Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.12.2007, 22:02   #31   Druckbare Version zeigen
danielm Männlich
Mitglied
Beiträge: 48
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

http://www.gsi.de/documents/DOC-2007-Feb-53-1.pdf

hast du dieses dokument überhaupt gelesen?
danielm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2007, 22:35   #32   Druckbare Version zeigen
Casiusa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 104
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Nein nicht komplett, ich hab eben nicht so viel Zeit, da ich noch andere Dinge lernen muss..

Sagt mir doch einfach mal wer den Grund, entweder ich weiß es dann oder ich weiß es nicht, ich hab mich schon genug darum bemüht, und komme aber nicht auf das Ergebnis.

Und mich nervts, dass ich alles doppelt und dreifach stellen muss, warum kann denn niemand sagen ob mein Text stimmt oder nicht? ....
Und wenn jemand meinen müsste, er hat keine Zeit, weil er sich noch andere Threads anschaut, dann blicke ich es nicht, warum man die Lösung nicht einfach knapp erzähtlt und nicht um den heißen Brei herum redet...

Sry aber ich hab auch nicht viel Zeit und das stoppt mein ganzes Lernen!!
Casiusa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2007, 23:00   #33   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Zitat:
Zitat von danielm Beitrag anzeigen
fehler ist korrigiert

Bitte die upload-Funktion des Forums nutzen. Danke.

Hochladen von Bildern/Graphiken :

http://www.chemieonline.de/forum/attachment.php?attachmentid=10714&d=1193602209

Upload-dienste bereiten in der Regel Schwierigkeiten. Aussendem sollen die uploads dauerhaft hier eingebunden werden. Bitte auf CO-Server laden. Danke.

Antwortfenster nach unten scrollen, auf "Anhänge verwalten" klicken. Ergibt

Hochladen :

http://www.chemieonline.de/forum/attachment.php?attachmentid=7552&stc=1&d=1162321602

Daten durchsuchen, Datei auswählen und hochladen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2007, 23:08   #34   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Zitat:
In einem Bleiblock ist ein radioaktiver Stoff der die nicht bm : natürlich sind die radioaktivradioaktiven Strahlen Alpha, Beta und Gamma abgibt. Die Alphastrahlen werden gegen den negativen, die Betastrahlen gegen den positiven Pol gelenkt, die Gammastrahlen bleiben unverändertbm: doppeltVor dem Bleiblock ist noch ein elekrisches Feld, welches die Alphastrahlen Richtung der Goldfolie abstoßt. Die Beta- und Gammatrahlen werden für den Versuch nicht gebraucht und schießen in die ingegengesetzte Richtung bzw die Gammastrahlen bleiben unverändert an ihrer StelleDie alpha-Strahlen werden in die gewünschte Richtung gelenkt, beta & gamma werden durch diesen Trick mit dem E-Feld ausgeblendet.
Die positiven Alphastrahlen erreichen nun die Goldfolie (Atomkern ist elektrisch positiv und um den Kern kreisen negative Elektronen). Eigentlich müsste die Goldfolie automatisch wegen der Abstoßung ( positiv Alpha + positiv Kern) die Alphastrahlen abweisen, aber ein Großteil der Strahlung durchdringt die Goldfolie, da die Goldatome nicht sehr eng beiannander sind und somit die Strahlen durchlassen. (Großer Freiraum). Diese Alphastrahlen sind dann als Pünktchen (hinter der Goldfolie) auf dem Leuchtschirm in einem dunklen Raum zu erkennen. Jedoch werden einige Alphateilchen von den positiven Atomkernen abgelenkt, weil sie zu nah dran waren und kommen als Pünktchen auf der anderen Seite des Leuchtschirmes auf. Ganz wenige, werden sogar ganz zurück geschleudert.
Siehe Korrekturhinweise.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2007, 23:16   #35   Druckbare Version zeigen
danielm Männlich
Mitglied
Beiträge: 48
Daumen runter AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Zitat:
Zitat von Casiusa Beitrag anzeigen
Nein nicht komplett, ich hab eben nicht so viel Zeit, da ich noch andere Dinge lernen muss..

Sagt mir doch einfach mal wer den Grund, entweder ich weiß es dann oder ich weiß es nicht, ich hab mich schon genug darum bemüht, und komme aber nicht auf das Ergebnis.

