Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2002, 11:56   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Unglücklich Rosten von Alufolie

Moin,
leider weiß ich nicht genau, wo ich diese Nachricht besser einordnen könnte. Ich bin nur ein armer Gymnasiast, der sich denkt, dass da was nicht so recht stimmen kann...
Für den Chemie-Wettbewerb "Chemie - Mach mit" (www.chemie-mach-mit.schule.de) habe ich einen Versuch durchgeführt. Dabei geht es im allgemeinen um das Rosten von Metallen. Warum, unter welchen Umständen, etc. Die Aufgabe lautete: Gebe Sauerkraut in eine Plastikschüssel. Decke sie mit Alufolie zu. Dann das ganze für eine Woche in den Kühlschrank stellen und abwarten. Jetzt habe ich das Zeug (stinkt wie verrückt) wieder herausgeholt. Eigentlich war meine Erwartung: Folie angelaufen. Nein, falsch. Es ist eigentlich nichts passiert. Kein Funke von Rost oder angelaufenem Metall o.ä.
Was meint ihr, sollte was passieren, was hieße, dass ich den Versuch wiederholen sollte, oder nicht?
Ich bitte um Hilfe! Dieser Wettbewerb ersetzt bei uns den Test, den wir sonst am Nikolaustag schreiben würden......
Danke!!
Nico

Geändert von severussnape (21.11.2002 um 12:11 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2002, 12:48   #2   Druckbare Version zeigen
Pauni Männlich
Mitglied
Beiträge: 493
Eine Oxidation von Al wirst du da meiner Meinung nach nicht erwarten dürfen. Die Bildung von Al2O3 läuft zwar stark exotherm ab, hat aber eine recht große Aktivierungsenergie... Also das fällt mal weg.

Al ist amphoter, d.h. es ist im sren als Al(3+) bzw. im alkalischen als der Al(OH)4(-) Komplex löslich...
Ich glaube das ist das Ziel des Versuches. Ist vielleicht deine Alufolie porös, dünner, o.Ä. geworden? Das könnte ich mir vorstellen.

Bin aber gespannt, was die anderen Kollegen dazu meinen!
__________________
Pauni
Pauni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2002, 13:41   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
sicher das du den versuch so durchführen musstest ?

In gegenwart des sauren krauts reagiert al nur schwach unter bildung von Al3+, H2 und H2O. Das al3+ lagert sich mit H2O zu Al(OH)3 zusammen, welches dann ganz langsam zu Al2O3 umgelagert wird...man könnte vielleicht ganz wenig weisses al2o3 auf der folie vorfinden...zweifele aber ehrlich gesagt daran.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2002, 14:26   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Aluminium wird ganz gut passiviert.

Stichwort Eloxalverfahren.

Von Normalpotential ist es deutlich unedler as z.B. Fe, aber wie bekannt, rostet Fe ja recht schnell.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.11.2002, 14:32   #5   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
@Pauni, AV:
Die Auminiumfolie sollte doch schon passiviert sein --> keine Reaktion.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 17:50   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
so blöd es ist: der versuch steht jetzt zum zweiten mal im kühlschrank. vielleicht kennt ja jemand die chemische zusammensetzung von suaerkraut, die hilft eventuell.......
  Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 18:04   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Erstmal: Rost wirst Du NIEMALS auf Aluminium finden, weil Rost eine Eisenverbindung ist.

Die chemische Zusammensetzung von Sauerkraut ist nicht bekannt (weil Chemiker besseres zu tun haben, als ihr Leben damit zu verbringen, alle Verbindungen in Sauerkraut rauszufinden....).

Was Du wissen musst: Sauerkraut enthält Milchsäure, die auch Aluminium angreift. Ob das entstehende Aluminiumlactat sich in Wasser löst, konnte ich bis jetzt nicht rausfinden.
Ein Angriff der Säure auf die Alufolie müsste sich früher oder später in Form von Löchern offenbaren.
Stelle den Versuch nicht in den Kühlschrank, sondern lieber ins Warme, umso schneller gehts.

Nach Aluminiumoxid brauchst Du nicht zu suchen, allenffalls könnten sich basische Aluminiumlactate bilden. Vielleicht sieht man da irgendwo ein bisschen weißlichen oder grauen Schlamm....

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!

Geändert von bm (24.11.2002 um 19:25 Uhr)
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2002, 18:07   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
danke!
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Silberlöffel mit Alufolie von Ag2S reinigen ehemaliges Mitglied Lebensmittel- & Haushaltschemie 19 14.10.2013 21:03
Rosten von Eisen Delicious Allgemeine Chemie 1 07.12.2010 18:59
Rosten von Eisen tropifrutti Allgemeine Chemie 1 14.07.2008 18:48
Rosten von Eisen sleepingtiger Allgemeine Chemie 1 09.12.2007 18:52
Reaktion von Alufolie mit Blondierungsmittel ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 16.01.2006 12:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:58 Uhr.



Anzeige