Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.01.2008, 18:07   #1   Druckbare Version zeigen
Berty  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 32
Reaktionsordnung...

Hallo werte chemie-online-gemeinde
ich habe folgendes problem.
man kann ja die reaktionsordnung einer reaktion durch bildung der summe der exponenten der edukte bestimmen. z.b A->B, wäre ja 1.ordnung
oder A+B->C, 2. ordnung
nur gibt es jetzt beispielreaktionen, die dem irgendwie widersprechen:
z.b 2NO2-> N2O4 2.Ordnung
warum? die summe der exponenten is doch 1? und mit dem faktor 2 kann es auch nicht liegen, da folgende reaktion als reaktion 1. ordnung eingestuft worden ist:
2N2O5->4NO2+O2 1.ordnung
(quelle schrödel)
und es soll ja auch reaktion 1,5ter ordnung geben, wie soll das aussehen?
ich bin nahezu verzweifelt, und setze auch euch^^
Berty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2008, 18:21   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Reaktionsordnung...

Das Missverständnis ist schnell behoben :
dass man das Geschwindigkeitsgesetz aus der Stöchiometrie einer Reaktion ablesen kann, gilt nur und allein für die Elementarschritte einer Reaktion, d.h. für Reaktionen, die auf molekularer Ebene auch tatsächlich nach dem in der Gleichung suggerierten Schema ablaufen. Im allgemeinen ist es so, dass die Gleichung eine Art Zusammenfassung der Reaktion darstellt, aber nichts über die nötigen Elementarschritte (d.h. den Mechanismus) einer Reaktion verrät. Folglich kann man die Reaktionsordnung auch nicht aus der Gleichung ablesen, sondern man muss diese experimentell bestimmen. Umgekehrt erlaubt einem die experimentell bestimmte Reaktionsordnung dann Rükschlüsse über den Reaktionsmechanismus zu ziehen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2008, 15:36   #3   Druckbare Version zeigen
Berty  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 32
AW: Reaktionsordnung...

d.h die exponentenregel bezieht sich allein auf elementarreaktionen?
sind elementarreaktion, reaktion wo nur reine elemente miteinander reagieren?
Berty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2008, 15:37   #4   Druckbare Version zeigen
Entropy Männlich
Mitglied
Beiträge: 90
AW: Reaktionsordnung...

die summe der exponenten im geschwindigkeitsgesetz, nicht die in der reaktionsgleichung
Entropy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2008, 16:08   #5   Druckbare Version zeigen
Berty  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 32
AW: Reaktionsordnung...

das geschwindigkeitsgesetz is doch dieses hier :
v=k*cn(A)*cm(B)
und diese exponenten lassen sich nur experimentell bestimmen, außer bei elementarreaktionen, sehe ich das richtig?
Berty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2008, 16:33   #6   Druckbare Version zeigen
Entropy Männlich
Mitglied
Beiträge: 90
AW: Reaktionsordnung...

ja, soweit ich weiß siehst du es richtig
Entropy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2008, 21:58   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Reaktionsordnung...

Zitat:
Zitat von Berty Beitrag anzeigen
sind elementarreaktion, reaktion wo nur reine elemente miteinander reagieren?
Nein. An Elementarschritten können beliebige Teilchen teilnehmen. Sie heissen Elementarschritte, weil sie, im Gegensatz zur Reaktionsgleichung, beschreiben, was auf molekularer Ebene bei der Reaktion vor sich geht. Sie beschreiben, welche Teilchen miteinander interagieren. Die Reaktionsgleichung ist nur eine Zusammenfassung der Reaktion, sie sagt lediglich, welche Stoffe Edukte und welche Produkte sind.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2008, 22:21   #8   Druckbare Version zeigen
Berty  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 32
AW: Reaktionsordnung...

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Weshalb sollte man die Exponenten nicht auch bei "Elementarreaktionen" bestimmen können ?
naja ich hätte schreiben sollen "außer bei elementarreaktion, da kann man sie ablesen, da ja dort die molekularität gleich der reaktionsordnung ist, oder?
ricinus, könntest du bitte ein beispiel liefern bezüglich der elementarreaktion und an dem beispiel die reaktionsordnug erkläre
danke

Geändert von Berty (26.01.2008 um 22:27 Uhr)
Berty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2008, 22:27   #9   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Reaktionsordnung...

