Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.2008, 17:51   #1   Druckbare Version zeigen
Terminologieator Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Hi,

seit 8 Jahren wurstle ich (mit unterbrechung) in Labors rum. Schutzbrille tragen war für mich im Studium immer wichtig, aber doch irgendwie ne lästige Pflicht.

Gestern wars dann so weit. Ein spritzer eines extrem aggressiven biochemischen Reagenzes (Aus Phenol, Guanethidin, usw.) ist mir in den Augenwinkel gekommen. Nur ein gottseidank vorhandener Lidschlussreflex hat verhindert, daß was ins Auge gekommen ist.

Nach 2 sekunden hat es gebrannt wie die hölle. Das Zeug ging durch die Haut wie eine Rasierklinge. Lange mit wasser gespült, dann ab zum Arzt. Es war feuerrot, hat gebrannt und sogar ne ödemblasen geworfen.

Wir im labor tragen keine schutzbrillen. Wir haben nicht mal welche glaub ich. Das ist einfach irrsin. Aber das merkt man erst, wenn man betroffen ist. Chefs sind auch nicht besser. Die sind an ergebnissen interessiert, aber anscheinend nicht an der gesundheit ihrer Mitarbeiter. Keine Gefahrstoffdatenblattsammlung, keine Brillenpflicht, kein Irgendwas.

Auf ne Notaufnahme, Giftzentrale oder Ärzte braucht man sich bei sowas nicht verlassen. Die wissen spontan nicht bescheid und wissen nicht mal wo sie nachkucken sollen. Ich mit meinem chemisch orientierten pharmastudium hab spontan auch nicht die erleuchtung gehabt und ich hätte als "wissender" auch mal das thema brillen anprechen können. Habs auch nicht getan.
Nur eins steht fest: Im sicherheitsdatenblatt wäre die Optimallösung gestanden (Mit wasser spülen solange bis ein PEG400/H²O gemisch oder sogar ein PEG400/EtOH/H²O gemisch vorhanden ist). Bei sowas zählen die ersten minuten.

Wie krass giftig phenol ist hab ich selber unterschätzt. Bereits handtellergroße flächen können zu systemischen nervenschäden führen. Ein tropfen ins auge und man kann blind sein - irreversibler sehschaden. Hautnekrosen. Und und und.

Ich hock jetzt jedenfalls da mit meinem verätzen unterlid. Sieht besser aus als gestern, aber sticht und brennt noch. Ich hoff die haut erholt sich und stirbt ned noch ab. Ein Tag ohne schutzbrille kann das äußere jedenfalls im zweifelsfall ziemlich verschlechtern.

Den Apell spar ich mir, den könnt ihr euch denken.
Terminologieator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 18:20   #2   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.307
Blog-Einträge: 1
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Ich denke mal, das ist ein klarer Fall für die BG.
Wenn noch nicht gemeldet, sofort nachholen.
Im Ureigensten Interesse.
Gute Besserung wünscht : rettich
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 18:52   #3   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Zitat:
Zitat von rettich Beitrag anzeigen
Ich denke mal, das ist ein klarer Fall für die BG.
Wenn noch nicht gemeldet, sofort nachholen.
Im Ureigensten Interesse.
Gute Besserung wünscht : rettich
Die BG wird sich freuen, die Behandlungskosten übernehmen und dann Deinen Arbeitgeber in Regress nehmen. Man lese die BGR 120 (Laborrichtlinie). Warum steht dort wohl, dass im Labor Schutzbrillenpflicht besteht?

Trotzdem gute Besserung.
Ein PEG400/EtOH/H2O Gemisch stelle ich mir auch prickelnd im Auge vor.

Darf ich fragen, wie lange (in Minuten) Du mit Wasser gespült hast?
Kam das Wasser aus einer Augendusche?
Hat der Augenarzt eine Antibiotikabehandlung eingeleitet?
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 20:13   #4   Druckbare Version zeigen
Terminologieator Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Die BG wird sich freuen, die Behandlungskosten übernehmen und dann Deinen Arbeitgeber in Regress nehmen. Man lese die BGR 120 (Laborrichtlinie). Warum steht dort wohl, dass im Labor Schutzbrillenpflicht besteht?

