Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemiedidaktik
H.-D. Barke
49,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2008, 01:12   #1   Druckbare Version zeigen
chefralle Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
Frage Eisennachweis

Hallo,

es geht mal wieder um einen Nachweis. Diesmal ist es Eisen.

Ich weiß, dass die Fe2+ und die Fe3+ -Ionen mit der Thioglykolsäure
einen Komplex bilden, der purpurrot wird. Ich weiß auch, dass die
Reaktion wohl im ammoniakalischen Milieu ablaufen muss, weil man
ja 1ml Ammoniak-Lösung dazugibt.

Was mir jetzt noch unklar ist:
Ich habe nachgelesen, dass die 2ml Citronensäure, die man dazu gibt
1.) eine Pufferfunktion ausüben sollen und
2.) die Ausfällung von Metallhydroxiden verhindern sollen.

zu 1.) Welcher pH-Wert soll durch die Citronensäure ungefähr gehalten werden?
Ich dachte immer, ein Puffer besteht aus Säure + dazugehörigem Salz.
Hier ist aber nirgendwo ein xy-citrat dabei?

zu 2.) Welche Metallhydroxide könnten denn ausfallen? Ist Eisenhydroxid
gemeint oder irgendwelche Hydroxide ganz anderer Metalle?

p.s.: Bei der Titration von Zinksulfat dient das Methenamin dazu, die
Lösung zu puffern, weil bei der Reaktion von Komplexbildner (EDTA)
und Zink Protonen frei werden, die die Reaktion negativ beeinflussen
könnten. Richtig so? Reicht denn das Methenamin alleine zum Puffern aus?
Wie gesagt, ich habe gelernt, dass es Säure + Salz sein muss, um
eine puffernde Wirkung zu erreichen, auch wenn ich nicht wirklich
weiß, ob Methenamin hier die Säure oder das Salz darstellt... .
Wenn es das Methenamin auch alleine tut, mir soll´s recht sein!
Nur finde ich es ein wenig verwirrend.


Ich hoffe, dass jemand helfen kann. Ich muss am 25.03. mündlich erklären
können, was bei den einzelnen Reaktionen (Monographie "Zinksulfat x 7 H2O")
jeweils abläuft.

Nächtle,
chefralle
chefralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2008, 07:48   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.698
AW: Eisennachweis

Zu 1. Was passiert denn mit Ammoniak und Zitronensäure?
Zu 2. Das Eisenhydroxid ist gemeint, dieses würde ohne Zitronensäure bei Zugabe von Ammoniak ausfallen.

Zu Methenamin: dieses setzt in wässriger Lösung auch Ammoniak frei, der wie oben mit Säuren Ammoniumionen bildet. Das ist dann der Puffer.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2008, 12:54   #3   Druckbare Version zeigen
chefralle Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
AW: Eisennachweis

Hallo nochmal,

also, ich glaub, ich hab´s verstanden:

zu 1.) ammoniak bildet mit zitronensäure ammoniumcitrat.
also besteht mein puffer aus zitronensäure und ammoniumcitrat.
gelle?

zu methenamin: bei der titration wird mein stoff anfangs in essigsäure
gelöst. wenn dann methenamin dazu kommt und dieses in
der lösung auch ammoniak freisetzt, welcher mit der
essigsäure reagiert, dann besteht mein puffer für die
zu titrierende lösung aus ammoniak und ammoniumacetat.
nicht wahr?


wäre nur noch eines: wieso muss man so viel methenamin zusetzen, bis die
lösung violett-rosa gefärbt ist? wegen dem pH-wert?
und warum genau sollen dann noch weitere 2g methenamin
eingewogen werden? um ausreichend ammoniak zu
bekommen, der dann den puffer bildet?


sorry, ich muss immer alles 100% genau wissen, sonst bin ich unglücklich.
das ist der einfluss meines sternzeichens (bin jungfrau) ;-)

schönes wochenende,
chefralle
chefralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2008, 13:20   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.698
AW: Eisennachweis

Richtig erkannt.

So genau kenne ich die Analyse nicht, warum man nun in Etappen das Methamin zusetzt.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2008, 13:42   #5   Druckbare Version zeigen
chefralle Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
AW: Eisennachweis

Hallo,

weiß das vielleicht jemand der anderen user, warum man methenamin
zuerst bis zur violett-rosa-färbung und anschließend nochmal weitere
2g davon dazugibt?

kann das sein, dass der indikator (xylenolorange) die lösung im sauren
milieu zunächst gelb-orange färbt und im (durch methenamin-zugabe?)
alkalischen milieu die lösung dann violett-rosa wird?

dann würde wohl die titration im alkalischen milieu vollzogen, oder wat?

lg, chefralle
chefralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2008, 16:19   #6   Druckbare Version zeigen
chefralle Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
Verärgert AW: Eisennachweis

Hallo,

irgendwie werde ich aus meinen unterlagen und dem internet nicht
schlauer.

nur: kann es sein, dass der puffer bei der titration von Zinksulfat
nicht ammoniak/ammoniumacetat sondern essigsäure/ammoniumacetat ist?
das würde nämlich zu dem passen, was die im internet schreiben,
dass man dann bei pH 4-5 titriert.

ich müsste nach wie vor wissen, warum das methenamin zuerst dazukommt,
bis die lösung violett-rosa wird und dann nochmal 2g davon.
ich hab nämlich auch noch anderes für die prüfung vorzubereiten als
nur diese dämliche monographie "zinksulfat x 7 H2O".

lg, chefralle
chefralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2008, 01:53   #7   Druckbare Version zeigen
chefralle Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
AW: Eisennachweis

Abend,

bei so vielen Chemie-Profis, die hier tagtäglich vorbeischauen:
Kann es da sein, dass auf meine eine Frage nach dem gottverdammten
Methenamin keiner eine Antwort weiß?

Wenn ich die Rolle, die Methenamin bei der Titration von Zinksulfat
spielt, komplett verstehen würde, könnte ich mich längst anderen
Themen widmen, die ich für meine Prüfung vorbereiten muss.

schönes Wochenende,
chefralle
chefralle ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eisennachweis Kartoffel Kartoffel Allgemeine Chemie 8 22.08.2011 19:54
Eisennachweis im alkalischen blume23 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 18.12.2007 21:27
Eisennachweis Corni Biologie & Biochemie 4 26.05.2007 21:02
eisennachweis jannik Anorganische Chemie 2 13.02.2005 01:15
Eisennachweis ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 18.02.2004 17:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:50 Uhr.



Anzeige