Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2008, 15:23   #1   Druckbare Version zeigen
Lamarr  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
NaCl

Hallo Forums-Kommilitonen

ich studiere Wirtschaftsingenieurwissenschaft und muss dabei auch Chemie und Werkstoffkunde belegen (Werkstoffkunde macht aber Spaß).

Jetzt acker ich mich gerade durch die alten Klausuren und stoße auf die Frage:
"Erklären Sie, warum Na elektrisch leitet und NaCl nicht". Da ich in Chemie nicht so besonders gut war/bin, würde ich gerne wissen, ob meine Antwort richtig ist. Für ein kurzes Statement wäre ich also sehr dankbar

Meine Lsg:
"Natrium leitet, da es ein reines Metall ist, bei welchem die Leitfähigkeit durch das halbbesetze Leitungsband gewährleistet ist (Stichwort: Elektronengas)
Bei NaCl jedoch handelt es sich um eine Ionenbindung, und die unterschiedlichen Ladungen heben sich gegenseitig auf und hemmen dadurch elektrische Leitfähigkeit"

Danke schon im Voraus

Grüße
Lamarr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2008, 15:25   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: NaCl

Hi,

im grunde genommen...perfekt


gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2008, 15:47   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: NaCl

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
im grunde genommen...perfekt
Finde ich nicht... Bändermodell und Elektronengas sind zwei verschiedene Baustellen.

Und das:

Zitat:
Bei NaCl jedoch handelt es sich um eine Ionenbindung, und die unterschiedlichen Ladungen heben sich gegenseitig auf und hemmen dadurch elektrische Leitfähigkeit
Ist so auch nicht verständlich.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2008, 16:18   #4   Druckbare Version zeigen
Lamarr  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: NaCl

Sondern?
Wie würdest du das in ein, zwei kurzen Sätzen erklären?

Danke
Lamarr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2008, 16:40   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: NaCl

Kommt drauf an, ob du es mit dem Elektronengasmodell oder dem Bändermodell erklären willst.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2008, 16:56   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: NaCl

Willkommen bei uns im Forum.
Zitat:
Zitat von Lamarr Beitrag anzeigen
Bei NaCl jedoch handelt es sich um eine Ionenbindung, und die unterschiedlichen Ladungen heben sich gegenseitig auf und hemmen dadurch elektrische Leitfähigkeit
Ich will mal diese Begründung weiterspinnen:
Wasser ist ungeladen, wenn Du also Natriumchlorid darin löst, hast Du noch immer positive und negative Ladungen, die sich gegenseitig aufheben (müssten). Damit würde man erwarten, dass eine Kochsalzlösung nicht elektrisch leitfähig ist.

Aber in Wirklichkeit ist sie das doch und damit fehlt Dir ein wichtiger Punkt. Du brauchst doch irgendwelche beweglichen Ladungsträger. Welche sind das in metallischem Natrium, welche in Kochsalzlösung? Und was ist der Unterschied zwischen festem Natriumchlorid und einer Kochsalzlösung?

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2008, 17:49   #7   Druckbare Version zeigen
Lamarr  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: NaCl

Das eine Kochsalzlösung leitet ist mir klar. Ich soll aber zeigen, warum reines NaCl nicht leitet.
Bei der Kochsalzlösung werden die Gitter "aufgespalten" und schirren daher als Anionen und Kationen herum, daher leitet Kochsalzlösung auch.

Am Besten mit dem Bändermodell
Lamarr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2008, 19:29   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: NaCl

Zitat:
Zitat von Lamarr Beitrag anzeigen
Ich soll aber zeigen, warum reines NaCl nicht leitet.
So trivial ist das auch nicht. Wenn ich mich recht erinnere, dann hängt die Leitfähigkeit von NaCl-Kristallen stark von der Temperatur ab. Aber ich bin kein Festkörperphysiker. Für die Vorbereitung der Klausur würde ich natürlich empfehlen sich an der Vorlesung zu orientieren.

Für Natrium:
Zitat:
Am Besten mit dem Bändermodell
http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%A4ndermodell#Metalle_und_Halbmetalle

Oder du nimmst halt mal ein Lehrbuch in die Hand. Den Riedel oder Mortimer würde ich dir empfehlen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
H2SO4 + NaCl Gentleman Allgemeine Chemie 11 04.10.2011 18:58
Teilchenebene NaCl paprika112 Allgemeine Chemie 2 18.06.2009 15:24
NaCl radi Physikalische Chemie 0 23.06.2008 10:52
Metallindikatoren + NaCl ? Bienchen Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 08.01.2005 14:57
Ethanol + gesättigte NaCl-Lsg; warum fällt NaCl aus? MegaVera Anorganische Chemie 3 14.12.2003 01:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:53 Uhr.



Anzeige