Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.2008, 18:50   #1   Druckbare Version zeigen
Dmitri  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
Calciumhydrogencarbonat

Hallo ich habe mal eine Frage, und zwar:

{Ca(HCO_3)_2------->CaCO_3 \downarrow+ H_2O+ CO_2}

wenn z.B. im Wasser 40mg/l Ca und 120mg/l HCO3 ist, dann


nCa= 40/40= 1mmol/l
nCa(HCO3)= 120/61= 1,97mmol/l (Hydrogencarbonat haben wir im Wasser)

da das Verhältnis 1:2 ist, zwischen Calzium und Hydrogencarbonat, müssen wir rechnen:

nCa(HCO3)=2*nCa= 2mmol/l

ist es bis jetzt Richtig? Wie kann ich dann das "Gesamte n" des Ca(HCO3)2 ausrechnen, damit ich dann weiter ausrechnen kann wie viel Niederschlag in Form von Calziumcarbonat ich habe?

Ich hoffe auf eure Hilfe! Mit bestem Dank im voraus, Dmitri.
Dmitri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2008, 22:55   #2   Druckbare Version zeigen
Dmitri  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Calziumhydrogencarbonat

dann haben wir ja

mCaCO3= 1mmol/l*100g/mol=100mg/l Niederschlag in Form von Calziumcarbonat

Geändert von Dmitri (29.01.2008 um 23:25 Uhr)
Dmitri ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.01.2008, 23:59   #3   Druckbare Version zeigen
Dmitri  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Calziumhydrogencarbonat

danke für Ihre Hilfe!

hier ist die Aufgabe:

Wasser mit 40mg/l Ca2+; 24mg/l Mg2+; 120mg/l HCO3 wird erhitzt. Wie viel Niederschlag bildet sich pro Liter und wie hoch war die Karbonathärte vor der Reaktion?
Dmitri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2008, 12:57   #4   Druckbare Version zeigen
Dmitri  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
Lachen AW: Calziumhydrogencarbonat

Zitat:
Jetzt muss man aber erst einmal prüfen , ob genügend Hydrogencarbonationen vorhanden sind :

n(HCO3) = m(HCO3)/M(HCO3) = 120 mg/(61 g/mol) = 1,967 mmol

Es gibt also einen Überschuss an Kationen, da für deren vollständige Fällung 2mmol Hydrogencarbonat benötigt würden.
ich habe noch eine Verständnisfrage.
Was wäre denn, wenn wir im Wasser keinen Überschuss an Kationen hätten, sondern einen "Unterschuss", also wenn die benötigte Menge an Kationen kleiner wäre als die vorhandene?

z.B.: wenn wir 100mg/l HCO3 im Wasser hätten, dann:


n(HCO3) = m(HCO3)/M(HCO3) = 100 mg/(61 g/mol)=1,64mmol (haben wir)

aber wir benötigen 2mmol Hydrogencarbonat.
in so einem Fall ist doch Hydrogencarbonat nicht mehr im Überschuss, also wir brauchen mehr, als wir haben..was mach ich dann in so einem Fall?
Dmitri ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trivialname von Calciumhydrogencarbonat noding1233 Anorganische Chemie 2 05.10.2011 07:26
Trivialname für calciumhydrogencarbonat? ChemicalStudent Anorganische Chemie 1 20.02.2010 12:15
Calciumhydrogencarbonat bennykrik Allgemeine Chemie 12 10.06.2009 23:58
Calciumhydrogencarbonat ( Karbonathärte ) impreZza Allgemeine Chemie 2 01.04.2007 17:37
Calciumhydrogencarbonat als Puffer im See Lunaris Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 13 08.02.2004 21:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:55 Uhr.



Anzeige