Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2008, 17:15   #1   Druckbare Version zeigen
123jo123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 36
Löslichkeitsprodukt

Hallo.

Die Aufgabe lautet:

Bei einer galvanische Zelle wird eine Spannung von 0,06V gemessen.: Pb/Pb2+ (0,01mol/l)//PbSO4 (gesättigt)/Pb.
Das Löslichkeistprdukt von Bleisulfat soll berechnet werden.

KL(PbSO4) = c(Pb2+)* c (SO42-)

U= - 0,13V + 0,059/2 * lg(0,01mol/l)
U= -0,189

SO jetzt habe ich das Potential einer Halbzelle. Das andere lässt sich wie folgt berrechnen:

0,06V = U(Akzeptor) - (-0,189)
0,06V = U(Akzeptor) + 0,189
U(Akzeptor) = -0,129V

So jetzt habe ich das Potential der anderen Zelle. Aber weiter bin ich mir nicht sicher.

Geändert von 123jo123 (28.02.2008 um 17:22 Uhr)
123jo123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 17:20   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: LÖSLICHKEITSPRODUKT

Das Akzeptorpotential ist ja nun bekannt. Du schreibst eine Nernstsche Gleichung für diese Halbzelle an, mit der Bleiionenkonzentration als Unbekannte :

U(Akzeptor)=E0+(0.059/2)*log[Pb2+]

Auflösen nach [Pb2+].

Ferner gilt in einer Lösung von Bleisulfat : [Pb2+]=[SO42-], so dass du nun alles beisammen hast um das LP zu berechnen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 17:40   #3   Druckbare Version zeigen
123jo123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 36
AW: LÖSLICHKEITSPRODUKT

Soweit so gut alles klar, aber warum muss ich unbedingt zur akzeptorhalbzelle auflösen? Weil an der Akzeptorhalbzelle auch die konzentration der ionen wichtig ist, ist mir klar. hmm stimmt das denn? so jetzt muss ich ja die konzentration der akzeptor und donator multiplitzieren und dann quadrieren oder

akzeptorhalbzelle bei mir kommt eine konzentration von 1,081180751mol/l raus. das müsste ich doch nur multiplitzieren und noch quadrieren oder?

Geändert von 123jo123 (28.02.2008 um 18:06 Uhr)
123jo123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 18:29   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: LÖSLICHKEITSPRODUKT

Zitat:
Zitat von 123jo123 Beitrag anzeigen
hmm stimmt das denn? so jetzt muss ich ja die konzentration der akzeptor und donator multiplitzieren und dann quadrieren oder

akzeptorhalbzelle bei mir kommt eine konzentration von 1,081180751mol/l raus. das müsste ich doch nur multiplitzieren und noch quadrieren oder?
Ich verstehe überhaupt nicht, was du da multiplizieren oder quadrieren willst und auch nicht weshalb. Du hast eine Gleichung (siehe mein Beitrag) mit einer Unbekannten, das ist die Bleiionenkonzentration. Die berechnest du, und daraus dann das Löslichkeitsprodukt vom Salz.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 18:39   #5   Druckbare Version zeigen
123jo123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 36
AW: LÖSLICHKEITSPRODUKT

ja ok, da kommt bei mir als konzentration 1,081180751 raus.

KL= c(pb) * c(so4)
KL= 1,081180751 * 1,081180751
Kl= 1,168951816

so das müsste es sein, oder trage ich als konz. bei pb2+ 0,01 ein ja oder?
123jo123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 19:20   #6   Druckbare Version zeigen
123jo123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 36
AW: LÖSLICHKEITSPRODUKT

Jo ich habe es .

bei SO4 muss ich die konzentration der akzeptorhalbzelle eintragen, bei der donatorhalbzelle die 0,01mol/l

habe ich recht`?
123jo123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 19:57   #7   Druckbare Version zeigen
123jo123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 36
AW: LÖSLICHKEITSPRODUKT

ehm jo leute brauche heute noch eine antwort
123jo123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 20:21   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: LÖSLICHKEITSPRODUKT

Bitte nicht ungeduldig werden.

Zitat:
Zitat von 123jo123 Beitrag anzeigen
Jo ich habe es .

bei SO4 muss ich die konzentration der akzeptorhalbzelle eintragen, bei der donatorhalbzelle die 0,01mol/l

habe ich recht`?
Hä ? Sulfat kommt in den Nernstschen Gleichungen für die Halbzellenpotentiale gar nicht vor...

N.B. das LP von Bleisulfat beträgt 2.53 x 10-8 bei 298 K

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 20:37   #9   Druckbare Version zeigen
123jo123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 36
AW: LÖSLICHKEITSPRODUKT

Ok gut danke, aber wie kommst du aud diese Lösung?
123jo123 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.02.2008, 20:51   #10   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: LÖSLICHKEITSPRODUKT

Zitat:
Zitat von 123jo123 Beitrag anzeigen
Ok gut danke, aber wie kommst du aud diese Lösung?
Handbook of Chemistry and Physics, 77th ed.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 20:55   #11   Druckbare Version zeigen
123jo123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 36
AW: LÖSLICHKEITSPRODUKT

das sagt mit jetzt nicht
123jo123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 20:59   #12   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: LÖSLICHKEITSPRODUKT

Zitat:
Zitat von 123jo123 Beitrag anzeigen
Ok gut danke, aber wie kommst du aud diese Lösung?
EMK = (0.059/2)log(0.01)-(0.059/2)log[Pb2+] = 0.06
-0.059-(0.059/2)log[Pb2+]=0.06
log[Pb2+]=-4.03
[Pb2+]=9.33 x 10-5
[Pb2+][SO42-]=8.7 x 10-9

...ist zwar auch nicht der Literaturwert, kommt der Sache aber schon näher
(vermutlich die richtige Lösung der Aufgabe, denn Löslichkeitsprodukte gibt es wie Sand am Meer, und die meisten sind nicht richtig )
lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 21:24   #13   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: LÖSLICHKEITSPRODUKT

Könntest Du mal Deine Tastatur reinigen? Da scheint eine Taste zu klemmen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2008, 22:28   #14   Druckbare Version zeigen
123jo123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 36
AW: Löslichkeitsprodukt

ok gut, danke jetzt bin ich um einiges schlauer echt super das forum, nun ja habe auch nichts anderes erwartet
123jo123 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Löslichkeitsprodukt Summertime89 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 0 05.10.2009 12:00
Löslichkeitsprodukt Lalala1 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 16.01.2009 15:44
löslichkeitsprodukt kamule Allgemeine Chemie 5 16.12.2008 00:03
Löslichkeitsprodukt lottetotte Allgemeine Chemie 2 05.12.2008 21:21
Löslichkeitsprodukt HomieSimon Allgemeine Chemie 1 28.11.2008 21:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:46 Uhr.



Anzeige