Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.02.2008, 20:19   #1   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 23.863
TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

Hallo

ich frage mich gerade, ob die Puffersubstanz TRIS (Tris(hydroxymethyl)aminomethan, pKa=8.3) Schwermetallkationen in irgendeiner Weise komplexiert. Von der Struktur her würde ich das zumindest nicht ausschliessen. Ich benötige mehrere Puffer (zwischen pH 7 und pH 9) und es wäre einfach eleganter, wenn ich die alle mit derselben Puffersubstanz herstellen könnte. TRIS scheint dafür ideal. Voraussetzung : Metalle dürfen nicht komplexiert werden . Die anderen in der Biochemie üblichen Puffer wie z.B. PIPES erfüllen diese Bedingung ja, aber der Pufferbereich ist zu klein.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2008, 14:49   #2   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

Hmm... Theoretisch hab ich keine Antwort parat, aber könntest du das nicht per UV-Spektrum prüfen?
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2008, 17:55   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 23.863
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

Es gibt eine Menge Komplexe (ich denke an Hauptgruppenelemente) die nicht im UV-VIS absorbieren...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2008, 21:38   #4   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

Um welche Kationen geht es denn?
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2008, 21:55   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 23.863
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

Es geht mir hauptsächlich um Sb(III)
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2008, 16:21   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Es geht mir hauptsächlich um Sb(III)
Hm, über die Koordinationschemie des Sb(III) weißt du sicher am meisten hier.. aber als Puffer mit geringen Komplexbildungskonstanten wurden CHES und MOPS genannt. Gerade zufällig gelesen.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2008, 17:47   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 23.863
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

Zitat:
Zitat von Pjotr Beitrag anzeigen
Hm, über die Koordinationschemie des Sb(III) weißt du sicher am meisten hier..
Klingt gut, doch ich glaube nicht, dass das zutrifft .
Zitat:
aber als Puffer mit geringen Komplexbildungskonstanten wurden CHES und MOPS genannt. Gerade zufällig gelesen.
MOPS wäre schon gut von pH 7 bis 8, aber zwischen 8 und 9 gibt's nicht viel Auswahl ohne diese verdammten Hydroxymethyl- oder Hydroxyethylgruppen...
Aber jedenfalls Danke für die Antwort.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2008, 18:01   #8   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

Schlag mich, wenn's Blödsinn ist, aber... was ist mit NH3/NH4+-Puffern? Nicht gut?
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2008, 18:21   #9   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 23.863
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen


Zitat:
Zitat von Tino71 Beitrag anzeigen
Schlag mich, wenn's Blödsinn ist, aber... was ist mit NH3/NH4+-Puffern? Nicht gut?
Nein, das ist kein Blödsinn, im Gegenteil. Ammonium mit einem pKa von 9.25 bietet sich ja geradezu an. Hätte selbst draufkommen müssen...ich denke immer zu kompliziert und übersehe dann das Naheliegende...

Jedenfalls vielen Dank !

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2008, 19:12   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Hätte selbst draufkommen müssen...ich denke immer zu kompliziert und übersehe dann das Naheliegende...
Nun, du hast nach was möglichst schwach koordinierendem gefragt - Ammoniak gehört IMHO nicht dazu (wenn auch nicht chelatisierend).
  Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2008, 19:20   #11   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 23.863
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

Zitat:
Zitat von Pjotr Beitrag anzeigen
Nun, du hast nach was möglichst schwach koordinierendem gefragt - Ammoniak gehört IMHO nicht dazu (wenn auch nicht chelatisierend).
Das stimmt schon. Aber von Amminkomplexen speziell des Sb hab ich noch nie gehört - was nicht heissen will, dass es sie nicht gibt ! Ich versuchs mal mit Ammoniak, und falls es Sb koordiniert, werde ich es schon merken.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.03.2008, 18:38   #12   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 23.863
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

TRIS, Ammoniak, Borax, alles probiert und alles koordiniert...
Hat vielleicht noch wer einen Vorschlag ?

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2008, 19:44   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

TAPS gibts noch, enthält aber Hydroxygruppen?!
  Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2008, 19:46   #14   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 23.863
AW: TRIS und Komplexierung von Schwermetallionen

Zitat:
Zitat von Pjotr Beitrag anzeigen
TAPS gibts noch, enthält aber Hydroxygruppen?!
Danke, aber wenn da ein OH Gruppe dran ist kann man's vergessen...
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verschiedene Gel-Typen für Gelelektrophorese: Tris-Acetat, Bis-Tris, Tris-Glycin... antineutrino Biologie & Biochemie 2 18.07.2011 00:35
Unterschied von Tris/HCl- und Na-Phosphatpuffer Lumpenstrumpf Biologie & Biochemie 1 26.08.2010 21:50
tris base/tris-hcl puffer pufferbangbuex Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 19.05.2009 18:57
Komplexierung von Pd(II) und DBA (Dibenzylidenaceton) nemeus Organische Chemie 4 16.02.2005 01:02
Leitfähigkeitsmessung Urease bei pH-Wert-Änderung und Schwermetallionen Individuum_stultum Biologie & Biochemie 4 11.10.2004 16:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:30 Uhr.



Anzeige