Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemical Discovery and the Logicians' Program
J.A. Berson
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2008, 12:02   #1   Druckbare Version zeigen
CuSO4 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Unglücklich H²O² + C6FeK4N6 + FeSO4 =

Kann mir vielleicht hier einer helfen?
Also:
Ich wollte Kaliumhexacyanidoferrat(II) mit 30%Wasserstoffperoxid oxidieren,Das hatte sich aber nur aufgelöst.Ich stellte es beiseite und fing mit etwas neuem an, als mir da ausversehen etwas Eisensulfatlösung reintropfte.An der stelle wurde es plötzlich blau-schwarz und schäumte wie verrückt.Nach einiger Zeit wurde der fleck wieder braun.Ich fragte mich was dapassiert ist und untersuchte das noch genauer.Der ph-wert des blauen flecks ist 12,sobald er aber braun wird , ist der ph-wert 5.Bei der chromatographie , wird eine gelbe spur bis nach außen gezogen,der blaue und braune punkt aber bewegen sich nicht. Als ich versucht habe den fleck wieder rauszulösen, wurden die flecken in aceton, nicht aber in ethanol aufgelöst.Außerdem habe ich bemerkt , das die flüssigkeit während der reaktion knapp 80 grad heiß war.Mir ist etwas von der flüssigkeit auf den finger getropft. ich habs sofort abgewaschen,nach fünf minuten hats überall gejuckt , gebrannt und ich war ganz rot.

Hoffentlich weis einer von euch was das sein könnte was ich da Produziert habe.
Mfg,CuSO4.
CuSO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2008, 14:29   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: H²O² + C6FeK4N6 + FeSO4 =

Zitat:
Ich wollte Kaliumhexacyanidoferrat(II) mit 30%Wasserstoffperoxid oxidieren,
[Fe(CN)6]4- -> [Fe(CN)6]3- + 1 e- | Oxidation x 2

H2O2 + 2 e- + 2 H+ -> 2 H2O | Reduktion

-----------------------------------------------------------------

2 [Fe(CN)6]4- + H2O2 + 2 e- + 2 H+-> 2 [Fe(CN)6]3- + 2 e- + 2 H2O | Redoxreaktion

2 [Fe(CN)6]4- + H2O2 + 2 H+-> 2 [Fe(CN)6]3- + 2 H2O

Zitat:
als mir da ausversehen etwas Eisensulfatlösung reintropfte.An der stelle wurde es plötzlich blau-schwarz
Also Fe2+.

http://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Blau

Zitat:
und schäumte wie verrückt.
Offenbar war da noch jede Menge H2O2 drin.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffperoxid#Chemische_Eigenschaften

Zitat:
Nach einiger Zeit wurde der fleck wieder braun.
2 Fe2+ + H2O2 + 2 H+ -> 2 Fe3+ + 2 H2O

Das Fe3+ fällt aus:

http://de.wikipedia.org/wiki/Rost
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2008, 14:48   #3   Druckbare Version zeigen
CuSO4 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: H²O² + C6FeK4N6 + FeSO4 =

Danke,Aber einige fragen habe ich noch:

1.Warum ist es am anfang so dunkles blau,und kein berliner blau?die farbe erinnert eher an die vom kupfersulfid...

2.Wohin verschwindet das blau sobalt rost kommt?

3. Warum schwingt der ph so plötzlich von 12 auf 5 um?

4. Welches gas könnte ausströmen?erst dachte ich an sauerstoff oder stickstoff,als ich aber daran roch , merkte ich , das es eher nach chlor riecht.

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen...xD

Mfg,CuSO4.
CuSO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2008, 14:53   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: H²O² + C6FeK4N6 + FeSO4 =

Zitat:
Zitat von CuSO4 Beitrag anzeigen
Danke,Aber einige fragen habe ich noch:

1.Warum ist es am anfang so dunkles blau,und kein berliner blau?die farbe erinnert eher an die vom kupfersulfid...
Das liegt wahrscheinlich an der Feuchtigkeit.

Zitat:
2.Wohin verschwindet das blau sobalt rost kommt?
Berliner Blau braucht Fe2+ neben Fe3+. Wenn alles Fe2+ oxidiert ist...

Zitat:
3. Warum schwingt der ph so plötzlich von 12 auf 5 um?
Fe3+ + 3 OH- -> Fe(OH)3

Zitat:
4. Welches gas könnte ausströmen?erst dachte ich an sauerstoff oder stickstoff,als ich aber daran roch , merkte ich , das es eher nach chlor riecht.
Sauerstoff ist das : 2 H2O2 -> O2 + 2 H2O
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.01.2008, 13:15   #5   Druckbare Version zeigen
CuSO4 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: H²O² + C6FeK4N6 + FeSO4 =

danke für die hilfe
CuSO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2008, 13:27   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: H²O² + C6FeK4N6 + FeSO4 =

Zitat:
Zitat von CuSO4 Beitrag anzeigen
1.Warum ist es am anfang so dunkles blau,und kein berliner blau?die farbe erinnert eher an die vom kupfersulfid...
Das ist schwarz...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2008, 01:24   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: H²O² + C6FeK4N6 + FeSO4 =

Zitat:
Mir ist etwas von der flüssigkeit auf den finger getropft. ich habs sofort abgewaschen,nach fünf minuten hats überall gejuckt , gebrannt und ich war ganz rot.
Ich hab den Verdacht, du hättest K4Fe(CN)6 direkt in 30%-igem H2O2 gelöst. Daher der stürmische Reaktionsverlauf. Möglicherweise hat immer noch vorhandenes H2O2 deinen Finger angeätzt. 30%-iges H2O2 auf der Haut macht zuerst weisse Flecken, auch wenn es rasch abgespült wird und juckt dann nach kurzer Zeit sehr intensiv.
Zitat:
3. Warum schwingt der ph so plötzlich von 12 auf 5 um?
Offenbar wird unter den gewählten Reaktionsbedingungen der Eisen-Cyanokomplex vollständig zersetzt, d.h. alles Cyanid wird letzten Endes zu N2, CO2 und Wasser oxidiert. Daher das Absinken des pH-Wertes.
Zitat:
4. Welches gas könnte ausströmen?erst dachte ich an sauerstoff oder stickstoff,als ich aber daran roch , merkte ich , das es eher nach chlor riecht.
Auch das ein deutlicher Hinweis auf die Oxidation von Cyanid. Intermediär im Oxidationsprozess entstehendes Dicyan ist gasförmig und hat einen stechenden Geruch.
Das Zerstören von Cyanid in Abwässern aus der Galvanik mit H2O2 ist übrigens eine recht gängige Methode.

Gruss, freechemist
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 20:16   #8   Druckbare Version zeigen
CuSO4 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: H²O² + C6FeK4N6 + FeSO4 = ?

Danke für eure antworten.

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Das ist schwarz...

Gruß,
Franz
Also ich finde es ist blau-schwarz,wie es auch einige quellen angeben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kupfer%28I%29-sulfid

http://www.seilnacht.com/versuche/index.html unter kupfer + schwefel


MfG,CuSO4
CuSO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FeSO4 Thiocyanat fidibum Allgemeine Chemie 9 11.02.2010 23:39
Redoxgleichung KMnO4 / FeSO4 Nijura Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 5 23.09.2009 01:41
HClO4 + FeSO4 Reaktionsgleichung? miraxx Allgemeine Chemie 6 10.02.2008 03:02
Redoxpotential FeSO4 jant Allgemeine Chemie 1 03.11.2007 15:40
FeSO4 + AgNO3 -> ? ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 36 11.09.2004 18:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:58 Uhr.



Anzeige