Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.12.2007, 13:01   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Lösungsenthalpie; Enthalpie berechnen

Hallo zusammen,

ich zerbrech mir mal wieder den Kopf über ein - wahrscheinlich simples - Problem:

Bei einer Reaktion entstehen 4 mol Natriumnitrat und 2 mol flüssiges Wasser.
Das Natriumnitrat löst sich ja sofort in Wasser.
Jetzt die Frage:
Wie rechne ich aus, wieviel Energie nötig ist, um das Natriumnitrat einzudampfen?
Muss ich da mit dem Wasser auch irgendwas rechnen?

Ich hab keine Ahnung :-(



Helft mir bitte

Max
  Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2007, 14:01   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösungsentalphie; Entalphie berechnen

Ja ne, dass is schon klar.
Ich hab ja verd. Salpetersäure, da is ja auch Wasser dabei
  Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2007, 12:15   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösungsenthalpie; Enthalpie berechnen

Ändern sich die Energieverhältnisse dramatisch?
Aufgabe:
2 mol Na2O wurden mit 4 mol verd. HNO3 neutralisiert. Dabei entstanden 4 mol NaNO3 und 2 mol Wasser.
Jetzt müsste ich erstens wissen, wieviel Massenprozent
HNO3 in verdünnter Salpetersäure enthalten sind, um zu wissen, wieviel Wasser insgesammt vorhanden ist.
Und dann muss ich ausrechnen, wieviel Energie aufgewandt werden muss, bzw. frei wird, wenn ich die 4 mol NaNO3 als feststoff haben will.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2007, 13:03   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösungsenthalpie; Enthalpie berechnen

Aus nem Schulbuch.
Wenn sich die Energieverhältnisse nicht dramatisch ändern, dann hat sich die Aufagbe erledigt
  Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2007, 15:07   #5   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Lösungsenthalpie; Enthalpie berechnen

Rein stöchiometrisch betrachtet beziehen sich die 4 Mol nicht auf die Gesamtmenge verd. HNO3, sondern nur auf die insgesamt enthaltene HNO3, da andernfalls keine vollständige Neutralisation erfolgen würde. Die Menge an Wasser kann also völlig beliebig sein, da es für verdünnte Säuren meines Wissens nach keine allgemeinen Standardkonzentrationen gibt. Andernfalls: Schlagwörter Verdampfungsenthalpie und Wärmekapazität, zu finden bei Wikipedia.
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.12.2007, 18:08   #6   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Lösungsenthalpie; Enthalpie berechnen

Na ja... Nitrat, Azid... Eindampfen, Ausfällen... Natürlich reeeein theoretisch
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2007, 18:59   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösungsenthalpie; Enthalpie berechnen

Jetz mal ehrlich:
Für was glaubt ihr, dass ich das Azid hernehme?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2007, 20:56   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösungsenthalpie; Enthalpie berechnen

Ja, was glauben Sie, für was ich das Azid brauche?
Glauben Sie ich will mich vergiften?
Oder sprengen?


Sind Sie (Blas-)Musiker?
Radetzky - Marsch....sehr geiler Marsch
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lösungsenthalpie berechnen chemtec Physikalische Chemie 7 08.03.2012 18:41
Lösungsenthalpie von Kupfersulfat und Kaliumnitrat berechnen Liss_B Allgemeine Chemie 3 28.10.2010 17:14
Berechnen der Lösungsenthalpie? RedoxVicky Allgemeine Chemie 6 09.11.2009 16:42
Enthalpie berechnen AcidBurned Physikalische Chemie 4 20.08.2008 11:16
freie Enthalpie G, Enthalpie H berechnen Kiki84 Physikalische Chemie 4 15.08.2005 20:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:12 Uhr.



Anzeige