Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.03.2008, 12:37   #1   Druckbare Version zeigen
NightSpawn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Frage Autoprotolyse des Wassers

Hi, ich bin neu hier, ich hoffe ich habe die Frage richtig eingeordnet
Aber hier mein Problem:
Es geht um ein elektrochemisches Modell der Rostbildung - Wir haben es Lokalelement genannt. Der Vorgang ist mir soweit klar, ich verstehe nur einen Schritt nicht.

Laut Arbeitsblatt (und Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Rost) der Schule ist die Autoprotolyse des Wassers:
H2O --> H+ + OH-

Aber wie der Name schon sagt ist der Vorgang doch eigentlich einen Protolyse:
2 H2O --> H3O+ + OH-

Wenn ich dem Arbeitsblatt glaube dann passt alles mit den Stoffen und die Gleichungen gehen auf, aber dann wäre das Wasser ja quasi nur außeinandergerissen worden. Kann mir jemand helfen, anscheinend denke ich irgendwo falsch?

Geändert von NightSpawn (09.03.2008 um 12:44 Uhr)
NightSpawn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 13:03   #2   Druckbare Version zeigen
Biohazard88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 740
AW: Autoprotolyse des Wassers

Hi

H^+ kannste auch als H^3O^+ ( Oxoniumion) schreiben

MfG
__________________
Dieses Posting kann Spuren von Sarkasmus und Ironie beinhalten. Zu Bedeutung und Interpretation fragen Sie Ihr Lexikon oder Ihren Deutschlehrer.

Alle Auskünfte erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, konfrontative Äußerungen sind ausschließlich zur Anregung der grauen Masse im oberen Bereich des Schädelinnenraumes gedacht.

MfG
Biohazard88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 13:04   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Autoprotolyse des Wassers

Zitat:
Zitat von NightSpawn Beitrag anzeigen
Aber wie der Name schon sagt ist der Vorgang doch eigentlich einen Protolyse:
2 H2O --> H3O+ + OH-

Wenn ich dem Arbeitsblatt glaube dann passt alles mit den Stoffen und die Gleichungen gehen auf, aber dann wäre das Wasser ja quasi nur außeinandergerissen worden. Kann mir jemand helfen, anscheinend denke ich irgendwo falsch?
Nein, warum solltest du "falsch denken" ? Die Protolysereaktion ist richtig so, und es trifft durchaus zu, dass dabei Wassermoleküle in H+ und OH- "auseinandergerissen" werden, wobei die freigewordenen H+ Ionen natürlich sofort auf neutrale Wassermoleküle übertragen werden.
Natürlich liegt das Gleichgewicht dieser Protolyse sehr stark auf Eduktseite, wie man am Ionenprodukt des Wassers : [H+][OH-]=10-14 (bei 25°C) erkennen kann.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.03.2008, 13:04   #4   Druckbare Version zeigen
Biohazard88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 740
AW: Autoprotolyse des Wassers

Vielleicht kann mir jemand in diesem Zusammenhang erklären, wie man das + oder exponenten oben neben die Zahl bekommt..bzw auch unten neben die Zahl??
__________________
Dieses Posting kann Spuren von Sarkasmus und Ironie beinhalten. Zu Bedeutung und Interpretation fragen Sie Ihr Lexikon oder Ihren Deutschlehrer.

Alle Auskünfte erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, konfrontative Äußerungen sind ausschließlich zur Anregung der grauen Masse im oberen Bereich des Schädelinnenraumes gedacht.

MfG
Biohazard88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 13:07   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Autoprotolyse des Wassers

Formatierung

Formatierungshilfen zum Hoch- und Tiefstellen:

oder

http://www.chemieonline.de/forum/announcement.php?f=21&a=54

Zum Probieren : http://www.chemieonline.de/forum/forumdisplay.php?f=27
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Autoprotolyse des Wassers und pH-Wert! Sternchemie Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 23.11.2010 03:08
Autoprotolyse des Wassers chemikus123 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 0 01.02.2009 16:49
Autoprotolyse des Wassers Matroid Allgemeine Chemie 1 31.03.2007 13:29
Autoprotolyse des Wassers ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 9 06.02.2005 19:44
Autoprotolyse des Wassers grüne-raupe Physikalische Chemie 9 24.11.2004 17:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:11 Uhr.



Anzeige