auf die Oxidationsstufen zu schauen, Aciditäten und Löslichkeiten beachten, dann kommt man auf das richtige Ergebnis. Dazu muss man allerdings üben und lernen!
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.03.2008, 14:43   #4   Druckbare Version zeigen
karina11  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Reaktionsgleichungen

Vielen Dank für die so schnellen Antworten. Die Hilfsbereitschaft im Netz erweist sich als viel großzügiger als im realen Leben
Danke!
Ich habe jetzt also noch viel zu lernen, bevor ich solche Gleichungen erstellen kann.
karina11 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktionsgleichungen NERDY Allgemeine Chemie 1 11.05.2011 17:53
Reaktionsgleichungen fragen Organische Chemie 8 22.04.2008 20:55
Reaktionsgleichungen sweetcandy90 Anorganische Chemie 8 10.01.2008 20:55
Reaktionsgleichungen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 14.12.2005 09:56
Reaktionsgleichungen carrie85 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 4 13.12.2005 19:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:03 Uhr.



Anzeige