Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2008, 23:43   #1   Druckbare Version zeigen
8armed  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 291
Radikale

Hallo!

Ich habe 2 Fragen, die wohl etwas dumm sind...

1. Laut Definition ist ein Radikal: Als Radikale bezeichnet man Atome oder Moleküle mit mindestens einem ungepaarten Elektron, die meist besonders reaktionsfreudig sind. Radikale werden mit einem 'Punkt' dargestellt, z. B. Stickstoffmonoxid (NO•), der das freie Elektron symbolisiert. Enthält ein Radikal mehrere ungepaarte Elektronen, spricht man von Diradikal (auch Biradikal), Triradikal usw.

Zuerst: ein freies Elektronenpaar sind ja in dem Sinne auch 2 Elektron, die nicht gepaart sind... wäre also jedes Molekül mit einem freien Elektron ein Radikal? Oder sind 2 elektronen, die ein "freies Elektronenpar" bilden, ebenfalls gepaarte Elektronen? - Wenn nicht: warum soll es Radikale geben, die 2 ungepaarte Elektronen haben, denn diese würden sich doch dann automatisch zu einem freien Elektronenpaar "zusammen lagern"?


2. Es gibt ein Molekül, das lautet BF4+

Bor hat ja nur 3 Valenelektronen... heisst das also, dass Bor ein Elektron mehr opfert und dadurch positiv geladen wird?
8armed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2008, 23:46   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Radikale

Zitat:
ein freies Elektronenpaar sind ja in dem Sinne auch 2 Elektron, die nicht gepaart sind...
1 x nachdenken.

Meinst durch BF4-?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2008, 23:50   #3   Druckbare Version zeigen
8armed  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 291
AW: Radikale

Nungut, das habe ich ja auch gemerkt... nur: warum soll es dann Radikale geben, die 2 ungepaarte Elektronen haben? Die würden sich doch automatisch miteinander paaren zu einem freien Elektronenpaar?!

Ja, ich meinte: BF4-
8armed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2008, 23:53   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Radikale

http://www.google.com/search?q=tetrafluoroborat&as_sitesearch=de.wikipedia.org&hl=de
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2008, 23:56   #5   Druckbare Version zeigen
wuseltiger  
Mitglied
Beiträge: 10
AW: Radikale

Also das ist jetzt nicht persönlich gemeint, aber ich hoffe für dich, dass du Schüler bist und kein Chemie-Student

Elektronen "lagern" sich nicht zwangsläufig zu einem (freien) Elektronenpaar "zusammen", da sie sich in völlig unterschiedlichen Orbitalen befinden koennen.
Somit kann es durchaus Diradikale geben. Sei froh darüber, was würdest du sonst atmen?? Sauerstoff ist ein Diradikal...

Ausserdem widerspricht das "zusammenlagern" von Elektronen, sofern die zugehörigen Orbitale entartet sind, den Hundtschen Regeln.. Also "automatisch paaren" ist nicht..
wuseltiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2008, 23:59   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Radikale

Zitat:
Zitat von wuseltiger Beitrag anzeigen
Also das ist jetzt nicht persönlich gemeint, aber ich hoffe für dich, dass du Schüler bist und kein Chemie-Student

Elektronen "lagern" sich nicht zwangsläufig zu einem (freien) Elektronenpaar "zusammen", da sie sich in völlig unterschiedlichen Orbitalen befinden koennen.
Somit kann es durchaus Diradikale geben. Sei froh darüber, was würdest du sonst atmen?? Sauerstoff ist ein Diradikal...

Und BF4+.. Wie soll denn das gehen?
Du meinst jetzt mich?

Zwei Elektronen müssen kein Elektronenpaar ergeben, aber ein Elektronenpaar hat zwei gepaarte Elektronen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2008, 00:07   #7   Druckbare Version zeigen
wuseltiger  
Mitglied
Beiträge: 10
AW: Radikale

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Du meinst jetzt mich?

Zwei Elektronen müssen kein Elektronenpaar ergeben, aber ein Elektronenpaar hat zwei gepaarte Elektronen.
Nein natürlich nicht. Ich habe durchaus registriert, dass sie/du dem Schüler-Alter entwachsen sind.

