Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2008, 16:25   #1   Druckbare Version zeigen
werners weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
Tris und Fe 2+ Ionen werden zusammen rot

Hallo zusammen!
Ich versuche gerade einen Puffer/ eine Cofaktorlösung aus einem Paperrezept nachzukochen. Dabei ist es essentiell, dass die entstehende Lösung Fe2+-Ionen enthält. Lt. Rezeptur gibt man zu 0,4M Tris/HCl (pH8) 1mM DTT und dann 5mM FeSO4. Sobald ich das Eisensulfat (egal ob vorgelöst oder direkt pulverförmig) aber dazu gebe, färbt sich die Lösung quietsch rot, nach einem Tag stehen lassen ist sie nur noch hellrot. Ich verstehe diese Färbung nicht. Könnt Ihr mir weiterhelfen?
Gibt es Tris-Eisen-Verbindungen, die sich rot färben?
Welche einfachen Fe2+-Nachweise gibt es noch?
Seid ihr auch der Meinung, dass die rote Färbung ein Hinweis darauf ist, dass meine Eisenionen nicht mehr zweiwertig vorliegen?
Vielen lieben Dank für eure Hilfe!
werners ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2008, 17:56   #2   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Tris und Fe 2+ Ionen werden zusammen rot

Könnte durchaus an einer Oxidation liegen.

Tipp: Fe(III) mit Tris versetzen, Farbe angucken
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2008, 18:37   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Tris und Fe 2+ Ionen werden zusammen rot

Die Aminogruppe vom Tris komplexiert halt Fe2+, daher die rote Farbe.

Beim stehen an Luft oxidiert Fe2+ langsam zu Fe3+, das ist schon richtig.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2008, 19:43   #4   Druckbare Version zeigen
werners weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
AW: Tris und Fe 2+ Ionen werden zusammen rot

Also, eine Oxidation durch Luft schließe ich als Hauptursache aus, weil die rote Färbung wirklich direkt mit der Zugabe eintritt.

Danke für die Info mit der Komplexierung durch Tris - d.h. dann auch wirklich, dass keine EisenII-Ionen mehr in Lösung vorliegen. Also sollte ich lieber eine Puffersubstanz ohne Aminogruppe verwenden. Werde es ausprobieren....
werners ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2008, 19:55   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Tris und Fe 2+ Ionen werden zusammen rot

Zitat:
Zitat von werners Beitrag anzeigen
Also, eine Oxidation durch Luft schließe ich als Hauptursache aus, weil die rote Färbung wirklich direkt mit der Zugabe eintritt.
Der Fe2+-Komplex sollte rot sein.. aber durch die Oxidation zu Fe3+ kann sich die Farbe ändern.

Zitat:
Danke für die Info mit der Komplexierung durch Tris - d.h. dann auch wirklich, dass keine EisenII-Ionen mehr in Lösung vorliegen.
Quasi, je nach pH-Wert bindet Tris auch über die Hydroxy-Gruppen, so dass ein Chelatkomplex entsteht.

Zitat:
Also sollte ich lieber eine Puffersubstanz ohne Aminogruppe verwenden. Werde es ausprobieren....
Ja, denn wenn Tris als Komplex-Ligand gebunden ist, steht es wohl auch nicht mehr als Puffersubstanz zur Verfügung.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2008, 20:20   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.887
AW: Tris und Fe 2+ Ionen werden zusammen rot

wenn das so im paper steht dann heisst das, dass der komplex aber hinreichend labil ist, um dir fuer die gewuenschte reaktion dein eisen zu "spenden" als waere es eisen II. schleisslich liegt das zeug ja auch in waessriger loesung alleine (also ohne tris) als komplex vor. ich wuerde daher net ohne not vom paper abweichen.

wichtiger scheint mir, egal ob mit tris oder welcher pufferkombi auch immer, dass du darauf achtest, dass da keien LUFT rankommt. schutzgas! sonst wars das zuegig mit fe-II !


gruss

ingo
magician4 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2008, 15:56   #7   Druckbare Version zeigen
werners weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
AW: Tris und Fe 2+ Ionen werden zusammen rot

Hallo!
Habe das Problem gelöst und hier die Infos, falls noch einmal jemand so ein Problem hat:
Ich habe Tris durch Tricine ersetzt (hat einen ähnlichen Pufferbereich) und seitdem verfärbt sich die Lösung nicht mehr.
Ein idealer Nachweis für Fe2+-Ionen, auch in Redoxlösungen, ist die Zugabe von 2,2´-Bipyridin (Giftig!). Dieses reagiert mit Fe2+-Ionen zu einem rotem Komplex.
Und auch wirklich konnte ich Fe2+-Ionen nur in der Lösung mit dem Pufferreagenz Tricine sofort und in guten Mengen nachweisen, mit Tris sind kaum Eisenionen nachzuweisen.
werners ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2008, 15:19   #8   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Tris und Fe 2+ Ionen werden zusammen rot

Das liefert meiner Meinung nach jetzt aber keine wirkliche Aussage. Kann ja auch einfach daran liegen, dass die Bildungskonstanten entsprechend unterschiedlich sind.
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verschiedene Gel-Typen für Gelelektrophorese: Tris-Acetat, Bis-Tris, Tris-Glycin... antineutrino Biologie & Biochemie 2 18.07.2011 00:35
Werden Fe3+ Ionen Br- zu Br2 oxidieren? ohnenamen Allgemeine Chemie 1 10.06.2011 15:53
Ca2+-Ionen werden ins Cytoplasma freigesetzt toobi Biologie & Biochemie 3 28.01.2010 19:16
Warum werden Dias rot? MrMartin Lebensmittel- & Haushaltschemie 8 09.11.2004 20:33
Fructoselösung lässt Fehling rot werden? ehemaliges Mitglied Organische Chemie 9 27.02.2003 23:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:36 Uhr.



Anzeige