Und mich nervts, dass ich alles doppelt und dreifach stellen muss, warum kann denn niemand sagen ob mein Text stimmt oder nicht? ....
Und wenn jemand meinen müsste, er hat keine Zeit, weil er sich noch andere Threads anschaut, dann blicke ich es nicht, warum man die Lösung nicht einfach knapp erzähtlt und nicht um den heißen Brei herum redet...

Sry aber ich hab auch nicht viel Zeit und das stoppt mein ganzes Lernen!!
na jetzt gehts aber los.

1. du hast dich nicht genug bemüht, ansonsten hättest du das pdf dokument gelesen. dort steht übrigens ALLES drin, alles!
2. mich nervts, dass man alles immer 3 mal sagen muss, bis es gelesen wird
3. wenn dein text nicht stimmt, was würde es dir bringen, wenn wir dir das einfach sagen würden? stattdessen versucht man dir hier mühevoll, den stoff ordentlich zu erklären. man investiert wirklich viel zeit und man zerlegt ihn sogar in so kleine stücke, dass du ihn nachher wirklich verstehst. der dank ist
dann diese ungeduldige patzige antwort?
4.niemand redet um den heißen brei herum. es macht nur niemand gerne deine arbeit, ohne dass du selbst ordentlich darüber nachdenkst.
5. wir können nichts dafür, dass du alles auf einen drücker lernst und nicht regelmäßig stück für stück. da wunderts auch niemanden, dass du "schwierigere" aufgaben o. sachverhalte nicht lösen/verstehen kannst, wenn jegliches grundwissen fehlt.

nichts für ungut, aber denk doch mal drüber nach. andere leute müssen auch lernen und opfern ihre zeit trotzdem noch, um anderen zu helfen.

@BM: das mit den Anhängen wusste ich nicht. Nun weiß ich bescheid, danke.

Geändert von danielm (02.12.2007 um 23:21 Uhr)
danielm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2007, 23:30   #36   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Zitat:
@BM: das mit den Anhängen wusste ich nicht. Nun weiß ich bescheid, danke.
siehe http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=69554
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 00:00   #37   Druckbare Version zeigen
Casiusa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 104
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Wenn ich aber einen Text vor mir habe, kann ich ihn im Notfall noch auswendig lernen, oder ich verstehe eben den Text und es sprudelt bei der Arbeit nur so aus mir heraus.

Ich wollte einfach wissen, ob der Wissenstand den ich über den Streuversuch habe, richtig oder falsch ist. Sonst lerne ich die ganze Zeit etwas falsches und jetzt am Ende heißt es, das was ich sagte ist falsch. So komme ich leider auch nicht weiter.

Sry wenn dass jetzt wen angegriffen hat, aber es ist nunmal so. Ich wollte doch keinen vollständigen Text, sondern nur die Berücksichtigung, den Rest hatte ich ja schon alles bearbeitet und auch verstanden. Und jetzt auf den letzten Drücker heißt es, es ist falsch...

Ja klar, was bringt mir ein falscher Text zum lernen? Gar nix!
Aber niemand sagte mir es auch nicht, obwohl ich so oft danach gefragt habe. Jetzt dachte ich als, das ist richtig so wie ich es mir vorstelle aber anscheinend ist es wohl doch nicht so.

Klar niemand macht gerne von jemand anders die Arbeit, aber es ist nunmal so, dass wenn ich einen Text vor mir habe, verstehe ich ihn oder eben nicht. Und wenn nicht, dann kann ich ja nochmal fragen.

Das war es vorerst einmal von mir zu diesem Gesprächthema, nun zum anderen Thema:

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
...adioaktiver Stoff der die nicht bm : natürlich sind die radioaktivradioaktiven Strahlen Alpha, Beta und ...
Die Strahlen sind radioaktiv? Aber:
Zitat:
Zitat von wobue Beitrag anzeigen
..(die Strahlung ist übrigens nicht radioaktiv, sondern der Stoff der sie aussendet.)...
Was stimmt denn nun, oder habe ich ihre Korrektur falsch gelesen?

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Die Alphastrahlen werden gegen den negativen, die Betastrahlen gegen den positiven Pol gelenkt, die Gammastrahlen bleiben unverändertbm: doppeltVor dem Bleiblock ist noch ein elekrisches Feld, welches die Alphastrahlen Richtung der Goldfolie...
Meinen sie das ist doppelt, was ich aufzähle? Erst werden die Alphastrahlen Richtung negativen Pol gelenkt und dass die Alphastrahlen vom Elektrischen Feld Richtung Goldfolie abgestoßen werden?

