Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2008, 17:22   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
polarimeter

hey wie is das funktionsprinzip eines polarimeters?? im internet und im buch is das alles so schwierig erklärt.. ich versteh null! oO was für schwingungen und wieso filter? ich dreh durch hat ja was mit licht zu tun ..oder?? und was hat das alles damit zu tun ob das zb. jezz + glucose is oder - glucose also plus oder minus?? hat das damit überhaupt was zu tun? wie is das ausführlich zu verstehen??
  Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2008, 11:46   #2   Druckbare Version zeigen
Eric_der_Barbar Männlich
Mitglied
Beiträge: 157
AW: polarimeter

hi
in kurz:

Es gibt chirale Moleküle und die sind optisch aktiv, das bedeutet das sie einfallendes Licht in einem bestimmten Winkel drehen. So gibt es von der Glucose die + und - form. plus bedeutet das das licht nach rechts gedreht wird und - das das licht nach links gedreht wird, außerlich kann man die richtung dem molekül aber nicht ansehen ( + und - hat nichts mit der Cahn Ingold Prelog Priorität zu tun, da gibts nämlich auch rechts und links ).

Mit dem Drehung des Lichtes meine ich das Lichtwellen die anfangs z.B. vertikal verlaufen sich in die z.B. in die horizontale lage drehen können, die wellen laufen dann nicht mehr "auf und ab" sonder von "rechts nach links". Wenn man normales Licht nehmen würde, könnte man diesen Effekt garn nicht messen, da im normalen Licht die Lichtwellen jeden beliegen Winkel einehmen. Deswegen brauche ich einen Filter der nur bestimmtes Licht, also zum Beispiel vertikal verlaufendes Licht durchlässt und wenn das durch meine Probe mit den chiralen Molekülen läuft kann ich den neuen Winkel messen und mit dem alten vergleichen und die differenz gibt an wie das licht gedreht wurde.

gruß
Eric_der_Barbar ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.02.2008, 12:08   #3   Druckbare Version zeigen
SvenP  
Mitglied
Beiträge: 125
AW: polarimeter

Ein gutes Beispiel sind unsere Hände. Sie sehen zwar ''genau'' gleich aus, aber du wirst sie nie deckungsgleich bringen. So kannst du es dir vielleicht besser vorstellen.

Die spez. Drehung ist z.B in der Pharmazie sehr wichtig weil es die Eigenschaften der Stoffen ändert. Z.B kann der rechtsdrehende Wirkstoff gegen Schmerzen helfen, das linksdrehende hingegen kann hoch toxisch sein. Das zeigt auch der Fall den es in Deutschland mal gab (sry wenn ich mit dem Land falsch liege). Man gab den schwangeren Frauen ein Schlafmittel, es wirkte sehr gut. Leider gab es die Erkenntniss mit der Optischen Drehung da noch nicht, oder besser gesagt man hatte diese noch nicht. So wurden wieviele der Neugeborenen missgebildet und hatten eine Arme, keine Beine....

Die Stroy ist nur so n Input ^^
__________________
Fragen kostet nix,Antworten schon: 1,99 Euro/Anwort.Bei Interesse einfach fragen.

Du bist nicht allein ! Muhaha
Firefox an die Macht !
SvenP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2008, 14:03   #4   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: polarimeter

ergaenzend sei noch erwaehnt...

...dass die eigenschaft, die ebene polarisierten lichts zu drehen, keine spezialitaet chiraler molekuele ist: im prinzip tun dies alle molekuele, die nicht kugelsymmetrisch sind. der witz bei chiralen molekuelen ist, dass dem "am ersten" molekuel gedrehten licht sodann beim weiteren weg durch die sosse aus eben diesen symmetriegruenden der (statistisch ansonsten stets hinreichend vorhandene) partner fehlt, der das ganze wieder zurueckdreht, bei chiralen molekuelen also netto was uebrig bleibt nach einigen 10^20 einzeldrehungen oder so. m.a.w.: haettest du nur eine kleine anzahl (zum beispiel neun oder so) molekuele einer nicht-chiralen verbindung (z.b. ethanol) im lichtweg, wuerdest du trotzdem die drehung der ebene mit einer gewissen statistischen wahrscheinlichkeit beobachten - allerdings ist der effekt bei so kleinen molekuelzahlen zu gering um messbar zu sein.

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
vergleich polarimeter refraktometer annaswelten Analytik: Instrumentelle Verfahren 5 13.12.2010 21:02
Unterschied Refraktometer - Polarimeter yoh36 Lebensmittel- & Haushaltschemie 3 01.07.2008 13:47
Gesamtzuckermessung von Invertzucker mit dem Polarimeter Northing Analytik: Instrumentelle Verfahren 5 24.06.2008 18:40
Erklärung von einem Polarimeter Schamma Allgemeine Chemie 2 06.12.2006 16:18
Frage zur Messung mit einem Polarimeter Vash Allgemeine Chemie 5 13.09.2006 20:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:58 Uhr.



Anzeige