Trotzdem gute Besserung.
Ein PEG400/EtOH/H2O Gemisch stelle ich mir auch prickelnd im Auge vor.

Darf ich fragen, wie lange (in Minuten) Du mit Wasser gespült hast?
Kam das Wasser aus einer Augendusche?
Hat der Augenarzt eine Antibiotikabehandlung eingeleitet?
Fürs Auge wohl lieber das ETOH weglassen.
Ich hab wohl so 10minuten gespült. Augendusche war funktionsfähig vorhanden. Aber ich hab dem verstaubten ding den normalen wasserhahn mit schlauch dran vorgezogen. Hab ne Antibiotikasalbe verschrieben bekommen, für den fall daß die Haut abgehen sollte.
Terminologieator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 20:28   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Zitat:
Ich mit meinem chemisch orientierten pharmastudium hab spontan auch nicht die erleuchtung gehabt und ich hätte als "wissender" auch mal das thema brillen anprechen können. Habs auch nicht getan.
Was ich nicht ganz verstehe - Dir war bekannt, dass man ein Schutzbrille tragen soll und hast es dennoch nicht getan - deswegen ist jetzt der Arbeitgeber schuld?

Der wird Schutzbrillen im Labor doch nicht verboten haben - das fände ich schon krass!

Zitat:
Die BG wird sich freuen, die Behandlungskosten übernehmen und dann Deinen Arbeitgeber in Regress nehmen. Man lese die BGR 120 (Laborrichtlinie). Warum steht dort wohl, dass im Labor Schutzbrillenpflicht besteht?
Lernt man dies nicht im ersten Semester an der Uni?
  Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 21:54   #6   Druckbare Version zeigen
Terminologieator Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Was ich nicht ganz verstehe - Dir war bekannt, dass man ein Schutzbrille tragen soll und hast es dennoch nicht getan - deswegen ist jetzt der Arbeitgeber schuld?

Der wird Schutzbrillen im Labor doch nicht verboten haben - das fände ich schon krass!



Lernt man dies nicht im ersten Semester an der Uni?

Ich erwarte von dir kein Mitleid oder sowas....echt nicht. Im Studium ist man rausgeflogen, wenn man keine Schutzbrille aufhatte. Weil ALLE eine aufhatten. In dem Labor in dem ich Arbeite ist es total normal, daß KEINER eine aufhat und es gibt auch ganz einfach keine Schutzbrillen. Keiner Trägt Schutzbrillen. Und die Dumpfbacken mit denen ich zusammenarbeite würden wohl ungefähr folgendes sagen: "Haaahaaa, na is heut schon Fasching? Siehst du blöd aus.". Die dachten sich: "Haha, wenn man sich so blöd anstellt, selber schuld. Wir könnenst ja, wir brauchen keine Brillen".

Und ja ich klage mich selber an, weil so ein blödes gelaaber muß einem am Popo vorbeigehen und man muß, wenn keine Brille da ist eine fordern vom Arbeitgeber. Ich würd in Zukunft die Arbeit verweigern wenn keine Brille zur verfügung steht.

Und es ist die PFLICHT eines Arbeitgebers auch für sowas zu sorgen und die Mitarbeiter zu schulen und sogar zu ermahnen (Sicherheitsbelehrung). Es muß die (Arbeits)Zeit zur Verfügung gestellt werden um Sicherheitsdatenblätter zu sammeln und zu verwalten. Freiwillig von sich aus aus Eigeninitiative Geld für Brillen auszugeben und die Anschaffung zu veranlassen? Sowas würd meiner Chefin wohl im Traum ned einfallen. Da würdest du eher noch einen Anschiss kassieren, warum du mit Datenblättern deine Zeit verschwendest anstatt zu forschen. UND DAS ist was mich ankotzt. Schuld bin ich selber daran. Ich kotz mich quasi selber auch an, wenn dich das beruhigt.