Zitat:
Zitat von Berty Beitrag anzeigen
außer bei elementarreaktion, da kann man sie ablesen, da ja dort die molekularität gleich der reaktionsordnung ist, oder?
Ja, stimmt.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2008, 22:51   #10   Druckbare Version zeigen
Berty  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 32
AW: Reaktionsordnung...

anscheinend haste mein edit nicht mehr mitbekommen^^
könntest du bitte ein beispiel liefern bezüglich der elementarreaktion und an dem beispiel die reaktionsordnug erklären
danke
Berty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2008, 23:12   #11   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Reaktionsordnung...

O.K. Nimm z.B. die Reaktion :
H2O2 + 2H+ + 2I- --> I2 + 2 H2O

Experimentell stellt man eine Reaktion 2. Ordnung fest, man schliesst daraus, dass der geschwindigkeitsbestimmende Elementarschritt bimolekular (Molekularität=2) verläuft (also reaktiver Zusammenstosser zweier Teilchen) :

H2O2 + I- --> H2O + IO- (langsam, geschwindigkeitsbestimmend)

IO- + 2H+ + I- --> I2 + H2O (schnell)

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.01.2008, 11:56   #12   Druckbare Version zeigen
Berty  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 32
AW: Reaktionsordnung...

wenn man jetzt aber nicht wüsste, dass diese reaktion laut experiment eine reaktionsordnung von 2 besitzt, wäre es denn nicht möglich auf die elementarschritte zu kommen?
bei der ersten elementarreaktion, beträgt die reaktionsordnung 2, da nach v=k*c(H2O2)*c(I-)die summe der exponenten 2 ergibt und bei der 2ten elementarreaktion würde aber nach dem gesetz eine reaktionsordnung von 3 "entstehen". ist dieser fakt nicht von bedeutung da nur der geschwindigkeitsbestimmende schritt die gesamtreaktionsordnung bestimmt oder wie darf ich das verstehen?
Berty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2008, 13:38   #13   Druckbare Version zeigen
Ibanez  
Mitglied
Beiträge: 104
Zitat:
H2O2 + I- --> H2O + IO- (langsam, geschwindigkeitsbestimmend)

IO- + 2H+ + I- --> I2 + H2O (schnell)
Und woher weiß ich, dass ausgerechnet bei dieser Teilreaktion der langsamste, also geschwindigkeitsbestimmende Schritt stattfindet?

Hab irgendwie noch nicht genau verstanden wo genau der Unterschied zwischen Molekularität und Reaktionsordnung liegt
Ibanez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2008, 07:32   #14   Druckbare Version zeigen
miyuh weiblich 
Mitglied
Beiträge: 4
AW: Reaktionsordnung...

Also mir hat dieser Thread schon sehr weitergeholfen, was aber hier immer noch nicht geklärt wurde (und was ich auch gerade sonst im Forum nicht finde) ist die Frage, wie es aussieht, wenn eine Reaktion mit halber Ordnung abläuft. Ich hätte da zu gerne mal ein Beispiel dafür. Überall findet man nur, dass so etwas generell möglich ist, aber wie das aussieht und wieso es nur eine halbe Ordnung hat, das will irgendwie niemand erklären
Vielen Dank im Voraus...
miyuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2008, 10:22   #15   Druckbare Version zeigen
Spektro Männlich
Mitglied
Beiträge: 952
AW: Reaktionsordnung...

Beliebtes Beispiel für ein "krummes" Zeitgesetz ist doch immer wieder die Bildung von HBr:

H2 +Br2 -> 2 HBr

sieht einfach aus, ist aber eine komplizierte radikalische Kettenreaktion mit folgendem Zeitgesetz:

d[HBr]/dt = (k*[H2]*[Br2]1/2) / (1 + k'[HBr]/[Br2])

genauere Beschreibung zu dieser und diversen anderen komplizierteren Reaktionen siehe z.B. hier:

http://www2.uni-siegen.de/~fb08/abteil/pcii/scripts/pc2/pc29.pdf
Spektro ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3 Reaktionsordnung The Lemming Physikalische Chemie 1 03.10.2011 20:14
Reaktionsordnung ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 5 06.10.2010 10:33
reaktionsordnung 00checker Allgemeine Chemie 6 21.04.2009 21:58
Reaktionsordnung Magi Organische Chemie 2 04.02.2007 19:46
Reaktionsordnung? ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 2 27.10.2000 14:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:40 Uhr.



Anzeige