Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
H.F. Bender
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.03.2008, 20:54   #1   Druckbare Version zeigen
Rhonda weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 51
Kupferionen aus Abwasser

Mal wieder eine superpraktische Aufgabe:

wie kann man Kupferionen aus Abwasser entfernen und gleichzeitig Kupfer recyceln?


Hier kann doch nicht ernsthaft Elektrolyse gemeint sein, das ist doch viel zu aufwendig...

Man bräuchte wohl irgendwas unedleres als Kupfer, damit es reduziert wird, aber was?

Meint ihr das hier gemeint ist das elementares Kupfer in einem Schritt anfällt?
Rhonda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 20:57   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Kupferionen aus Abwasser

Man kann Cu2+ über einen Kationentauscher anreichern.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 21:05   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Kupferionen aus Abwasser

Die Kupferkonzentrationen im Abwasser bzw die anfallenden Mengen an Abwasser müssten aber schon beträchtlich sein, damit das ganze auch wirtschaftlich ist.
Bei mir im Orte ist ein Leiterplattenhersteller ansässig. Da fallen tonnenweise stark kupferhaltige Schlämme an, die entsorgt werden müssen (früher wurden die übrigens einfach auf offenen Deponien in die Natur gekippt). Eine Rückgewinnung des Metalls scheint sich also nicht zu rechnen. Umso weniger dürfte das also für eine Rückgewinnung aus Abwasser der Fall sein, die sich ja zudem viel aufwendiger gestalten würde.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 21:05   #4   Druckbare Version zeigen
Rhonda weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 51
AW: Kupferionen aus Abwasser

was wäre da das mittel der wahl? also irgendetwas was nicht schädlich für die Umwelt ist müsste dann statt den Cu2+ ionen ins wasser gelangen, aber was?
Rhonda ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.03.2008, 21:06   #5   Druckbare Version zeigen
Rhonda weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 51
AW: Kupferionen aus Abwasser

leider ist die wirtschaftlichkeit nicht gefragt...
Rhonda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 21:09   #6   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.814
AW: Kupferionen aus Abwasser

Ausfällen?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 21:21   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Kupferionen aus Abwasser

Ja.
Schwermetallhaltige Industrieabwässer werden gern einer alkalischen Sulfidfällung unterzogen. Ich denke mal, dass da auch Kupfer mit ausfallen wird.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 21:21   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Kupferionen aus Abwasser

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Eine Rückgewinnung des Metalls scheint sich also nicht zu rechnen. Umso weniger dürfte das also für eine Rückgewinnung aus Abwasser der Fall sein, die sich ja zudem viel aufwendiger gestalten würde.

lg
Das rechnet sich. Wir recyclieren die Cu-Frachten in Synthese-Abwässern mit zur Zeit steigendem Gewinn.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 21:22   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Kupferionen aus Abwasser

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Ja.
Schwermetallhaltige Industrieabwässer werden gern einer alkalischen Sulfidfällung unterzogen. Ich denke mal, dass da auch Kupfer mit ausfallen wird.

Glucose reduziert Cu2+. Überschüsse sind nicht schädlich.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 21:25   #10   Druckbare Version zeigen
Rhonda weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 51
AW: Kupferionen aus Abwasser

Das heißt wenn ich mein Abwasser mit Zucker mische, mal ganz einfach gesagt, passiert was genau?
in welcher form kommt dann das Kupfer raus?
Rhonda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 21:36   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Kupferionen aus Abwasser

http://de.wikipedia.org/wiki/Fehling-Probe
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 21:42   #12   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Kupferionen aus Abwasser

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Das rechnet sich. Wir recyclieren die Cu-Frachten in Synthese-Abwässern mit zur Zeit steigendem Gewinn.
Tatsächlich ? Ich bin jahrelang täglich mit dem Zug an einer Deponie vorbeigefahren, wo schöne grün-blaue Schlammhaufen abgeladen wurden (Anodenschlamm aus der elektrolytischen Aufreinigung von Kupferschrott zur Leiterplattenfertigung). Irgendwann wurden ein paar Meter Erde über das ganze gekippt und Bäume drauf gepflanzt (die soagr wachsen ). Später hab ich mich daran gemacht, das Sickerwasser zu untersuchen (welches sich einfach so in einen Bach ergiesst): interessanterweise ist Kupfer darin so stark an Humin- und Fulvinsäuren gebunden, dass es für Wasserlebewesen (Einzeller, Fische, Pflanzen) nicht im geringsten toxisch zu sein scheint...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 21:43   #13   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Kupferionen aus Abwasser

Schau Dir mal die Entwicklung der Cu-Preise an.

btw.: Bei uns wird das seit Jahren so gemacht.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 21:45   #14   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Kupferionen aus Abwasser

Zitat:
Zitat von Rhonda Beitrag anzeigen
Das heißt wenn ich mein Abwasser mit Zucker mische, mal ganz einfach gesagt, passiert was genau?
in welcher form kommt dann das Kupfer raus?
Kennst du die Fehlingsche Probe auf reduzierende Zucker ? Man erhält als Niederschlag ein Gemisch aus Kupfer(I)oxid und metallischem Kupfer, je nach Fällungsbedingungen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 21:46   #15   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Kupferionen aus Abwasser

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Schau Dir mal die Entwicklung der Cu-Preise an.

btw.: Bei uns wird das seit Jahren so gemacht.
Wie schön, dass ich mir in meiner Branche nicht auch noch Gedanken über ökonomische Aspekte machen muss
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zinkfällung aus Industriellen Abwasser....? Pedro Verfahrenstechnik und Technische Chemie 3 27.07.2011 10:09
Phosphat- und Sulfatfällung aus einem Abwasser busch-i Verfahrenstechnik und Technische Chemie 3 14.10.2010 17:59
Energie und Düngemittel aus Abwasser CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 27.09.2006 18:20
CaCl2 aus Abwasser entfernen Keimling Verfahrenstechnik und Technische Chemie 6 27.07.2006 20:49
Silbersalz aus Abwasser reinigen? patti Verfahrenstechnik und Technische Chemie 8 01.12.2005 17:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:03 Uhr.



Anzeige