Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.11.2002, 20:53   #1   Druckbare Version zeigen
sebi17  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 80
Sprudel

Abend Leute
wir haben heute in Chemie La Chavalier besrochen am Beispiel des Sprudels. Und zwar, wenn ich das Ding aufmach, dann sprudels ja, klar, Druck niedriger führt zu volumenvergrößerung. So jetzt aber, woher kommt der Nebel, wenn man die Flasche öffnet?

Wenn ich die öffne, dann führt es ja zu einem Temperaturabfall. Der Nebel ist wahrscheinlich doch Wasser. So, woher kommt jetzt das Wasser? Das in der Flasche ist doch flüssig, oder? Und Wasserdampf von außen kommt doch nich rein. Also müsste ja Wasser innerhalb der Flasche gasförmig werden. Aber, dazu bräucht ich doch Energie. Hab ich aber nicht.

So. Wo ist der Fehler?

Gruß Sebi
sebi17 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.11.2002, 20:56   #2   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von sebi17
wir haben heute in Chemie La Chavalier besrochen am Beispiel des Sprudels.
Le Chatelier


Zitat:
Und zwar, wenn ich das Ding aufmach, dann sprudels ja, klar, Druck niedriger führt zu volumenvergrößerung. So jetzt aber, woher kommt der Nebel, wenn man die Flasche öffnet?
Was für ein Nebel?!
Das Gleichgewicht ist H2CO3 <--> H2O + CO2, welches bei Druckerniedrigung nach rechts verschoben wird.

Zitat:
Wenn ich die öffne, dann führt es ja zu einem Temperaturabfall.
Öhm...
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2002, 21:02   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Der Nebel besteht aus kleinen Wassertröpfchen.
Beim Öffnen der Flasche entstehen an der Flüssigkeitsoberfläche mit CO2 gefüllte Blasen, die zerplatzen, wobei Wasser zerstäubt wird.

Beim Entspannen des unter Druck stehenden Kohlendioxids sinkt natürlich auch die Temperatur, das ist schon richtig.



Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2002, 21:04   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
So einen Sprudel habe ich noch nie gesehen...

Und die Temperaturerniedrigung des Flascheninhalts sollte minimal sein.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2002, 21:12   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
So einen Sprudel habe ich noch nie gesehen..
Worauf bezieht sich das?


Zitat:
Und die Temperaturerniedrigung des Flascheninhalts sollte minimal sein.
Kann man bestimmt ausrechnen, wenn einem danach ist (Joule-Thomson-Effekt)...

Das Gegenteil zu meiner Aussage wäre, dass die Temperatur steigt. Was wohl nicht der Fall sein dürfte...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2002, 22:01   #6   Druckbare Version zeigen
y-d Männlich
Mitglied
Beiträge: 99
@buba bei sekt sieht man den nebel!
und sekt ist auch nur sprudel mit nem bisschen alkohol drin (obwohl der vielleicht auch seinen teil zur nebelbildung beiträgt - siehe funktionsweise einer nebelkammer)
__________________
Ihr aber seht und sagt: Warum?
Aber ich träume und sage: Warum nicht?
(George Bernard Shaw)
y-d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2002, 22:17   #7   Druckbare Version zeigen
sebi17  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 80
Ich habs ausprobiert, sehr auffällig ist das bei selbergemachtem Sprudel a la Soda Club. Da sieht man sehr deutlich einen Nebel über der Wasseroberfläche. Außerdem ist die auströmende Luft um einiges kälter als Zimmertemperatur.
Danke für die Hinweise.
Gruß Sebi
sebi17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2002, 22:18   #8   Druckbare Version zeigen
sebi17  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 80
@buba, da lebt wohl einer zu sehr im Labor? Noch nie ne Srudelflasche aufgemacht? Da gibst aber auf jeden Fall Nebel
sebi17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2002, 22:20   #9   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von sebi17
@buba, da lebt wohl einer zu sehr im Labor? Noch nie ne Srudelflasche aufgemacht?
Das kann schon sein, bin von 13-17 h im Labor.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2002, 22:21   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Auch beim Öffnen von Bierflaschen gibts Nebel...
Moment...ausprobieren...DA: schon wieder...

Nebel beobachtet man auch, wenn man NaOH in Wasser löst. In der entstehenden Natronlauge ist nämlich die Löslichkeit von Sauerstoff bzw. Stickstoff geringer als in reinem Wasser. Die Gase steigen als feine Bläschen auf (erkennbar an der Trübung); an der Oberfläche platzen die Blasen und zerstäuben die umgebende Natronlauge.
Die zerstäubte Natronlauge kann man ohne weiteres mit Indikatorpapier oder mit der Nase (beißt) nachweisen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2002, 23:08   #11   Druckbare Version zeigen
y-d Männlich
Mitglied
Beiträge: 99
alkoholische getränke als beispiel sind anschaulicher, denke ich
__________________
Ihr aber seht und sagt: Warum?
Aber ich träume und sage: Warum nicht?
(George Bernard Shaw)
y-d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2002, 23:35   #12   Druckbare Version zeigen
CO-Mertens Männlich
ChemieOnline Team
Beiträge: 7.138
Wenn man den Sprudel in den Kühlschrank legt, wie man es bei Soda Club und Konsorten machen soll, dann gibt es auch da Nebel beim Öffnen. Besonders intensiv ist der Nebel bei Soda Club beim Hineinpressen von CO2
__________________
Sascha

Regeln | Hilfe | Etikette | Suchtipps | Beiträge ohne Antwort
CO-Mertens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2002, 00:00   #13   Druckbare Version zeigen
y-d Männlich
Mitglied
Beiträge: 99
gibst für das soda club zeugs auch bier- und sektaroma??
__________________
Ihr aber seht und sagt: Warum?
Aber ich träume und sage: Warum nicht?
(George Bernard Shaw)
y-d ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leitfähigkeitstitration Gerolsteiner Sprudel Bromthymolblau Allgemeine Chemie 1 19.09.2009 19:51
Konzentration von Kohlensäure im Sprudel chewi Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 26 15.06.2009 19:59
Wer trinkt Römer Sprudel und kann mir helfen? limakra Lebensmittel- & Haushaltschemie 4 23.05.2005 09:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.



Anzeige