Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2008, 20:34   #1   Druckbare Version zeigen
azur01  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 525
XeF6 Oktaeder

Hallo,

in meinem AC-Buch ist XeF6 als ein Oktaeder dargestellt, dessen freies Elektronenpaar durch eine eine Fläche ragt. Ist diese Darstellung mit der VSEPR-Theorie vereinbar? Müsste das Molekül nicht die Grundstruktur einer pentagonalen Bipyramide haben, dessen eine Ecke (axial oder äquatorial?) durch ein freies Elektronenpaar besetzt ist?

viele Grüße

azur
azur01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2008, 11:47   #2   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
Für die Koordinationszahl 7 gibt es 3 Geometrien, die verwirklicht werden.
In IF7- die pentagonale Bipyramide, in XeF6 das überdachte Oktaeder und das überdachte trigonale Prisma.
Die Energieunterschiede zwischen den drei Anordnungen sind so gering, dass es schwer vorherzusagen ist, welche Geometrie am konkreten Beispiel wirklich realisiert wird. Dafür ist VSEPR ein zu grobes Modell.
=> Die häufigste Geometrie ist die Bipyramide, aber nicht die einzig mögliche Variante.
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2008, 12:01   #3   Druckbare Version zeigen
azur01  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 525
AW: XeF6 Oktaeder

Zitat:
Zitat von miez Beitrag anzeigen
=> Die häufigste Geometrie ist die Bipyramide, aber nicht die einzig mögliche Variante.

Wird im Falle Xenenhexafluorids eine axiale oder äquatoriale Position vom freien Elektronenpaar eingenommen?
azur01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2008, 12:13   #4   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: XeF6 Oktaeder

wir sind doch einer Meinung: XeF6 => Oktaeder + freies Elektronenpaar.
Im Oktaeder gibt es kein axial und equatorial.

Im Falle einer pentagonalen Bipyramide betragen die Winkel 72 Grad in der Ebene und 90 Grad axial. Die großen freien Elektronenpaare wäre hier wohl axial zu positionieren. Aber, wie gesagt, nicht beim XeF6.
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.02.2008, 13:13   #5   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: XeF6 Oktaeder

Es wäre noch zu klären, wie groß die stereochemische Aktivität des Lonepairs in XeF6 eigentlich ist. Wenn sie gering ist (also das Lonepair "inert" ist, d.h. hohen s-Charakter hat), greift VSEPR nicht im Sinne von AX6Y, sondern ausschließlich im Sinne von AX6, was das Oktaeder verständlich machen würde. Wie ist denn die Punktgruppe vom XeF6-Molekül und wie groß sind die evtl. auftretenden Abweichungen von der idealen Oktaedersymmetrie?
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Oktaeder in der Natur ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 17.01.2012 14:18
Oktaeder -Verzerrungen fragen Anorganische Chemie 15 20.10.2008 22:22
Sre-Basen-Verhalten von XeF2, XeF4 und XeF6 SebS Anorganische Chemie 0 22.04.2008 15:10
Räumliche Struktur von XeF6, IF6- (VSEPR) min Allgemeine Chemie 2 29.03.2006 18:08
Oktaeder dachecka Mathematik 4 12.02.2006 15:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:16 Uhr.



Anzeige