Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline
Buchtipp
Chemiedidaktik
H.-D. Barke
49,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline

Hinweise

Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline Meinungen, Fehlerhinweise, Vorschläge und Hilfestellung zum Umgang mit ChemieOnline. Was soll mehr, weniger, länger...?

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.09.2001, 17:44   #121   Druckbare Version zeigen
Penthesilea  
Mitglied
Beiträge: 593
zum Thema IQ-Test:

a) ich denke, die meisten hier haben in Uni/Schule/Beruf massenhaft Prüfungen und Tests, so daß der Bedarf gedeckt sein dürfte

b) wird man sich nicht fragen, ob jene, die an einem solchen Test nicht teilnehmen, nicht gute Gründe für eine Nicht-Teilnahme haben und sie daher gleich etwas weniger "ernst" nehmen?

c) ist dies doch ein Forum des gegenseitigen Lernens und Helfens und nicht ein Forum, in dem ein Leistungswettbewerb abgehalten werden soll, oder? Hier soll Chemie doch Spaß machen

d) sagt der IQ nach meiner Information reichlich wenig über die Kompetenz des Einzelnen bezüglich seines Fachgebietes aus (man kann viel wissen und einen saumäßigen IQ haben, bzw. man hat null Ahnung und nen bahnbrechenden IQ )

e) was also haben wir davon, wenn wir den IQ unserer Moderatoren bzw. Forummitglieder kennen??!

Gruß

Penthesilea
__________________
Ich mache Nichts.....und das oberflächlich!
Penthesilea ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.09.2001, 18:08   #122   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Penthesilea
zum Thema IQ-Test:

a) ich denke, die meisten hier haben in Uni/Schule/Beruf massenhaft Prüfungen und Tests, so daß der Bedarf gedeckt sein dürfte

b) wird man sich nicht fragen, ob jene, die an einem solchen Test nicht teilnehmen, nicht gute Gründe für eine Nicht-Teilnahme haben und sie daher gleich etwas weniger "ernst" nehmen?

c) ist dies doch ein Forum des gegenseitigen Lernens und Helfens und nicht ein Forum, in dem ein Leistungswettbewerb abgehalten werden soll, oder? Hier soll Chemie doch Spaß machen

d) sagt der IQ nach meiner Information reichlich wenig über die Kompetenz des Einzelnen bezüglich seines Fachgebietes aus (man kann viel wissen und einen saumäßigen IQ haben, bzw. man hat null Ahnung und nen bahnbrechenden IQ )

Natürlich sagt der IQ wenig darüber aus, wieviel man weiss.
Es geht mehr um eine Statistik.
Außerdem, warum sollen einige auf diesen Test verzichten, nur weil
andere Leute Angst haben, dass sie schlecht abschneiden.

Ich glaube nicht das dann weniger den Leuten geholfen wird.
Nach dem Motto: Ich beantworte deine Frage nicht, weil dein IQ zu gering ist.

Ich glaube nicht das danach manche Leute denken:
Ich habe kein bock mehr auf Chemie, weil ich ja blöd bin.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2001, 18:23   #123   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Penthesilea
zum Thema IQ-Test:

c) ist dies doch ein Forum des gegenseitigen Lernens und Helfens und nicht ein Forum, in dem ein Leistungswettbewerb abgehalten werden soll, oder? Hier soll Chemie doch Spaß machen

Mir geht es jedenfalls nicht nur darum, dass mir jemand hilft.
Sondern auch darum einfach sich auszutauschen, andere Meinungen zu hören und zu diskutieren.

Aber ein IQ Test gibt nähere Information zu den einzelnen Stärken von jedem. Man könnte meinetwegen auch ein Wissentest - natürlich in Spezialthemen machen, so könnte man eine Statistik entwickeln, in der man sich Informieren kann wer sich in welchem Gebiet gut auskennt, und wem man ehrer Glauben schenkt.


