Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2008, 11:31   #1   Druckbare Version zeigen
Casio weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
Quer Beet

Hi!

Ich hab mal wieder ein paar Fragen:

1. Das Volumen einer Gasprobe beträgt 303,15 ml bei 30°C und 202 kPa.
Welches Volumen nimmt das Gas unter Normalbedingung bei 101 kPa und o°C ein?

Bin so ran gegangen:

202 kPa * 303,15 ml/303K (errechnet aus 273K+30°C) * 273K/101 kPa = 546,3 ml

Ist das richtig so?

2. Galvaniserung: Ein Eisenlöffel soll mit Silber durch Silberlöffel überzogen
werden.

a) Pol Eisenlöffel
b) Reaktion am Eisenlöffel und Silberlöffel (Reaktionsgleichung)

Hier hab ich noch keine richtige Ahnung. Hab überlegt ob der
Silberlöffel dann die Anode (positiver Pol)ist, der das Metall liefert und
der Eisenlöffel die Kathode, da dieser ja beschichtet werden soll...


3. Methanol kann in einer exothermen Reaktion an CO und H hergestellt werden

a) Reaktionsgleichung

CO + 2 H2 -> CH3OH

b) 3 Möglichkeiten um Gleichgewicht in Richtung Methanol zu verschieben

- Wärmezugabe? Konzentrationserhöhung?

4. Salpetersäure und Iodwasserstoff reagieren zu Stickstoffmonoxid, Ios, H2O

a) Halbreaktion (ausgleichen, Ladungs- und e- Bilanz)

b)Komplette Redoxgleichung

5. Löslichkeitsproduk vom Chrom(III)-Isolat in Wasser beträgt 25°C 5x10^-6
mol^-4/l^-4

Ansatz: 25°C / 5x10^-6 mol^-4/l^-4 = 5x10^-6 mol^-4/l^-4

5x10^-6 mol^-4/l^-4 * .... da hätte ich normalerweise die g/mol
genommen, aber mir sagt das Isolat oder
Isdat nix

Wäre schön wenn mir da jemand weiterhelfen könnte. Vielen Lieben Dank im vorraus.

PS: Entschuldigung für das Durcheinander
Casio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2008, 12:45   #2   Druckbare Version zeigen
sty90 Männlich
Mitglied
Beiträge: 9
AW: Quer Beet

hi

zu 2,4 und 5 habe ich schon mal keine Ahnung aber wenigstens bei 1 und 3 kann ich hofentlich helfen.

Man muss ja zeigen dass man auch in der Berufsschule ab und zu mal was gescheites macht

also Die aufgabe 1 erscheint mir so richtig.
3a. ist meiner Meinung nach auch richtig.
zu 3b. würde ich sagen entweder du dampfst vortlaufend Produkt ab, gibst eines der Edukte im Überschuss zu oder du verwendest einen Katalysator...


Ich hoffe ich konnte mit meinem bescheidenen wissen wenigstens ein bisschen helfen...
sty90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2008, 18:06   #3   Druckbare Version zeigen
Rohbar Männlich
Mitglied
Beiträge: 9
AW: Quer Beet

Also zu 3b) Ich würde sagen da es eine exothreme Reaktion ist Wärme entziehen. Außerdem ist Methanol flüssig, die Edukte aber Gasförmig, also müsste eine Druckerhöhung mehr Methanol ergeben.
Rohbar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2008, 18:10   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Quer Beet

Zitat:
Zitat von sty90 Beitrag anzeigen
oder du verwendest einen Katalysator...
Ein Katalysator beeinflusst die Geschwindigkeit einer Reaktion, aber nicht die Lage ihres Gleichgewichts.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2008, 18:25   #5   Druckbare Version zeigen
Michael89 Männlich
Mitglied
Beiträge: 43
AW: Quer Beet

Zitat:
Außerdem ist Methanol flüssig, die Edukte aber Gasförmig, also müsste eine Druckerhöhung mehr Methanol ergeben.
Das müsste sogar funktionieren, falls das Methanol gasförmig ist, da es aus weniger Molekülen besteht, als die Edukte.
Michael89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2008, 18:37   #6   Druckbare Version zeigen
Michael89 Männlich
Mitglied
Beiträge: 43
AW: Quer Beet

Die Redox:

Ox: HI + H2O --> I + e- + H3O+ /*3
Red: NO3- + 3 e- + 4 H3O+ --> NO + 6 H2O

Ges: 3 HI + NO3- + H3O+ --> 3 I + NO + 3 H2O


Zur Galvanisierung: Merk dir einfach, das "A und O" für die Galvanisierung : A(node) ist (O)xidation und Kathode ist Reduktion. Hoffe du schnallst, was ich meine.
Michael89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2008, 18:46   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Quer Beet

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Mit dem "Cr(III)-Isolat" kann ich auch nichts anfangen.
Iodat ? Klingt mal ähnlich, und wenn's unleserlich hingekritzelt wird...
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2008, 21:30   #8   Druckbare Version zeigen
Casio weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
AW: Quer Beet

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Iodat ? Klingt mal ähnlich, und wenn's unleserlich hingekritzelt wird...
Hab eben nochmal nachgeschaut, es heißt Iodat!
Casio ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.02.2008, 21:31   #9   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Quer Beet

Na also
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2008, 09:09   #10   Druckbare Version zeigen
sty90 Männlich
Mitglied
Beiträge: 9
AW: Quer Beet

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Ein Katalysator beeinflusst die Geschwindigkeit einer Reaktion, aber nicht die Lage ihres Gleichgewichts.

lg
ok stimmt... schon wieder was gelernt danke...
sty90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2008, 09:53   #11   Druckbare Version zeigen
Casio weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
AW: Quer Beet

Kann trotzdem nix damit anfangen.

Noch eine andere Frage: Bei der Tirtration einer Probe mit unbekanntem Matriumnitrit-Gehalt ergab sich ein verbrauch an Kaliumpermanganat-Lsg. von 16 ml. Die Kaliumpermanganat hat eine konz. von 0,02 mol/l. Berechnen Sie die Masse und die Stoffmenge an NaNO2!

So eigentlich finde ich die Aufgabe nicht so schwer, zumindest dachte ich das. jetzt hab ich die Lösung von meiner Prof. gesehen und verstehe was nicht.

Als erstes habe ich M (NaNO2) ausgerechnet, als nächstes hat sie dann stehen n(Mno4)/n (NO2-)= 2/5... wie kommt Sie denn darauf?
Casio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2008, 10:33   #12   Druckbare Version zeigen
Casio weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
AW: Quer Beet

Danke, hab es mir auch grad so gedacht.

Naja, die lieben Oxidaionszahlen immer.
Casio ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschied y quer und y dach ? tmmaster Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik 1 11.11.2011 11:00
Transversalschnitte-horizontal und quer? search Medizin & Pharmazie 2 08.11.2009 13:40
Mo, VB, VSEPR, kreuz und quer... hito Allgemeine Chemie 2 08.10.2007 08:09
Tabelle Quer PeterStaab LaTeX 1 04.02.2005 16:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:30 Uhr.



Anzeige