Allgemeine Chemie
Buchtipp
Pocket Teacher Abi
M. Kuballa, J. Kranz
8,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2008, 22:59   #16   Druckbare Version zeigen
Mathehak Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 41
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Kernseifen?
Mathehak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2008, 23:13   #17   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

Richtig. Die reagieren alkalisch und neutralisieren somit Säuren.

Aber die Feuerwehr ist doch keine Putzkolonne.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.01.2008, 23:16   #18   Druckbare Version zeigen
Mathehak Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 41
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Richtig. Die reagieren alkalisch und neutralisieren somit Säuren.

Aber die Feuerwehr ist doch keine Putzkolonne.
Ne, das hat mich nur interessiert
Mathehak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2008, 23:18   #19   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.813
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

Nach eigener Einschätzung: geeignete Eindämmungen auslegen, mit Wasser verdünnen und abpumpen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2008, 23:24   #20   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

Zitat:
BC-Löschpulver
Das ursprüngliche Löschpulver auf Natriumhydrogencarbonatbasis wird heute oft als "Standardlöschpulver" bezeichnet. Es gibt auch Löschpulver auf Basis von Kaliumsulfat und sogenannte "Hochleistungslöschpulver", die meist auf Kaliumhydrogencarbonat beruhen (z. B. "Purple K"). BC-Löschpulver haben gegen Brände der Brandklassen A und D keine nennenswerte Löschwirkung. Bei Bränden der Brandklasse D (Metallbränden) kann es sogar zu einer Zersetzung des Pulvers kommen. Brände der Brandklasse F Speisefettbrände können zwar u. U. kurzzeitig gelöscht werden, ein Schutz gegen Wiederaufflammen nach Abnahme der Löschmittelkonzentration in der Umgebungsluft ist jedoch nicht sichergestellt.

BC-Löschpulver werden praktisch nur dort in größeren Mengen vorgehalten und eingesetzt, wo spezielle Risiken der Brandklassen B und C gegeben sind, beispielsweise in der chemischen und petrochemischen Industrie, oder der Brandschutz bei nicht genauer bekannten Risiken sicherzustellen ist (beispielsweise der sog. "Dreifachbrandschutz" im Gefahrguteinsatz der Feuerwehren). Bei Löschpulver, das bei öffentlichen Feuerwehren in sog. "Pulverkugeln" oder anderen mobilen Pulverlöschanlagen eingesetzt wird, handelt es sich meist um BC-Pulver.

Die Löschwirkung des BC-Löschpulvers beruht auf "heterogener Inhibition".
aus http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6schpulver#BC-L.C3.B6schpulver
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2008, 23:34   #21   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.813
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

Gibt aber eine Riesen-Sauerei wenn das ganze Pulverzeug da rumweht...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2008, 23:42   #22   Druckbare Version zeigen
Mathehak Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 41
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Gibt aber eine Riesen-Sauerei wenn das ganze Pulverzeug da rumweht...
Naja, man nimmt das erst Beste zur Hand, oder ist dir eine verseuchte Landschaft lieber
Mathehak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2008, 23:43   #23   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

ähm... wo siehst du da denn noch Pulver? (außer die kippen so viel Überschuss drauf....).
__________________
Fachfragen bitte im Forum stellen, nicht via pn, mail, oder ICQ. Danke.
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2008, 23:45   #24   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Gibt aber eine Riesen-Sauerei wenn das ganze Pulverzeug da rumweht...
Weiss ich. Habe mal einen Laborbrand mit einem Carbonatlöscher bekämpft. Erfolgreich. Direkter Brandschaden << Löschschaden.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2008, 23:53   #25   Druckbare Version zeigen
Mathehak Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 41
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

Man he, zu Glück studiere ich nicht Chemie, ist ja verdammt schwierig, kaum wird das eine gelernt, wird das andere schon vergessen
Mathehak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2008, 00:04   #26   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.813
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

Zitat:
ähm... wo siehst du da denn noch Pulver? (außer die kippen so viel Überschuss drauf....).
Du kannst dir das so vorstellen: Ein Feuerwehrmann steht mit entsprechendem Löschmittel an der Einsatzstelle und pustet das Löschpulver auf die mit Flüssigkeit bedeckte Straße. 3/4 wehen lustig durch die Gegend, und der Rest erzielt vllt. Wirkung. Absolut unpraktikabel.
Zitat:
Naja, man nimmt das erst Beste zur Hand, oder ist dir eine verseuchte Landschaft lieber
Besser als unkontrollierte Mengen an Lauge auszuschütten. Schonmal mit einem Pulverrohr hantiert? Das stellt jeden Sandsturm in den Schatten. Das Pulver ist sowas von brutal fein, das der Löschmittelschaden bei Pulver fast immer den Brandschaden übersteigt. Brennt der Fernseher im Wohnzimmer und wird mit einem Pulverlöscher gelöscht, ist das Zimmer nach dem ersten Abdrücken bereits durch den Pulvernebel kaum noch zu erkennen (die sprichwörtliche Hand vor den Augen), und hinterher kann man statt einem neuen Fernseher gleich ein neues Wohnzimmer kaufen, weil sich das Löschmittel wirklich überall hinsetzt. Den Brandherd noch zu erkennen wird so wirklich interessant. Ausserdem ist das Zeug hydrophob wie Sau. Putzen wird also zur unmöglichen Aufgabe.
Das durften bm bzw. der jeweilige Laborbetreiber schmerzlich erfahren haben

Und noch eines: Pulverlöscher gehören eigentlich nicht in Privathaushalte.
Brandschaden: Toaster, 35 EUR. Löschschaden Küche: 15.000 EUR. Wasserlöscher reicht. Für Fettbrände gibts passende Topfdeckel.

In der Praxis würde man die ausgelaufene Säure mit Bindemittel aufnehmen und das dann entsorgen. Je nach Situation kommt auch Verdünnen und abpumpen in Frage. Das sich da wirklich jemand hinstellt und Carbonat ausschaufelt wage ich zu bezweifeln.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2008, 00:40   #27   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

Zitat:
Zitat von Mathehak Beitrag anzeigen
Ozon: chem. Element
Das stimmt so nicht, wundert mich, dass das noch keinem aufgefallen ist.
Ozon ist eine Verbindung (besteht aus 3 Atomen Sauerstoff).
Element ist alles das was du direkt im Periodensystem findest.
__________________
Fachfragen bitte im Forum stellen, nicht via pn, mail, oder ICQ. Danke.
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2008, 11:37   #28   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Chemiegrundlagen Frage/Antwort Thread

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
.... Was hätte denn die gerufene Feuerwehr Geeignetes dabei?
Säurebinder

Aber im Ernst: Die Tauernautobahn ist ein Meisterstück der Fragestellerin:
Ein Blick ins WWW klärt auf:

http://gastein-im-bild.info/t_geo/t_geo.html

Der Tauern besteht aus Gneis, Schiefer und Kalk. An welcher Szelle ist nun die Säure ausgelaufen ? - Davon hängt ab, ob Wasser reicht und die Natur den Rest besorgt.


Grüße Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unklare Antwort Jannik92 Allgemeine Chemie 11 15.03.2011 23:40
dringende antwort! raccady Allgemeine Chemie 1 13.09.2010 13:45
Salzgemisch SCHNELLE ANTWORT Pumbelpoo Allgemeine Chemie 12 03.05.2010 13:32
Literatur: Chemiegrundlagen ehemaliges Mitglied Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 7 10.08.2008 16:54
Dumme Frage - Leichte Antwort ehemaliges Mitglied Mathematik 6 08.07.2005 18:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:43 Uhr.



Anzeige