Was ist daran so schlecht.
Glaubst du es wird sich eine 2-Klassen Gesellschaft herausbilden?
Intelligent und nich Intelligent oder Gebildet und weniger so gebildet

Ich finde man sollte zu dem stehen was man kann oder nicht kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2001, 22:47   #124   Druckbare Version zeigen
Penthesilea  
Mitglied
Beiträge: 593
Ein IQ-Test, so wie ich ihn kenne, hat absolut nix mit Wissen bzw. Bildung zu tun. Er liefert nur (einseitige!) Informationen, wie gut/schlecht derjenige im Vergleich zu Anderen, die denselben Test gemacht haben, in den jeweiligen Bereichen wie z.B. Logisches Denken (in Wort und Bild), Räumliche Vorstellung, Kurzzeitgedächtnis oder Kombinatorik ist (das abgefragte Allgemeinwissen halte ich in unserem Fall für vernachlässigbar).
Dabei wird u.a. die emotionale Intelligenz völlig außer acht gelassen.
Kein Psychologe, der was auf sich hält, misst diesen IQ-Test großen Wert bei. Das jedenfalls haben mir schon viele Leute, darunter auch Sozialwissenschaftler, gesagt.
Selbst nach einen Einstellungstest meinte der Personalchef zu mir, daß er von diesen Tests nicht viel hält, da sich das Ergebnis des Tests oft nicht mit der späteren Arbeitsweise des Prüflings übereinstimmt.
Intelligenz setzt sich aus viel mehr Faktoren als die "Schnelligkeit der Synapsenschaltungen" (nicht zu wörtlich nehmen ), daher ist also jegliche Aussagekraft von vorneherein in Frage zu stellen.

Und nicht zuletzt...ja, ich befürchte eine "Zweiklassengesellschaft", oder zumindest Anspielungen auf das Ergebnis, wenn man mal Blödsinn erzählt.

Penthesilea

(Ich bin auch nicht "bloß" wegen Hilfe hier...gibt ja noch den Chat, zB )
__________________
Ich mache Nichts.....und das oberflächlich!
Penthesilea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2001, 17:18   #125   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Penthesilea
Ein IQ-Test, so wie ich ihn kenne, hat absolut nix mit Wissen bzw. Bildung zu tun. Er liefert nur (einseitige!) Informationen, wie gut/schlecht derjenige im Vergleich zu Anderen, die denselben Test gemacht haben, in den jeweiligen Bereichen wie z.B. Logisches Denken (in Wort und Bild), Räumliche Vorstellung, Kurzzeitgedächtnis oder Kombinatorik ist (das abgefragte Allgemeinwissen halte ich in unserem Fall für vernachlässigbar).
Dabei wird u.a. die emotionale Intelligenz völlig außer acht gelassen.
Kein Psychologe, der was auf sich hält, misst diesen IQ-Test großen Wert bei. Das jedenfalls haben mir schon viele Leute, darunter auch Sozialwissenschaftler, gesagt.
Selbst nach einen Einstellungstest meinte der Personalchef zu mir, daß er von diesen Tests nicht viel hält, da sich das Ergebnis des Tests oft nicht mit der späteren Arbeitsweise des Prüflings übereinstimmt.
Intelligenz setzt sich aus viel mehr Faktoren als die "Schnelligkeit der Synapsenschaltungen" (nicht zu wörtlich nehmen ), daher ist also jegliche Aussagekraft von vorneherein in Frage zu stellen.

Und nicht zuletzt...ja, ich befürchte eine "Zweiklassengesellschaft", oder zumindest Anspielungen auf das Ergebnis, wenn man mal Blödsinn erzählt.

Penthesilea

(Ich bin auch nicht "bloß" wegen Hilfe hier...gibt ja noch den Chat, zB )
Um es nocheinmal deutlich zu sagen:
Ich bin auch der Meinung, dass ein IQ-Test nichts mit Bildung oder Wissen zu tun hat. Aber wenn er mir Information darüber gibt, wie gut eine Person logisch denken kann, hat er seinen Zweck erfüllt.
Wer gut logisch Denken kann ist intelligent, zumindestens im technischen Sinne. Und wer in diesem Test gut abschneidet kann nicht schlecht in Mathematik oder Physik sein.
Hättest du etwas daggen, wenn Mitglieder ihre Noten, ähnlich wie
es beim IQ gedacht war, veröffentlichen?


Ich möchte auch nicht, das eine 2-Klassengesellschaft entsteht und
akzeptiere deine Meinung. Aber Menschen sind nuneinmal verschieden und
warum sollte man seine positiven bzw. negativen Seiten verstecken.

Als Bsp:
Vielleicht kennst du Stephan Hawkings (ich glaub so wird er geschrieben). Er ist körperlich schwer behindert und sitz in einem Rollstuhl. Er kann vor niemanden diese "Schwäche" verstecken.
Doch er hat auch Stärken, und zwar ist er ziemlich intelligent,
nach einem solchen Test.
Und warum sollte er so nicht auf sich aufmerksam machen dürfen?

