Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemical Discovery and the Logicians' Program
J.A. Berson
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2007, 19:00   #1   Druckbare Version zeigen
Problembaer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
Struktur von ICl4-

Hallo, kann mir jemand sagen (erklären), wie die Struktur des ICl4- Ions ist? Gibt es dort Hybridisierungen oder wie sieht das aus?
Danke schon mal im Vorfeld.
Problembaer ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.11.2007, 19:10   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Struktur von ICl4-

Das Tetrachloroiodat(III)-Anion ist quadratisch-planar.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 19:17   #3   Druckbare Version zeigen
Problembaer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
AW: Struktur von ICl4-

Kann man sich das irgendwie plausibel machen....es könnte ja rein theoretisch auch ein Tetraeder sein, oder? Warum ist es ausgerechnet eben? Wie sieht denn dann die Lewis-Strukturformel aus?
Problembaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 19:18   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Struktur von ICl4-

Das Iod hat noch freie Elektronenpaare, die ebenfalls Platz brauchen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 19:23   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Struktur von ICl4-

Sagt dir das VSEPR-Modell (Wikipedia) etwas?

I hat 7 Valenzelektronen. 4 davon gehen Bindungen zu Cl ein. Es bleiben also drei übrig, hinzu kommt ein Elektron durch die Ladung. Du hast also 2 freie Elektronenpaare und 4 Liganden. Somit hast du ein AB4E2-System. Stammdeltaeder ist also das Oktaeder. Die zwei freien Elektronenpaare beanspruchen mehr Platz als die Bindungselektronenpaare, wodurch eine quadratisch planare Anordnung resultiert, da hier die beiden freien Elektronenpaare am weitesten voneinander entfernt sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 19:35   #6   Druckbare Version zeigen
Problembaer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
AW: Struktur von ICl4-

Ja, das VSEPR-Modell sagt mir sehr wohl was....nur hatte ich die Gesamtladung nicht betrachtet und dass man dadurch dann 2 freie Elektronenpaare erhält, wodurch sich ein Oktaeder einstellt, der aber in z-Dimension nur die Elektronenpaare beinhaltet.
Problembaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 19:39   #7   Druckbare Version zeigen
Problembaer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
AW: Struktur von ICl4-

Gestattet mir dann noch die Frage, wie das beim FPO3 (2-) Ion aussieht?

Die prinzipiellen Bindungen sind ja klar, denke ich, also:
Phosphor hat 5 Außenelektronen, es geht 2mal eine Einfachbindung mit Sauerstoff ein, einmal eine Einfachbindung mit dem Fluor, somit ist das Ion 2fach negativ und die Oktettregel ist hier erfüllt

Aber wie sieht es hier mit der räumlichen Struktur aus?

Und heißt das Ion Fluorophosphat oder -phosphition?
Problembaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 23:19   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Struktur von ICl4-

Zitat:
Zitat von Problembaer Beitrag anzeigen
Phosphor hat 5 Außenelektronen, es geht 2mal eine Einfachbindung mit Sauerstoff ein, einmal eine Einfachbindung mit dem Fluor, somit ist das Ion 2fach negativ und die Oktettregel ist hier erfüllt
Nein, ist sie (zumindest formal) nicht, macht aber hier nichts.

P mit: -F, =O, -O-, -O-

Zitat:
Aber wie sieht es hier mit der räumlichen Struktur aus?
tetraedrisch nehme ich an..

Zitat:
Und heißt das Ion Fluorophosphat oder -phosphition?
Fluorophosphat ist schon recht.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
struktur von enzyme egalaja Biologie & Biochemie 6 02.01.2010 16:02
Die Abhängigkeit des Brechungsindexes von organischen Stoffen von deren Struktur Nonze Organische Chemie 1 04.10.2008 11:06
Struktur von Schwefelsäure mattze88 Anorganische Chemie 5 12.06.2005 17:37
struktur von vanadylacetat tini05 Anorganische Chemie 4 08.06.2005 21:32
Struktur von Siliciumdioxid ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 2 22.09.2003 19:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:39 Uhr.



Anzeige