Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2002, 20:58   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Massenwirkungsgesetz

Hallo!
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn die Aufgabe konnte ich nicht knacken.


Welche Konzentrationen stellen sich für Cl 2, Br 2 und BrCl ein,
wenn je 0,045 mol jedes Stoffes in einem Volumen von 1 Liter vermischt werden und Kp=7 ist?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2002, 21:05   #2   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Hi Beatrice & Willkommen im Forum!!

Eine ähnliche Aufgabe hatten wir schon mal hier:

http://www.studenten-city.de/forum/showthread.php?threadid=10125


Bei Fragen helfen wir gerne weiter!



Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2002, 21:09   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Willkommen im Forum!

Die Gleichgewichtskonstante stellt sich wie folgt dar:

[BrCl]²/[Cl2]*[Br2] = 7
wobei in Klammern die Partialdrücke stehen, da es hier um Kp geht.

Da 0,045/1 = 22,22 entsprechen die Partialdrücke ungefähr einem bar (antik...) oder 100,5 hPa.

Man kann daraus eine quadratische Gleichung basteln und nach einer der Komponenten auflösen.

Ok?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2009, 12:20   #4   Druckbare Version zeigen
hercegnoe  
Mitglied
Beiträge: 11
Massenwirkungsgesetz

hey
ich hoffe ihr könnt mir helfen:-)
komm in chemie im momnet irgendwie gar nicht mehr klar...

also:

4HCl + O2 <--> 2 Cl2 + 2H2O

gegeben sind: die Anfangskonzentrationen: c ( HCl ) = o,o95 mol/l
C ( O2 ) = 0,08 mol/l
die Konzentration im Gleichgewicht: c ( Cl2 ) = 0,04 mol/l

gesucht sind : die KOnzentrationen im Gleichgewicht: c (HCl)
c (O2)
c ( H2O)
und die Gleichgewichtskonstante Kc

schon jetzt vielen dank für eure hilfe

gruß hercegnoe
hercegnoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2009, 12:29   #5   Druckbare Version zeigen
Jingles Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.872
AW: Massenwirkungsgesetz

Eigene Ansätze? Wie sieht denn das Massenwirkungsgesetz auf deine Reaktion bezogen aus?


Gruß
Oliver
__________________
Tá fuisce níos measa ná beoir.
Jingles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2009, 17:18   #6   Druckbare Version zeigen
hercegnoe  
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Massenwirkungsgesetz

kc = c^2 (Cl2)* c^2 (H2O) / c^4 (HCl) * c (O2)

das ist meiner meinung nach das mwg zu dieser gleichung

gruß theresa
hercegnoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2009, 17:26   #7   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Massenwirkungsgesetz

Ja richtig nun noch die Werte die im Gleichgewicht!! herrschen einsetzten.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2009, 17:37   #8   Druckbare Version zeigen
hercegnoe  
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Massenwirkungsgesetz

ja toll, so weit bin ich auhc schon:-)
aber ich hab keine ahnuing wie ich aus den gegebenen werten die konzentrationen im gg rausbekomme
hercegnoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2009, 17:56   #9   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Massenwirkungsgesetz

Vor der Reaktion

0,095 mol/l HCl
0,08 mol/l O2

Im Gleichgewicht 0,04 mol/l Cl2

4HCl + O2 <--> 2 Cl2 + 2 H2O

Da 2 Teilchen Cl2 und 2 Teilchen H2O entstehen kann man sagen daß auch 0,04 mol/l Wasser entstehen.

Es gilt weiterhin 4 HCl entsprechen 2 Cl2 also Verhältnis 2:1 also müssen 2 *0,04 mol/l HCl verschwunden sein.

Also c HCl = 0,095 mol/l - 0,08 mol/l = 0,015 mol/l HCl Rest

Das Verhältnis O2 zu Cl2 ist 1 : 2 also verschwanden 0,02 mol/l O2 und verbleiben 0,06 mol/l

Jetzt haben wir alles:

Kc = (o,o4 mol/l)2*(0,04 mol/l)2/((0,015 mol/l)4*(0,06 mol/l))

Kc = 842,8 l/mol
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Massenwirkungsgesetz elvira23 Allgemeine Chemie 7 15.10.2009 13:03
massenwirkungsgesetz c_sick_d Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 02.04.2008 23:02
massenwirkungsgesetz c_sick_d Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 02.04.2008 18:08
Massenwirkungsgesetz brotzeit Physikalische Chemie 2 15.12.2007 15:49
Massenwirkungsgesetz spiemic Allgemeine Chemie 4 14.03.2007 16:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:40 Uhr.



Anzeige