Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2008, 11:37   #1   Druckbare Version zeigen
nimm3  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Fragen zum Abitur 2008 (Verständnisprobleme)

Moin Leute,

Ich schreibe sehr bald mein Abitur. Nun bin ich in den Schwerpunktthemen für mein Abitur (Niedersachsen) über einige Missverständnisse gestolpert.

http://www.nibis.de/nli1/gohrgs/zentralabitur/zentralabitur_2008/16ZA2008Chemie.pdf

1. Elektrodengleichgewichte (heterogene und homogene Redoxgleichgewichte; Lösungs- und Abscheidungsvorgänge)
Frage: was hat man unter "Lösungs- und
Abscheidungsvorgänge" zu verstehen?

2. Standardelektrodenpotenziale (Vorhersage für die Richtung des Reaktionsablaufs, Normalwasserstoffelektrode)
Freage: Was hab ich unter "Vorhersage für die Richtung des Reaktionsablaufs" zu verstehen?

und 3. Bindungsenergetische Aspekte zu Hydrierung und Dehydrierung
Frage: Was hab ich darunter zu verstehen?

Irgendwie hat unser Lehrer das nur ganz kurz oder unzureichend unterrichtet. Auch mit google find ich wenig bis gar nichts.

Hilfe wäre sehr hilfreich

Gruß,
nimm3
nimm3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2008, 11:52   #2   Druckbare Version zeigen
Svlad Cjelli Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.563
AW: Fragen zum Abitur 2008 (Verständnisprobleme)

1)
Lösungsvorgänge: Ich denke das geht in Richtung galv. Zelle. Jedes Metall gibt in wässriger Lösung zu einem gewissen Teil Ionen in lösung. Dabei werden Elektronrn in der Elektrode zurückgelassen.
In einem galv. element kommt es genau deswegen, also wegen der elektronendruckdifferenz zum Stromfluss..

Abscheidungsvörgänge: Elektrolyse. Es wird an eine Elektrode eine Gleichspannung angelegt, sodass Anionen reduiert werden, sich also im Falle eines Metalls an der Kathode abscheiden.
!Achtung Konkurrenzreaktion!

2)
Informier dich über die Redoxreihe und die Spannungsreihe.
__________________
"Wann aber äußerer Anlaß, oder innere Stimmung, uns plötzlich aus dem endlosen Strome des Wollens heraushebt, die Erkenntniß dem Sklavendienste des Willens entreißt, die Aufmerksamkeit nun nicht mehr auf die Motive des Wollens gerichtet wird, sondern die Dinge frei von ihrer Beziehung auf den Willen auffaßt, also ohne Interesse, ohne Subjektivität, rein objektiv sie betrachtet, ihnen ganz hingegeben, sofern sie bloß Vorstellungen, nicht sofern sie Motive sind: dann ist die auf jenem ersten Wege des Wollens immer gesuchte, aber immer entfliehende Ruhe mit einem Male von selbst eingetreten, und uns ist völlig wohl. Es ist der schmerzenslose Zustand, den Epikuros als das höchste Gut und als den Zustand der Götter pries: denn wir sind, für jenen Augenblick, des schnöden Willensdranges entledigt, wir feiern den Sabbath der Zuchthausarbeit des Wollens, das Rad des Ixion steht still." A.S.
Svlad Cjelli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2008, 11:54   #3   Druckbare Version zeigen
Schwarzfahrer88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.108
AW: Fragen zum Abitur 2008 (Verständnisprobleme)

Zu 2). Ich verstehe die Forlumierung so, dass gefragt ist was für ein Reaktionspartner reduziert und welcher oxidiert wird.

Zu 3) Bei der Hydrierung/Dehydrierung gibt es zwei Moleküle die eine Bindung eingehen bzw aufgeben. Jeweils H2 und das zu Hydrieren bzw zu Dehydrierende Molekül. Für die Bindungsenthalpie die aufgewendet werden muss (Dizossiationsenthalpie) für das Biatomare Wasserstoff zu spalten beträgt. H2→2H* beträgt 434 kJ·mol-1.

Bei der Hydrierungsenthalpie bin ich mir nicht ganz sicher, werden sich wohl noch Kollegen drum bemühen müssen.
__________________
No comment!
Schwarzfahrer88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2008, 12:11   #4   Druckbare Version zeigen
nimm3  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Fragen zum Abitur 2008 (Verständnisprobleme)

Danke für eure flotte Antwort .

Langsam kommt Licht ins Dunkel.

Für mehr Denkanstöße wär ich dankbar
nimm3 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.03.2008, 13:02   #5   Druckbare Version zeigen
Svlad Cjelli Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.563
AW: Fragen zum Abitur 2008 (Verständnisprobleme)

Zu 3)

http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=107454

Da hat einer die glichen Fragen wie du...
__________________
"Wann aber äußerer Anlaß, oder innere Stimmung, uns plötzlich aus dem endlosen Strome des Wollens heraushebt, die Erkenntniß dem Sklavendienste des Willens entreißt, die Aufmerksamkeit nun nicht mehr auf die Motive des Wollens gerichtet wird, sondern die Dinge frei von ihrer Beziehung auf den Willen auffaßt, also ohne Interesse, ohne Subjektivität, rein objektiv sie betrachtet, ihnen ganz hingegeben, sofern sie bloß Vorstellungen, nicht sofern sie Motive sind: dann ist die auf jenem ersten Wege des Wollens immer gesuchte, aber immer entfliehende Ruhe mit einem Male von selbst eingetreten, und uns ist völlig wohl. Es ist der schmerzenslose Zustand, den Epikuros als das höchste Gut und als den Zustand der Götter pries: denn wir sind, für jenen Augenblick, des schnöden Willensdranges entledigt, wir feiern den Sabbath der Zuchthausarbeit des Wollens, das Rad des Ixion steht still." A.S.
Svlad Cjelli ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anregungen zum Chemie Abitur Xenos Allgemeine Chemie 5 10.01.2007 10:15
Mittwoch: mündl. Abitur - offene Fragen ehemaliges Mitglied Organische Chemie 4 13.06.2005 23:45
Abitur kommt, Fragen bleiben!-Benzol spone Organische Chemie 4 29.04.2005 21:47
Frage zum 4. Prüfungsfach (Abitur) Binielein Mathematik 2 28.04.2004 21:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:25 Uhr.



Anzeige