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Die alpha-Strahlen werden in die gewünschte Richtung gelenkt, beta & gamma werden durch diesen Trick mit dem E-Feld ausgeblendet.
Ja genau die Alphastrahlen werden ja nur für den Versuch gebraucht!
Aber plagt mich noch die Frage, wie denn "ausgeblendet"?

Und sonst, stimmt meine Aussage laut Ihnen bm?

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Auch Ihr letzter Erläuterungsversuch zu RUTHERFORD's Streuexperiment enthält fragwürdige Formulierungen, die ich eher als falsch, denn als richtig interpretieren würde.
Alles in allem habe ich nicht den Eindruck, dass Sie den RUTHERFORD - Versuch verstanden haben.
Wie meinen sie das genau? Rede ich eher um das Experiment herum?
Bestimmt kann man es kürzen, aber so scheint es für mich verständlich.
Laut bm sind es nur die "paar Fehler". Was meinen Sie, ist falsch ?

Danke und sry aber ich denke doch, wir kriegen das "normal" in Griff.
Wir sind alle nur Menschen und jeder denkt anders, wie man lernt und es ist halt auch ziemlich knapp, wir schreiben in 2 Tagen schon die Arbeit. Vor den Weihn. ferien ist eben alles sehr voll mit Arbeiten.
Casiusa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 00:12   #38   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

In einem Bleiblock mit Öffnung befindet sich ein radioaktives Element. Dieses emittiert radioaktive Strahlung, die durch die Öffnung austritt (alpha-, beta-, gamma-Strahlen).

Hinterdem Bleiblock befindet sich eine Anordnung, die die beta-Strahlung ablenkt, die gamma-Strahlung passieren lässt und die alpha-Strahlung in Richtung einer Goldfolie lenkt. Am Besten man macht das mit einen elektrischen Feld, da alpha-Strahlen positiv gelanden sind, beta-Strahlen negativ und gamma Strahlung neutral "geladen"ist. (siehe auch Lorentz-Kraft).

Die alpha-Strahlen (He2+)-Kerne treffen aud die Goldfolie und passieren diese, wider Erwarten, fast vollständig. Nur wenige werden ablenkt, noch weniger reflektiert.

Durch eine fast ringförmig geschlossenene Anordnung (=Film), werden die alpha-Teilchen detektiert.

Im Bleiblock selbst ist kein elektrisches Feld möglich (Faraday-Käfig).
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 00:23   #39   Druckbare Version zeigen
Casiusa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 104
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
In einem Bleiblock mit Öffnung befindet sich ein radioaktives Element. Dieses emittiert radioaktive Strahlung, die durch die Öffnung austritt (alpha-, beta-, gamma-Strahlen).
Also war das andere Zitat von Wobue falsch?

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Hinterdem Bleiblock befindet sich eine Anordnung, die die beta-Strahlung ablenkt, die gamma-Strahlung passieren lässt und die alpha-Strahlung in Richtung einer Goldfolie lenkt. Am Besten man macht das mit einen elektrischen Feld, da alpha-Strahlen positiv gelanden sind, beta-Strahlen negativ und gamma Strahlung neutral "geladen"ist. (siehe auch Lorentz-Kraft).
Ok die wie die Ladung ist, hätte ich mir denken können, aber danke für den Hinweis. Aber dass die Beta Strahlung abgelenkt wird und die Gammastrahlung passieren darf, wusste ich noch nicht! Für den Versuch werden ja nur die Alphastrahlen gebraucht...die Betastrahlen werden doch Richtung positiven Pol geleitet, wissen sie wo dieser ist? Vlt ist es dann besser für mich verständlich.
Das "beta-Strahlung ablenkt, die gamma-Strahlung passieren lässt und die alpha" widerspricht doch der Aussage, dass Beta in Richtung des positiven Pols geleitet wird und Gamma unverändert bleibt oder? Oder verstehe ich die Deutung ihres Textes nicht.

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Die alpha-Strahlen (He2+)-Kerne treffen aud die Goldfolie und passieren diese, wider Erwarten, fast vollständig. Nur wenige werden ablenkt, noch weniger reflektiert.
Ja genau plus und plus stößt sich ab! Aber teilweise gleiten sie durch die Folie, da die Atomanordnung meist weit auseinander ist.

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Durch eine fast ringförmig geschlossenene Anordnung (=Film), werden die alpha-Teilchen detektiert.
Im Bleiblock selbst ist kein elektrisches Feld möglich (Faraday-Käfig).
das Feld ist doch auch nicht in dem Bleiblock, sondern davor, oder warum kommen sie auf dieses Ergebnis?
Mit der ringförmigen geschlossenen Anordnung meinen sie den Leuchtschirm oder?

