Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2008, 15:00   #1   Druckbare Version zeigen
Jeez  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Nernstsche Gleichung

Hallo!

Ich habe ein Problem und hoffe, dass mir hier geholfen werden kann.
Ich muss ein Referat über Elktrolyse abgeben und hänge an den letzen 2 aufgaben

1. Wenden die das 1. Faraday Gesetz mit einer selbst gewählten Stromstärke und Zeit an.

Ich habe mir nun das erste Gesetz rausgesucht Q= I* t
Nun habe ich einfach gesagt t= 60s und I= 2A Nun habe ich Q= 120 As weiß abe rnicht recht was mir das sagt denn Q hat die Definition Ladung... aber versthn tu ich es irgendwie nicht Kann mir jemand sagen ob wenigstens die Rechnung stimmt?

nun zum großerem Problem
2. Welche Auswirkung hat eine pH-Wert änderung auf die Zersetzungsspannung?
(Anwendung der Nernstschen Gleichung mit selbst gewählter Konzentration)

Nun die Gleichung lautet ja : E = E0 + R*T/(z*F) * ln(c(ox)/c(red))
bzw. man kann ja auch mit E0+ 0,059 /z * ln(c(ox)/c(red))rechnen
nun ist es mit ein rätzel was E0 ist bzw. wie ich dafür ein Wert ermitteln kann
Ich hoffe das ihr mir helfen könnt
Lg Jeez
Jeez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2008, 15:46   #2   Druckbare Version zeigen
Jeez  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Nernstsche Gleichung

Sei mir nicht Böse, aber das Hilft mir leider nciht weiter... Aber trotzdem danke.

Ich bin nicht so die Leute in chemie.

Ich habe eine elektrolyse mit brom und Zink hat wie kann ich auf diese Stoffe nun die nernstsche Gelichung anwenden? Ich habe keien angaben über stoffmenge etc. und die Konzentration kanncih frei wählen...

gruß
Jeez ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.01.2008, 16:37   #3   Druckbare Version zeigen
BikerBoy Männlich
Mitglied
Beiträge: 68
AW: Nernstsche Gleichung

Naja, wenn du reines Wasser betrachtest müsstest du ja (falls es keine Überspannungseffekte, usw. gibt) eine Spannung von:
E=EKathode-EAnode=1,23V-0V messen.
Wenn du jetzt den pH-Wert änderst ändert sich das Potential der Wasserstoffelektrode gemäß:
EAnode=-0,059V*pH
EKathode=-1,23V*pH
Die Zersetungsspannung von Wasser ist volglich nicht nicht vom pH-Wert abhängig...

Gruß
BikerBoy ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nernstsche Gleichung Ionenangriff Allgemeine Chemie 2 15.12.2011 17:58
Nernstsche Gleichung jojo85 Physikalische Chemie 4 17.05.2009 23:02
Nernstsche Gleichung madamecurie Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 4 10.04.2009 21:38
Nernstsche Gleichung Matroid Physikalische Chemie 4 02.05.2007 18:54
Nernstsche Gleichung/E=0?? ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 13 23.11.2005 20:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:55 Uhr.



Anzeige