Was verstehst du eigentlich unter emotionaler Intelligenz?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2001, 23:11   #126   Druckbare Version zeigen
Penthesilea  
Mitglied
Beiträge: 593
Ich gehöre zu den wenigen Menschen, die trotz passabler Noten avon ausgehen, daß eine Bewertung immer subjektiv ist und nicht wirklich etwas über das Können aussagt.
Diese Meinung vertreten viele meiner Lehrer, welche auch auf Benotung verzichteten, wenn sie nicht zur Notengebung verpflichtet wären.

Und meine Position hat absolut nix mit "schlechte" oder "negative" Seiten verstecken zu tun. (Deine Zeilen klingen, als hieltest Du Leute, die nicht mitmachen, für feige).

Aber ich finde, wir müssen die Leistungsgesellschaft / den Leistungstrieb, die bzw. der uns von Vater Staat aufgezwungen wird, nicht in unserer Freizeit fortsetzen.

Unter emotionaler Intelligenz verstehe ich die Fähigkeit, mit sozialen Konflikten, eigenen Gefühlen und den Gefühlen Anderer umzugehen.

Der Mensch schreibt sich Stephen Hawkins, glaube ich.

Und der ist eine absolute Ausnahme. Und dennoh wird er emotional/sozial die größten Schwierigkeiten haben, da hat es jeder "dumme" Bauarbeiter einfacher im Leben und ist wahrscheinlich auch glücklicher.

Denn nicht die Logik macht die Intelligenz, sondern die Summe der Fähigkeiten.

Und ich denke, man kann sehr wohl logisch denken und trotzdem bullshit erzählen.

Penthesilea
__________________
Ich mache Nichts.....und das oberflächlich!
Penthesilea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2001, 23:17   #127   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Penthesilea

Und ich denke, man kann sehr wohl logisch denken und trotzdem bullshit erzählen.

Penthesilea
Da hätte ich gern ein Beispiel.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2001, 23:21   #128   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Penthesilea
Ich gehöre zu den wenigen Menschen, die trotz passabler Noten avon ausgehen, daß eine Bewertung immer subjektiv ist und nicht wirklich etwas über das Können aussagt.
Diese Meinung vertreten viele meiner Lehrer, welche auch auf Benotung verzichteten, wenn sie nicht zur Notengebung verpflichtet wären.

Penthesilea
Das mag in Deutsch vielleicht so sein, aber zB in Physik ist man nunmal schlecht, wenn man die Aufgaben nicht lösen kann.
Eine Rechenaufgabe ist entweder richtig oder falsch, man kann hier nicht subjektiv benoten.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2001, 23:28   #129   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Penthesilea


Und meine Position hat absolut nix mit "schlechte" oder "negative" Seiten verstecken zu tun. (Deine Zeilen klingen, als hieltest Du Leute, die nicht mitmachen, für feige).

Aber ich finde, wir müssen die Leistungsgesellschaft / den Leistungstrieb, die bzw. der uns von Vater Staat aufgezwungen wird, nicht in unserer Freizeit fortsetzen.

Penthesilea
Feige? Mir ist es vollkommen egal wer und warum so einen Test macht und ob er das Ergebnis veröffentlicht. Es war nur ein Vorschlag und
wenn andere dafür sind... Wo ist das Problem?


Ich glaube, das Problem liegt darin, seine Schwächen und Fehler zu akzeptieren und nich herumzuheulen.
Warum sollte man nicht bestrebt sein Leistung zu bringen?
Solange man sich selbst nicht zu sehr stresst, finde ich es zumindest besser als in einer Planwirtschaft.

Geändert von mr.burns (26.09.2001 um 23:38 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2001, 23:37   #130   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Penthesilea

Unter emotionaler Intelligenz verstehe ich die Fähigkeit, mit sozialen Konflikten, eigenen Gefühlen und den Gefühlen Anderer umzugehen.

Der Mensch schreibt sich Stephen Hawkins, glaube ich.

Und der ist eine absolute Ausnahme. Und dennoh wird er emotional/sozial die größten Schwierigkeiten haben, da hat es jeder "dumme" Bauarbeiter einfacher im Leben und ist wahrscheinlich auch glücklicher.

Denn nicht die Logik macht die Intelligenz, sondern die Summe der Fähigkeiten.

Penthesilea
Woher willst du wissen das Stephen Hawkins emotional/sozial die größeten Schwierigkeiten hat. Das ist ein Vorurteil.
Ich habe nie behauptet, dass Intelligenz glücklich macht, wie
kommst du darauf?
Du denkst in Schubkästen!
Intelligente Menschen müssen keine sozialen Krüppel sein.