Bitte korrigieren sie mich, falls eine Aussage von mir falsch ist.
Danke
Casiusa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 00:26   #40   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Lorentz-Kraft ist natürlich in diesem Zusammenhang sinnlos (wäre B-Feld und beschleunigte Ladungen).

Ansonsten einfach diese Bild anschauen : http://www.chemieonline.de/forum/showpost.php?p=2215102945&postcount=24
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 00:29   #41   Druckbare Version zeigen
danielm Männlich
Mitglied
Beiträge: 48
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Ja genau plus und plus stößt sich ab! Aber teilweise gleiten sie durch die Folie, da die Atomanordnung meist weit auseinander ist.

Warum positiv und positiv? der atomkern wirkt nach außen hin neutral, weil er von den elektronen umgeben ist. und das istein ganz entscheidender punkt bei diesem experiment!
danielm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.12.2007, 00:32   #42   Druckbare Version zeigen
Casiusa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 104
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Hinterdem Bleiblock befindet sich eine Anordnung, die die beta-Strahlung ablenkt, die gamma-Strahlung passieren lässt und die alpha-Strahlung in Richtung einer Goldfolie lenkt. Am Besten man macht das mit einen elektrischen Feld, da alpha-Strahlen positiv gelanden sind, beta-Strahlen negativ und gamma Strahlung neutral "geladen"ist. (siehe auch Lorentz-Kraft).
Also meinen sie damit, das ist falsch?

Danke, das Bild hatte ich schon mal angeschaut, ich werde ihnen jetzt mal schreiben, was ich davon denke. weil ich weiß jetzt gerade nicht worauf sie hinaus wollen

Radioaktiver Stoff sendet Alphastrahlen (aus dem Bleiblock).
Die Alphastrahlen leiten größtenteils durch die Goldfolie auf einen dahinterliegenden Leuchtschirm. Einige Alphateilchen werden durch Atome refelektiert und prallen ab, jedoch trotzdem auf den Leuchtschirm.

An dem 2. Bild kann man erkennen, dass die Atome einen großen Freiraum zwischen sich haben. Manche Alphastrahlen schießen einfach nur so hindurch. Andere jedoch prallen direkt auf einen Atomkern und werden zurück geprallt. Andere streifen an den Atomen vorbei und werden abgelenkt.

Sieht schon fast anders aus, die Erklärung als meine vorherige
Aber schon verständlicher geworden.
Casiusa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 00:36   #43   Druckbare Version zeigen
danielm Männlich
Mitglied
Beiträge: 48
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

die alphateilchen werden nicht vom atom sondern vom atomkern zurückgeworfen oder in eine andere richtung gelenkt
danielm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 00:40   #44   Druckbare Version zeigen
Casiusa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 104
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Zitat:
Zitat von danielm Beitrag anzeigen
die alphateilchen werden nicht vom atom sondern vom atomkern zurückgeworfen oder in eine andere richtung gelenkt
Das meinte ich doch 0-)

Ich meinte das auch Sry war undeutlich.

EDIT: ubs doppelt gemoppelt

Geändert von Casiusa (03.12.2007 um 00:46 Uhr)
Casiusa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2007, 00:49   #45   Druckbare Version zeigen
Casiusa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 104
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Zitat:
Zitat von danielm Beitrag anzeigen
Warum positiv und positiv? der atomkern wirkt nach außen hin neutral, weil er von den elektronen umgeben ist. und das istein ganz entscheidender punkt bei diesem experiment!
Ach das habe ich übersehen sry, da haben wir wohl gleichzeitig einen Beitrag gepostet!
Ja positiv und negativ sind neutral, gleichen sich aus!
Und wenn es das nicht geben würde bei diesen Goldatomkernen würden die Alphastrahlen größtenteils nicht einfach durch die Goldfolie prallen oder?!
Casiusa ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu Rutherfords Streuversuch & zu Schalenmodell - dringend! carina004 Allgemeine Chemie 7 23.11.2011 22:44
Richtig oder falsch? Snowflakes Allgemeine Chemie 7 28.09.2010 21:39
Rutherfords Streuversuch tigi321 Allgemeine Chemie 11 14.02.2009 21:45
Richtig oder falsch? Herzi Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
3 17.09.2008 21:11
Infos zu Kernspaltung, Röntgenstrahlen und Rutherfords streuversuch gesucht ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 19.07.2002 10:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:27 Uhr.



Anzeige