Die Frage von 8armed war so grundlegend, dass ich vermute, dass er Schüler ist..
wuseltiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2008, 00:12   #8   Druckbare Version zeigen
8armed  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 291
AW: Radikale

Ok! Shame on me... ich studiere aber nicht Chemie, bin jedoch auch kein Schüler mehr...
Ich habe mir das etwas zu wenig überlegt, gebe das ja zu... Sorry... ich hatte einfach noch nie irgendwo ein Diradikal gesehen... dass Sauerstoff kein Radikal ist, wusste ich schon. Aber ich hatte dies nur "als Einleitung" zu meiner "dummen Frage" gebraucht...
8armed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2008, 00:15   #9   Druckbare Version zeigen
wuseltiger  
Mitglied
Beiträge: 10
AW: Radikale

Was mich betrifft gibt es keine dummen Fragen. Haette ich Chemie nicht zufällig studiert haette ich wohl gar keine Ahnung daovn

Sind jetzt alle Klarheiten beseitigt worden, bezüglich der eigentlichen Frage??

Also der grundlegende Denkfehler besteht darin, dass Elektronen sich nicht zwangsläufig paaren. Elektronenpaarung ist ein energetisch aufwändiger Prozess (Verlust an Austauschenergie, Überwindng der Coulomb-Abstoßung,..) ..

http://de.wikipedia.org/wiki/Multiplizit%C3%A4t
wuseltiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2008, 00:21   #10   Druckbare Version zeigen
Fanatic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.271
AW: Radikale

Zitat:
Zitat von 8armed Beitrag anzeigen
Sauerstoff kein Radikal ist, wusste ich schon.
Sauerstoff ist ein Diradikal.
Nehme mal an du hast dich da verschrieben.
Fanatic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2008, 00:23   #11   Druckbare Version zeigen
8armed  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 291
AW: Radikale

Jaja, doch doch...

Aber eine Frage hätte ich doch noch zum "oxidativen Stress":

FCKW reagiert ja mit Ozon (Problem: Ozonloch)

also

Cl° + O3 ---> ClO° + O2

2ClO° ----> ClOOCl ---> O2 + 2Cl°

Ozon wurde also zu Sauerstoff abgebaut, doch am Schluss der Reaktion bleiben ja dennoch 2 reaktive (Radikal) Cl° übrig...

Reagieren diese nun wieder mit O3 so wäre das ja eine "immer fortschreitende" Reaktion, die gar nie stoppt.... heisst, das, dass die Auswirkungen von FCKW sich immer verstärken...
8armed ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.01.2008, 00:25   #12   Druckbare Version zeigen
8armed  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 291
AW: Radikale

Schon klar.. O ist ein Diradikal, kommt aber naütürlich nicht so vor, sondern nur als O2... Dann ist es selbstverstänlich kein Radikal mehr.
8armed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2008, 00:36   #13   Druckbare Version zeigen
wuseltiger  
Mitglied
Beiträge: 10
AW: Radikale

Zitat:
Zitat von 8armed Beitrag anzeigen
Schon klar.. O ist ein Diradikal, kommt aber naütürlich nicht so vor, sondern nur als O2... Dann ist es selbstverstänlich kein Radikal mehr.

Ahh ich fall um, klar ist es ein Diradikal und es kommt als O2vor.
Es liegt in einem Triplett-Zustand vor und ist sehr reaktiv, weil es 2 ungepaarte Elektronen hat.. Anders kann ich es jetzt nicht mehr ausdrücken...
O2 hat 2 ungepaarte elektronen... oke?


Atmosphärenchemie ist ein sehr umfangreiches Thema.

Deine Reaktion scheint zu stimmen. Radikalische Reaktionen zeichnen sich dadurch aus, dass sie eben "immer fortschreiten"..
Aber was passiert, wenn 2 Cl-Raikale aufeinander treffen? Dann ist die Reaktion beendet...

Und ja: O2 ist ein Diradikal...
wuseltiger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Radikale junily30 Allgemeine Chemie 1 27.09.2009 16:58
Radikale Suleo Organische Chemie 4 18.01.2009 19:39
Radikale Maximus007 Anorganische Chemie 13 23.05.2008 16:05
Radikale Keto Allgemeine Chemie 7 01.01.2007 19:27
Radikale ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 28.09.2000 14:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:56 Uhr.



Anzeige