Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2008, 16:10   #16   Druckbare Version zeigen
kraufi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 105
AW: Eisen(III)-chlorid

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Molmasse von FeCl3 = 162,3 g/mol
Molmasse Fe 55,8 g/mol

Ergebnis m(Fe) = 55,8*1,5/162,3 = 0,52 g
Danke. Ich hatte die Molmasse falsch ausgerechnet.
kraufi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.01.2008, 18:31   #17   Druckbare Version zeigen
kraufi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 105
AW: Eisen(III)-chlorid

Wenn es theoretisch funktionieren müsste mann müsste es doch folgende Redoxreaktion sein.


Kathode: Fe3+ + 3e- => Fe (Reduktion)
Anode: 2Cl- => Cl2 + 2e- (Oxidation)

Oder umgekehrt?
kraufi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2008, 19:02   #18   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Eisen(III)-chlorid

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Stimmt leider nicht so, da sich metallisches Eisen elektrolytisch nicht abscheiden laesst.
Rein theoretisch (wenn man sich nur an die Spannungsreihe hält) nicht, praktisch gehts aber doch - kommt nur auf die Bedingungen an. Sogar Zink lässt sich galvanisch abscheiden.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2008, 19:05   #19   Druckbare Version zeigen
kraufi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 105
AW: Eisen(III)-chlorid

Kann mir noch jemand sagen ob dies richtig ist?

Wenn es theoretisch funktionieren müsste mann müsste es doch folgende Redoxreaktion sein.


Kathode: Fe3+ + 3e- => Fe (Reduktion)
Anode: 2Cl- => Cl2 + 2e- (Oxidation)

Oder umgekehrt?
kraufi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2008, 19:09   #20   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Eisen(III)-chlorid

Ist richtig.
Aber, wie gesagt: von der Spannungsreihe her kann man Eisen nicht an der Kathode abscheiden, weil stattdessen Wasserstoff entsteht.
Tatsächlich ist es machbar, wenn man die Tricks kennt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2008, 19:21   #21   Druckbare Version zeigen
kraufi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 105
AW: Eisen(III)-chlorid

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Ist richtig.
Aber, wie gesagt: von der Spannungsreihe her kann man Eisen nicht an der Kathode abscheiden, weil stattdessen Wasserstoff entsteht.
Tatsächlich ist es machbar, wenn man die Tricks kennt...

Gruß,
Franz
Ist also die Aufgabenstellung "Eine Lösung aus Eisen(III)-chlorid in Wasser wird elektrolysiert und Eisen wird abgeschieden." unlogisch? Oder wie meinst du das wegen der Spannungsreihe?
kraufi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eisen-III-chlorid mit Eisen > Reaktionsgleichung? 3dch Allgemeine Chemie 2 08.01.2012 18:14
Eisen(III)-chlorid-Komplexe kristy Anorganische Chemie 12 15.01.2009 20:37
Eisen(III)-chlorid....Eisen(II)-chlorid ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 4 12.01.2009 00:03
Eisen(II)chlorid aus Eisen(III)chlorid Verstrahlt Anorganische Chemie 15 23.03.2007 23:30
Eisen(III)chlorid herby87 Anorganische Chemie 13 10.02.2006 19:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:00 Uhr.



Anzeige