Geändert von Terminologieator (13.03.2008 um 22:00 Uhr)
Terminologieator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 21:57   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Zitat:
Freiwillig Geld für Brillen ausgeben? Sowas würd meiner Chefin wohl im Traum ned einfallen.
Irgendwie kann ich das nicht glauben; oder

das darf doch wohl nicht wahr sein.

Im letzteren Fall sollte man die Eignung des Inhabers prüfen und ggf. den Betrieb schliessen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 22:04   #8   Druckbare Version zeigen
Terminologieator Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Irgendwie kann ich das nicht glauben; oder

das darf doch wohl nicht wahr sein.

Im letzteren Fall sollte man die Eignung des Inhabers prüfen und ggf. den Betrieb schliessen.
Eines kannst mir glauben, das letzte was die tut ist an andere menschen denken. Die denkt nur an sich. Wenn man es von ihr gefordert hätte oder mit dem wunsch nach brillen auf sie zugekommen wäre: Klar hätte sie ja gesagt. Kein zweifel. Aber das reicht nicht. Sowas muß ein Gruppenleiter von alleine anordnen.
Terminologieator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 22:10   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Wenn ich als verantwortliche Person nicht darauf achte, dass die gesetzlichen Arbeitsschutzbestimmungen eingehalten werden, bin ich persönlich dafür haft- und belangbar. In diesem Fall ist das Körperverletzung (über vorsätzlich, fahrlässig streiten sich dann die Juristen).

Nochmals : Ich kann das nicht glauben.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 22:15   #10   Druckbare Version zeigen
Terminologieator Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Ist auch schwer zu glauben. Ich meine es kommt wohl daher, daß es sich um ein molekularbiologisches Labor handelt. Für Chemiker ist Schutzbrille normal und lebenswichtig. Ohne Brille arbeiten würd einem Chemiker nicht im Traum einfallen. Biologen ticken da bissi anders. Es war auch bisher nicht bekannt in der Gruppe, daß von dem Reagenz mit PHENOL drin überhaupt eine gefahr ausging! Die sicherheitsbeauftrage hat zu mir gesagt: Wenn man das auf die Hand kriegt ist es ja harmlos, aber im Gesicht anscheinen nicht....? Haben wir überhaupt Brillen?
Terminologieator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 22:16   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Gibt es nicht sowas wie einen Sicherheitsbeauftragten? Wieviele Mitarbeiter hat das Labor?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.03.2008, 22:17   #12   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Phenol auf der Haut ist alles andere als harmlos. Mein Beileid...in vielerlei Hinsicht
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 22:19   #13   Druckbare Version zeigen
Terminologieator Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Juhuuuu, endlich mal nochmal Mitleid . Der Mann versteht mich in "vielerlei" hinsicht!!

SicherheitsbeauftragEN nicht, aber SicherheitsbeauftragtE. Stichwort vielerlei Hinsicht.
Terminologieator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 22:21   #14   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Nein, kein Mitleid.

Als erwachsene Person muss ich auch meinen gesunden Menschenverstand einsetzen. Dazu gehört auch Eigenverantwortung.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2008, 22:23   #15   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Verätzung durch Phenol am Auge - Tragt Schutzbrille!!

Ist normal. Früher oder später passiert immer was...Mitleid in der Hinsicht, als das die Sicherbeitsbeauftragen nicht kompetent genug waren, euch da gescheit zu unterweisen.

Andererseits: auf der Flasche stehen doch bestimmt ensprechende Hinweise. Liest die niemand?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verätzung am bein durch H2SO4 Rivaldo49byMS Allgemeine Chemie 24 08.07.2011 23:27
Weiße Haut durch Phenol FalconX Medizin & Pharmazie 8 18.08.2009 19:52
Verätzung Max OO1 Organische Chemie 2 15.04.2009 18:00
Schwefelsäure verätzung Bartje Allgemeine Chemie 2 28.02.2006 19:01
Verätzung durch Kohle? ehemaliges Mitglied Medizin & Pharmazie 33 19.12.2005 22:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:37 Uhr.



Anzeige