Logik macht Intelligenz.
Jemand der nicht logisch, denkt kann nicht Intelligent sein.
Wie möchte ein Affe an seine Banane kommen, wenn er nicht logisch denkt. Warten bis sie ihm auf dem Kopf fällt?
Ist das Intelligent?


Achso, ist es nervig das ich nicht alles in ein Posting schreibe?
Es macht sich so einfach unheimlich bequem. Aber ich wäre dennoch bereit vernünftig zu posten, wenn jemand Einwände hat.

  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2001, 23:55   #131   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von mr.burns
Achso, ist es nervig das ich nicht alles in ein Posting schreibe?
Es macht sich so einfach unheimlich bequem. Aber ich wäre dennoch bereit vernünftig zu posten, wenn jemand Einwände hat.
*Handheb*

Ja, es ist nervig.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2001, 23:59   #132   Druckbare Version zeigen
Penthesilea  
Mitglied
Beiträge: 593
Wie kommst Du darauf, daß ich denke, intelligente Menschen sind soziale Krüppel?!
Im Fall von S. H. ist einfach mit hoher Wahrscheinlichkeit damit zu rechnen, daß er es im zwischenmenschlichen Bereich schwerer hat als Menschen, die köperlich nicht benachteiligt sind.

Desweiteren habe ich nicht bestritten, daß Logik ein Aspekt der Intelligenz ist, aber sie ist nur ein Teil.

Die Fähigkeiten der einzelnen Menschen sind individuell ausgeprägt, jeder hat andere Stärken und Schwächen.

Und da ein IQ - Test eben nur die Logik testet, ist es einseitig, manche Stärken kommen garnicht zum Tragen, die auch zur Inelligenz dazugehören.

Vielleicht kannst Du es ja nicht glauben, aber sogar Noten in eigentlich eindeutigen Fächern können u.U. ungerecht sein, es gibt da noch viele Faktoren, die eine Klausur beeinflussen, außer dem Wissensstand, den man hat.
Da ich Diskussionen über die Gerechtgkeit von Notengebung schon einige Male mit verschiedenen Diskussionsgruppen geführt habe (anfangs war ich genauso wie du davon überzeugt, daß zumindest Noten in Physik, Mathe usw. gerecht seien), bin ich heute der Meinung, daß es keine wirklich gerechten Noten gibt.

Du magst da anderer Meinung sein, ist mir recht.

Achja, Beispiele für intelligente Menschen, die Blödsinn erzählen, wirst Du selbst genug kennenlernen, falls D nch keine kennst.

Penthesilea
__________________
Ich mache Nichts.....und das oberflächlich!
Penthesilea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2001, 17:12   #133   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Grinsen Man könnte für nach Wissen strebene...

Ein Forum einrichten wo man einmal die Woche ne Aufgabe zum Knobbeln reinstellt! Für solche wie Tomboy!


Kes
  Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2001, 18:08   #134   Druckbare Version zeigen
donjon Männlich
Mitglied
Beiträge: 490
Pfeil

Siehe Thread zum Pen&Paper-Forum.
__________________
Rettet den Zündfunk!
donjon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2001, 18:29   #135   Druckbare Version zeigen
CO-Mertens Männlich
ChemieOnline Team
Themenersteller
Beiträge: 7.138
Re: Man könnte für nach Wissen strebene...

Zitat:
Originalnachricht erstellt von Chemlab2001
Ein Forum einrichten wo man einmal die Woche ne Aufgabe zum Knobbeln reinstellt! Für solche wie Tomboy!


Kes
An was für Aufgaben hast Du denn da gedacht Kes? Würden die nicht in die bestehenden Foren passen?
__________________
Sascha

Regeln | Hilfe | Etikette | Suchtipps | Beiträge ohne Antwort
CO-Mertens ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Silage (frisch) für Biogas Neue Ideen braucht das Land zur Erzeugung regenerativen Energien tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 14.09.2010 09:10
Ideen gesucht aspergillus Informatik 8 17.03.2008 11:32
Beton färben - Ideen gesucht Allchemist Allgemeine Chemie 3 18.08.2007 13:17
Ideen für Versuche gesucht ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 27.04.2006 20:52
Ideen zu Fleischpressaft gesucht lost chemist Lebensmittel- & Haushaltschemie 9 20.01.2006 12:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:02 Uhr.



Anzeige