Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2008, 16:37   #1   Druckbare Version zeigen
humuz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Reaktionsgleichung für Herstellung von Silberchloroaurat

Guten Tag,

ich brauche eure Hilfe. Ich arbeite momentan an meiner Abiturpräsentation und weiß gerade nicht weiter. Mein Thema ist: Wie lässt sich die Alchemie durch chem. Erkenntnisse widerlegen? Sprich: Warum kann man z.B. kein Gold künstlich herstellen? Bei meiner Recherche bin ich auf ein Rezept des Steins der Weisen gestoßen.
Beschrieben wird die chemische Zubereitung eines blutroten Liquors aus Quecksilbererz, das in Königswasser aufgelöst wurde. Dies wird im geschlossenen Gefäß mehrere Monate lang erhitzt.
Ein Professor machte dieses alte Rezept 1963 nach. Er beschrieb einen Farbwechsel von Schwarz zu Weiß, dann zu Gelb und schließlich zu Rot.
Dabei bestimmte er Silberchloroaurat: AgAuCl4
Mir ist klar, dass Goldspuren sowie Silberspuren bereits im Quecksilbererz vorhanden gewesen sein müssen.

Daher habe ich vage folgende Gleichung aufgestellt:

2 HNO3 + 6 HCl + Au + Ag -> Ag[AuCl4] + 2 NOCl + 4 H2O

Jedoch ist jetzt das Quecksilbererz nicht berücksichtig. Im Text steht, dass das Quecksilber sowie dessen Salze entweder durch Sublimation entfernt oder bei hohen Temperaturen zersetzt wurde. Ich habe jedoch keine Ahnung, wie ich das darstellen soll.

Eigentlich will ich lediglich anhand der Reaktionsformel zeigen, dass Gold bereits auf Eduktseite vorhanden war, jedoch für die Alchemisten aufgrund der Unkenntnis nicht auszumachen.

Ein paar Tipps, wie die Gleichungoder die Teilgleichungen lauten müssten, wären nett.

Vielen Dank, humuz =)
humuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2008, 20:59   #2   Druckbare Version zeigen
humuz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Reaktionsgleichung für Herstellung von Silberchloroaurat

Keiner, der mir helfen kann? =(
humuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2008, 21:18   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Reaktionsgleichung für Herstellung von Silberchloroaurat

Ich kann's versuchen...

Königswasser enthält Nitrosylchlorid und nascierendes Chlor :

HNO3 + 3 HCl --> NOCl + Cl2 + 2 H2O

Das nascierende Chlor oxidiert Gold, welches im Erz elementar vorliegen dürfte, zu Au3+ :

3 Cl2 + 2 Au --> 2 Au3+ + 6 Cl-

Au3+ bildet mit Chlorid das Tetrachloroaurat(III) :

Au3+ + 4 Cl- --> [AuCl4]-

Das ebenfalls im Erz enthaltene Silber wird von Salpetersäure zu Ag+ oxidiert :

NO3- + 3 Ag + 4 H+ --> NO + 2 H2O + 3 Ag+

Die Silberionen bilden dann mit dem Tetrachloroaurat(III) das Komplexsalz :

Ag+ + [AuCl4]- --> Ag[AuCl4]

aber ich habe irgendwie den Eindruck, dass dir das alles schon vorher klar war, ich habe ja nur deinen Text in Gleichungen übersetzt...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 12:16   #4   Druckbare Version zeigen
humuz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Reaktionsgleichung für Herstellung von Silberchloroaurat

Vielen Dank für deine Mühe, ja, das hilft mir etwas weiter.

Zwar habe ich das Quecksilber immernoch nicht in der Gleichung, aber das muss wohl auch gar nicht..

Kann mir noch jemand sagen, ob es oder wie leicht es möglich ist, das Gold aus dem Silberchloroaurat zu isolieren?
humuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 12:25   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reaktionsgleichung für Herstellung von Silberchloroaurat

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Die Silberionen bilden dann mit dem Tetrachloroaurat(III) das Komplexsalz :

Ag+ + [AuCl4]- --> Ag[AuCl4]
Gibt es das wirklich? Also wurde diese Verbindung mal isoliert und strukturell charakterisiert?

Ich geh davon aus, dass man dann eher AgCl und AuCl3 erhält.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 12:47   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Reaktionsgleichung für Herstellung von Silberchloroaurat

Ich weiss nicht. Ich habe mich lediglich auf diese Angabe hier gestützt :
Zitat:
Zitat von humuz Beitrag anzeigen
Ein Professor machte dieses alte Rezept 1963 nach. Er beschrieb einen Farbwechsel von Schwarz zu Weiß, dann zu Gelb und schließlich zu Rot.
Dabei bestimmte er Silberchloroaurat: AgAuCl4
lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 13:11   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reaktionsgleichung für Herstellung von Silberchloroaurat

Hm, wer weiß.. Vielleicht kann Tino mal in der ICSD nachschauen.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.02.2008, 13:55   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Reaktionsgleichung für Herstellung von Silberchloroaurat

Zitat:
Zitat von humuz Beitrag anzeigen
Zwar habe ich das Quecksilber immernoch nicht in der Gleichung, aber das muss wohl auch gar nicht..
Nee, gehört ja auch nicht da rein.
Hg bildet mit Königswasser HgCl2, das bei 302 °C siedet.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 14:26   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reaktionsgleichung für Herstellung von Silberchloroaurat

Der Scifinder kennt zumindest kein Ag[AuCl4]...
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 15:03   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Reaktionsgleichung für Herstellung von Silberchloroaurat

Die Summenformel findet sich ausreichend oft mit Google: http://www.google.de/search?hl=de&q=AgAuCl4&btnG=Suche&meta=
Ich würde sagen, was man da so sieht, deutet auf die gesicherte Existenz dieser Verbindung hin.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 15:08   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reaktionsgleichung für Herstellung von Silberchloroaurat

Stimmt....
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 18:59   #12   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Reaktionsgleichung für Herstellung von Silberchloroaurat

Warum solls das denn nicht geben? Es gibt wohl alle Alkalimetalltetrachloroaurate (Bei Li bin ich mir jetzt nicht sicher), das Ammoniumsalz (ist aber anscheinend ne Rummsmurmel) und auch das Tl-Salz. Da ist das Silbersalz doch naheliegend...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktionsgleichung zur Herstellung von Natronlauge Zbot92 Anorganische Chemie 8 02.07.2010 00:23
Reaktionsgleichung von der Herstellung von Magnesiumsulfat-heptahydrat ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 26.01.2010 17:58
Reaktionsgleichung zur Herstellung von Natriumacetat ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 20.02.2008 10:02
reaktionsgleichung zur herstellung von joghurt lionslady Lebensmittel- & Haushaltschemie 24 15.01.2008 00:56
Suche: reaktionsgleichung zur Herstellung von Metanilsäure inga82 Organische Chemie 1 03.03.2006 23:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:58 Uhr.



Anzeige