Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2007, 14:08   #1   Druckbare Version zeigen
lenili weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 16
Frage Verteilungskoeffizient

hey

ich hab in einer woche meine erste chemieschularbeit und ich kenn mich gar nicht aus.

extraktion:
1 Liter einer wässrigen Jod-Lösung enthält 2 mmol J2. Die Lösung wird 2mal mit je 50 ml CCl4 ausgeschüttelt.
Wie viel mmol J2 bleiben in der wässrigen Phase gelöst?

wie rechnet man das? mit der formel, die uns mein lehrer gegeben hat, funktionierts nicht so ganz.

danke

ps: wie rechnet man mol in gramm um? (ham wir vor einem jahr eigentlich schon gelernt ... aber ich habs vergessen
__________________
manchmal stolpern die menschen über die wahrheit, doch sie rappeln sich auf, gehen weiter und tun so, als wäre nichts geschehen.
lenili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2007, 14:31   #2   Druckbare Version zeigen
N00b Männlich
Mitglied
Beiträge: 504
AW: Schularbeiten-alarm! HILFE!! wie geht das??

Wie kannst du allen Ernstes eine derart überladene Überschrift absenden?

Welche Formel hat dir dein Lehrer denn gegeben?

Für die Umrechnung hilft es dir vielleicht wenn du dir klar machst was ein mol ist.
N00b ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2007, 14:43   #3   Druckbare Version zeigen
lenili weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 16
AW: Schularbeiten-alarm! HILFE!! wie geht das??

also
anhand eines anderen beispiels, dass wir gerechnet haben müsste es eigentlich so gehen:

x/1000 = c1 ... konzentration von Jod in Wasser (x=jod, welches in H2O zurückbleibt, in 1l = 1000 ml Wasser)

(2-x)/50 = c2 ... Konzentration von Jod in CCl4 (2 mmol insgesamst minus dem Anteil x, welcher in H2O bleibt, in 50 ml CCl4

verteilungskoeffizient k=0,0125

c1:c2 = 1: 0,0125 > c1 * 0,0125 = c2

also: x/1000 * 0,0125 = (2-x)/50 ..... da kommt aber nicht das richtige heraus



ein mol ist die Anzahl der teilchen, die in einer substanz enthalten sind.
wie zB ein duzend sind 12 stück
ein mol sind 6*1023 stück
__________________
manchmal stolpern die menschen über die wahrheit, doch sie rappeln sich auf, gehen weiter und tun so, als wäre nichts geschehen.
lenili ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.12.2007, 14:56   #4   Druckbare Version zeigen
Bremer Männlich
Mitglied
Beiträge: 643
AW: Schularbeiten-alarm! HILFE!! wie geht das??

Also kein Hausaufgabenforum hier, deshalb gibt es hier auch keine direkte Antwort ohne eigene Denkansätze.

Aber mal ein paar Hinweise:

1)

Jod löst sich in Wasser nur sehr gering, deshalb auch wahrscheinlich die geringe Menge in Eurem Versuch. In CCl4 (Tetrachlorkohlenstoff) löst es sich wesentlich besser. Du müßtest jetzt nur noch wissen wieviel J sich in CCl4 löst.

2)

Mol in Gramm umrechnen geht mit dem Periodensystem....
Bremer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2007, 15:17   #5   Druckbare Version zeigen
lenili weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 16
AW: Schularbeiten-alarm! HILFE!! wie geht das??

und wie berechne ich dann, wie viel J in CCl4 gelöst ist?
__________________
manchmal stolpern die menschen über die wahrheit, doch sie rappeln sich auf, gehen weiter und tun so, als wäre nichts geschehen.
lenili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2007, 15:31   #6   Druckbare Version zeigen
N00b Männlich
Mitglied
Beiträge: 504
AW: Schularbeiten-alarm! HILFE!! wie geht das??

Verteilungsgleichgewicht:
Ich würde das genauso rechnen wie du angefangen hast, was bekommst du denn dabei raus? Woher weißt du was rauskommen soll und was soll rauskommen?

Gramm in mol:
Was du schreibst ist zwar nicht die Definition des Mol-Begriffs, trifft es aber. Um aber zu verstehen wie man von g in mol umrechnet muss man wissen wie diese Zahl abgeleitet wird. 1 Mol ist die Menge an Teilchen der 12 g des 12C-Isotop des Kohlenstoffs entsprechen.

Anschaulich musst du die Masse eines Teilchens mit der Anzahl der Teilchen multiplizieren. So bekommst du die Gesamtmasse dieser Teilchen. Die Masse des Teilchen kannst du im PSE nachlesen. beachte dabei die Einheit, dann wirst du erkennen wie du zukünftig ohne Rechnerei die Masse von einem Mol eines bestimmten Stoffes ablesen kannst.
N00b ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2007, 21:15   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Schularbeiten-alarm! HILFE!! wie geht das??

Mit "dringend", „Eilt“ „Hiiiiiiiiiiiilfe! geht es auch nicht schneller. Entfernt.
Bitte die Überschrift so wählen, dass ein Bezug zur Frage besteht. Danke. Geändert.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verteilungskoeffizient Bezzerwizzer Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 08.12.2009 22:23
Verteilungskoeffizient Viviane 87 Allgemeine Chemie 2 16.06.2009 20:22
Verteilungskoeffizient Jackx Anorganische Chemie 1 08.03.2008 13:09
Verteilungskoeffizient Malte Verfahrenstechnik und Technische Chemie 1 21.06.2006 15:32
Verteilungskoeffizient FTP Allgemeine Chemie 1 09.01.2003 21:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:41 Uhr.



Anzeige